Xenoblade Chronicles: Definitive Edition

| 11. Juli 2020 | 0 Comments

Ich bin auf einer riesigen Welt voller Geheimnisse und Artefakte aus der Vergangenheit, die es zu entdecken gilt. Doch ich sollte dabei nicht vergessen, dass ich auf einer Mission bin, eine Mission, welche über das Schicksal unserer Welt entscheidet. Wir leben auf den Körpern dieser beiden Titanen, doch es herrscht Krieg zwischen den menschenähnlichen Homs und den maschinenartigen Mechon. Ich muss diesen Krieg beenden, ein für alle Mal.

Xenoblade Chronicles: Definitive Edition, Rechte bei Nintendo

Xenoblade Chronicles: Definitive Edition ist eine gelungene Umsetzung. Man sieht der Grafik natürlich schon die Portierung und das Alter an, aber es wurden auch einige sinnvolle Verbesserungen umgesetzt, wie ein vergrößertes Inventar, ein gelungenes Bonuskapitel, ein zusätzlicher Schwierigkeitsgrad und eine bessere Verteilung der Erfahrungspunkte. Die Story, auch wenn sie ein bisschen in die Jahre gekommen wirkt, ist genauso spannend wie damals, als das Game vor 10 Jahren auf der Nintendo Wii erschienen ist.

Neben der Hauptstory gibt es unzählige Nebenmissionen und man trifft verschiedene Charaktere in der riesigen Spielwelt, die es miteinander zu verknüpfen gilt. Der Sound ist sehr gelungen, vor allem dass es regionsbedingt unterschiedliche Hintergrundmusik gibt, ist gut umgesetzt. Das Kampfsystem bietet keinerlei Zufallskämpfe, es liegt also einzig am Spieler, ob er einen Kampf beginnen möchte oder nicht. Die Kämpfe selbst findet in Echtzeit statt und es ist ein recht klassisches J-RPG Kampfsystem, wie man es z.B. auch von Final Fantasy XII kennt.

Xenoblade Chronicles: Definitive Edition handelt von zwei Titanen, Bionis und Mechonis und ihrem Duell auf Leben und Tod. Am Ende löschten sich beide Titanen gegenseitig aus. Nur noch ihre leblosen Hüllen überdauerten die Zeit. Die auf den Überresten des Bionis lebenden Menschen, genannt Homs, stehen am Rande des Untergangs. Von Mechonis aus fallen immer wieder Truppen über ihre Kolonien her und greifen unbarmherzig an. Die stählerne Kriegsmaschinen namens Mechon schlachten die Homs ab, als wollten sie das gesamte Volk verschlingen.

Doch die Homs besitzen das legendäre Schwert Monado, welches einst Mechonis besiegt haben soll. Der Held Dunban stürmt an der Spitze der Homs-Armee über das Schlachtfeld und schwingt das Monado unermüdlich. Unzählige Mechon fallen unter seinen Angriffen, doch dafür zahlt Dunban einen hohen Preis. Die mysteriöse Kraft des Monado zerfrisst seinen Körper. Trotz dieser Qualen führt er einen gewaltigen letzten Schlag aus. Gleißendes Licht strömt aus dem Monado und löscht alle Mechon aus, die damit in Berührung kommen.

Ein Jahr nach dieser Schlacht um das Überleben der Homs werden die Fäden der Geschichte weitergesponnen. Dies ist der Beginn eines ganz neuen Schöpfungsmythos und der Gamer ist mittendrinnen.

Xenoblade Chronicles: Definitive Edition bietet ein komplexes Kampfsystem, aber man bekommt es nach einigen Kämpfen recht gut in den Griff. Es ist ähnlich wie bei anderen JRPGs und man steuert den Helden selbst, während zwei Mitstreiter nach den Fähigkeitsvorgaben des Spielers von der KI gesteuert werden. Vor allem die Hauptstory ist recht tiefgründig und wird gut präsentiert. Im Gegensatz zu den vielen, durchaus auch abwechslungsreichen Nebenmissionen sind viele der Charaktere, denen man begegnet, etwas schablonenhaft.

Xenoblade Chronicles: Definitive Edition, ein episches J-RPG wurde von Monolith Soft exklusiv für Nintendo entwickelt. Das japanische Softwarestudio wurde 1999 gegründet und war zeitweise im Besitz von Namco Bandai Games, ist aber mittlerweile Teil des Nintendo Konzerns. Bekannt wurde das Studio für die Xenosaga Games und für Xenoblade Chronicles. Nach der Wii, und Wii U, und der 2DS/3DS Familie, wurde das Game jetzt auch für die Nintendo Switch veröffentlicht.

Nintendo wurde 1889 als Produzent für Spielkarten gegründet und zählt zu den ältesten Publishern weltweit und schrieb mehrfach Videogamegeschichte. So war der NES eine der ersten Videogamekonsolen und man hat mit der Wii die erfolgreichste Konsole produziert. Die aktuellste Konsole Nintendo Switch ist seit März 2017 in Österreich erhältlich und ebenfalls ein riesiger Erfolg.

Nintendo hat uns ein Rezensionsexemplar des Games für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Xenoblade Chronicles: Definitive Edition von Nintendo ist seit 29. Mai 2020 für die Nintendo Switch erhältlich. Wir haben das Game auf einer Nintendo Switch getestet.
85 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine riesige Spielwelt, die es zu erkunden gilt
sehr gelungene und spannende Hauptstory
ein durchdachtes Kampfsystem ohne Zufallskämpfe
der Sound trägt viel zur Atmosphäre bei
Negatives
die meisten NPCs sind recht schematisch
Grafisch merkt man dem Game sein Alter an

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Nintendo Switch

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.