Winds of Change

| 26. Juni 2021 | 0 Comments

Führe die Rebellion an und bringe Frieden in ein Land, das von ungerechten und grausamen Herrschern geknechtet wird. Folge deiner Berufung als Seher und Auserwählte, triff schwierige Entscheidungen und stelle dich der Vergangenheit, um eine bessere Zukunft für dich und Alestia zu sichern.

Winds Of Change - Cover, Rechte bei Crunching Koalas

Winds Of Change – Cover, Rechte bei Crunching Koalas

Winds of Change ist ein sehr storyintensives Adventure und RPG. Man wacht auf, ohne Erinnerung und hat eine Vision. Sie gibt interessante Einblicke in Vorgänge und die Zukunft. Dann wacht man wieder auf, lernt seine Kameraden kennen und beginnt die Möglichkeiten des Spieles zu entdecken. Nach und nach kommen verschiedene Möglichkeiten dazu und auch die Gruppe wird immer größer.

Man lernt diverse Geschichten kennen und sollte die Ambitionen, Ziele und Ängste der anderen ernst nehmen und berücksichtigen. So erlebt man mit wie sich ihre Lebensgeschichten entwickeln und hilft dabei sie in die richtige Richtung zu lenken, doch dabei gibt es einige schwierige Entscheidungen zu treffen. Aber es geht auch um die Geschichte des Landes Alestia, mit seinen Konflikten und dem ewigen Kampf für Freiheit und Frieden, denn das Land befindet sich im eisernen Griff uralter Mächte.

Die unterschiedlichen Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und sehen sehr nett aus. Es handelt sich um tierartige Wesen, die in einer Fantasywelt aus ihrem Land Alestia ausziehen, um sich für Frieden einzusetzen und ihr Land zu schützen. Dabei lernt man viele unterschiedliche Wesen kennen, trifft schwierige Entscheidungen und erlebt eine ausführliche Geschichte.

Die Grafik ist durchaus gelungen, wobei sich das Game vor allem aus unterschiedlichen Bildern zusammensetzt. Es gibt leider keine Videosequenzen. Die Dialoge werden als Text angezeigt und sind auch gesprochen, wobei der gesprochene Text einiges langsamer ist. Die Stimmen sind sehr angenehm, leider gibt es keinen deutschen Text oder keine deutsche Synchronisation.

Das Spiel besteht zu einem großen Teil daraus, dass man die Story liest, oder sich anhört. Dabei sollte man aber auch gut aufpassen, denn immer wieder gilt es dann die richtigen Fragen zu stellen, Kommentare abzulassen oder Entscheidungen zu fällen. Anhand einer Landkarte kann man sich aussuchen wohin man gerne gehen möchte und abgehandelte Orte werden mit einem grünen Pfeil markiert.

Der neue Ort wird erforscht, indem man mit dem Cursor über den Bildschirm geht und sieht, wo sich Möglichkeiten für Interaktion ergeben. Teilweise gehören recht große Gebiete zum selben Text, so ist es mir ab und zu passiert, dass ich den selben Text noch einmal durchklicken musste. Außerdem sollte man immer wieder mit seinen Kameraden sprechen, da diese einem zusätzliche Meinungen geben.

Winds of Change, ein Adventure, wurde von Klace entwickelt, Crunching Koalas fungiert als Publisher. Klace (Kyle Lambert) ist ein Entertainer und Spieleentwickler aus Kanada, der gerne Geschichten schreibt. Major/Minor war 2015 sein erstes Game und gewann 2016 den Titel Bestes Spiel bei den Ursa Major Awards. Das polnische Entwicklerstudio und Publisher Crunching Koalas, mit Sitz in Warschau wurde im Jahr 2012 gegründet und hat seitdem rund ein halbes Dutzend Games entwickelt bzw. herausgebracht.

Crunching Koalas hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Winds of Change von Crunching Koalas erscheint mit FSK 12 am 03. Juni 2021 für Nintendo Switch.
77 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Charaktere sind liebevoll designt, haben alle eine Geschichte
umfangreiche Story
interessante Entscheidungsmöglichkeiten
schön gezeichnete Bilder
kompletter Text auch in gesprochener Form
Negatives
leider nur recht statische Zeichnungen
sehr viel Text zu lesen
Erkundung der Bilder tlw etwas mühsam
leider keine Deutsche Synchronisation

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Games, Nintendo Switch

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.