Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Weihnachtsgruss an unsere Leser

Die gesamte Redaktion von Weltenraum wünscht all unseren Lesern ein frohes Weihnachtsfest und gesegnete Festtage.

Weihnachten ist die schönste Zeit im Jahr, denn der Stimmung des Weihnachtsfestes kann sich kaum jemand entziehen. Das Weihnachtsfest ist allgegenwärtig, und natürlich wird vieles geschrieben. Besinnliches, kritisches, originelles und witziges. Aber neben dem geschriebenen Wort begleiten uns auch bewegte Bilder und vollmundinge Töne durch diese Weihnachtszeit.

Wer kennt sie nicht die Weihnachtsfilme und was wäre eine Weihnachtsnacht ohne Musik?

Wir wollen euch mit diesem Gedicht von Christian Morgenstern an diesem Weihnachtstag grüssen.

Es war einmal eine Glocke,
die machte baum, baum.
Und es war einmal eine Flocke,
die fiel dazu wie im Traum.

Die fiel dazu wie im Traum …
Die sank so leis hernieder
wie ein Stück Engleingefieder
aus dem silbernen Sternenraum.

Es war einmal eine Glocke,
die machte baum, baum.
Und dazu fiel eine Flocke,
so leise wie im Traum.

So leis als wie ein Traum.
Und als vieltausend gefallen leis,
da war die ganze Erde weiß,
als wie von Engleinflaum.

Da war die ganze Erde weiß,
als wie von Engleinflaum.

Die gesamte Redaktion von Weltenraum wünscht all unseren Lesern ein frohes Weihnachtsfest und gesegnete Festtage. Weihnachten ist die schönste Zeit im Jahr, denn der Stimmung des Weihnachtsfestes kann sich kaum jemand entziehen. Das Weihnachtsfest ist allgegenwärtig, und natürlich wird vieles geschrieben. Besinnliches, kritisches, originelles und witziges. Aber neben dem geschriebenen Wort begleiten uns auch bewegte Bilder und vollmundinge Töne durch diese Weihnachtszeit. Wer kennt sie nicht die Weihnachtsfilme und was wäre eine Weihnachtsnacht ohne Musik? Wir wollen euch mit diesem Gedicht von Christian Morgenstern an diesem Weihnachtstag grüssen. Es war einmal eine Glocke, die machte baum, baum. Und es war einmal eine Flocke, die fiel dazu wie im Traum. Die fiel dazu wie im Traum ... Die sank so leis hernieder wie ein Stück Engleingefieder aus dem silbernen Sternenraum. Es war einmal eine Glocke, die machte baum, baum. Und dazu fiel eine Flocke, so leise wie im Traum. So leis als wie ein Traum. Und als vieltausend gefallen leis, da war die ganze Erde weiß, als wie von Engleinflaum. Da war die ganze Erde weiß, als wie von Engleinflaum.
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Doctor Who – Staffel...

Weihnachten mit den ...

Immer Ärger mit Gran...

Doctor Who – Staffel...

Wie der Weihnachtsba...

Jahresrückblick 2012