Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Witchstone

Witchstone von Martino Chiacchiera und Reiner Knizia ist ein verhextes Strategiespiel für 2 bis 4 Spieler*innen. Alle 100 Jahre versammeln sich bedeutende Hexen und Zauberer in einer Gegend, deren Lage seit vielen Generationen ein streng gehütetes Geheimnis ist, um mit magischen Formeln und Riten das Energiefeld des legendären Hexensteins zu erneuern und so den Erhalt und die Stärkung der eigenen Zauberkräfte zu sichern.

Witchstone

Witchstone ist ein kurzweiliges und recht taktisches Familienspiel, welches nicht nur eine angenehme Spieltiefe hat, sondern das auch viele Möglichkeiten bietet, um die benötigten Siegpunkte zu erhalten. Die Hexenplättchen sollten gut platziert werden, um die größtmöglichen Vorteile daraus zu gewinnen, da nicht alle davon ins Spiel kommen.

Die einzelnen Aktionen sind nicht ganz so rund. Man kann sich schon den einen oder anderen Vorteil herausholen, der nicht gut ausbalanciert ist. Da wäre sicher noch Luft nach oben, bei einer zweiten Edition. Das Artwork von Mariusz Gandzel ist stimmungsvoll und zauberhaft.

Das Ziel

Das Spiel endet nach der elften Runde. Wer die meisten Siegpunkte sammeln konnte, wird so als Meister oder Meisterin des Steins das Spiel gewinnen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten Siegpunkte zu sammeln, aber nicht jeder dieser Optionen steht immer zur Verfügung. Man muss also durchaus taktisch und geschickt vorgehen. Man wertet seine Eulenplättchen, seine Magiechips und seine Schriftrollen. Dazu kommen noch erfüllte Prophezeiungen.

Der Spielablauf

Der Spielablauf wird vereinfacht dargestellt. Der Startspieler oder die Startspielerin beginnt das Spiel, indem er oder sie eines der 5 offenen Hexplättchen hinter dem Sichtschirm auswählt. Jedes trägt 2 Aktionssymbole und wird auf 2 leere Felder des eigenen Kessels gelegt. Diese beiden Aktionsarten führt der Spieler oder die Spielerin in beliebiger Reihenfolge nacheinander aus.

Witchstone
Witchstone, Rechte bei Huch

Wenn man aber ein Hexplättchen so anlegt, dass sich Gruppen mit dem gleichen Symbol bilden, darf man die entsprechende Aktionsart mehrfach ausführen. Man hat so viele Aktionen einer bestimmten Aktionsart, wie Symbole dieser Aktionsart in der
entsprechenden Gruppe vorkommen. Danach zieht man ein neues Plättchen aus seinem verdeckten Vorrat. Anschließend ist der nächste Spieler oder die nächste Spielerin im Uhrzeigersinn an der Reihe.

Es gibt die folgenden 6 Aktionsarten:

  • Energieaktion
  • Hexenaktion
  • Pentagrammaktion
  • Kristallaktion
  • Zauberstabaktion
  • Schriftrollenaktion

Die Autoren

Der studierte Mathematiker Reiner Knizia begann schon in frühen Kinderjahren sich Spiele auszudenken und zu erfinden. Der in Deutschland geborene und mittlerweile in England lebende Spieleerfinder hat mittlerweile weit über 500 veröffentlichte Spiele entwickelt. Seit 1997 ist er hauptberuflicher Spieleautor und zahlreiche seiner Spiele wurden mit Preisen ausgezeichnet. Fast jedes Jahr findet sich eines seiner Spiele auf der Auswahl-/Empfehlungs- oder Nominierungsliste des Spiel des Jahres.

Martino Chiacchiera ist hauptberuflich leidenschaftlicher Spieleentwickler, der sich ganz und gar seiner Aufgabe verschrieben hat, außergewöhnliche Erlebnisse zu erschaffen. Er selbst ist Autor von mehr als 40 Brettspielen, darunter Bestsellern wie die
Deckscape-, Decktective- und Similo-Reihen, sowie die Mysthea-Trilogie.

Bei unserem Test mit vier Spieler*innen haben wir durchaus abwechslungsreiche und spannende Partien gehabt. Die Siegpunkte waren am Ende oft recht knapp zusammen. Etwas schade ist, dass es durch den Spielverlauf zu längeren Nachdenkpausen kommt, wenn der Spieler oder die Spielerin zuvor einem in die Quere kommt. Sehr schön ist aber, dass es eben viele verschiedene Möglichkeiten gibt, um an Siegpunkte zu kommen.

Asmodee hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Witchstone wurde im August 2021 beim Spieleverlag Huch! veröffentlicht. Wir haben bei unserem Test mit vier Spieler*innen ungefähr 60 bis 75 Minuten je Partie benötigt.

80
%
Witchstone ist ein kurzweiliges und recht taktisches Familienspiel, welches nicht nur eine angenehme Spieltiefe hat, sondern es auch viele Möglichkeiten bietet, um die benötigten Siegpunkte zu erlangen. Die Hexenplättchen sollten gut platziert werden, um die größtmöglichen Vorteile daraus zu gewinnen, da nicht alle davon ins Spiel kommen.
Pros
  • ein recht strategisches Familienspiel
  • das Artwork von Mariusz Gandzel ist stimmungsvoll
  • verschiedene Aktionen führen zu Siegpunkten
  • kleinere Taktikfehler können später noch aufgeholt werden
Cons
  • die einzelnen Aktionen sind nicht so einfach beschrieben
  • die Aktionen sind nicht ganz so rund
  • die Nachdenkpausen können recht lang werden

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Birthright #3: Verbü...

Constantine #1: Der ...

Enigmatis: The Ghost...

Witnesses – Di...

Gangster City

The Farewell