Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Von hier bis zum Anfang

Von hier bis zum Anfang von Chris Whitaker ist mehr als ein Krimi, mehr als eine Coming-of-Age-Geschichte, mehr als ein Familien-Drama. Es ist ein kraftvolles Buch über eine starke Frau, auch wenn sie noch ein 13-jähriges Mädchen ist. Auf ihrem Weg liegt viel Leid und Schmerz.

Von hier bis zum Anfang

Von hier bis zum Anfang ist eine Geschichte über Schmerz, Hoffnung und voller Herz. Im Mittelpunkt steht Duchess, ein Mädchen, welches viel zu früh erwachsen werden musste. Gemeinsam mit ihrem Bruder lebt sie eine Kindheit, welche keine Kindheit ist. Sie ist kein einfacher Charakter. Sie ist spröde und hat so einige Fehler, aber sie ist auch eine starke Kämpfernatur.

Es gibt zwar eigentlich sogar zwei Bösewichte in dieser Geschichte, aber vor allem sind es die Umstände, welche sie auf diesen Weg zwingen. Es steckt keine böse Absicht dahinter, aber die böse Tat aus der Vergangenheit, lang vor ihrer Geburt, beeinflusst ihr Leben.

Chris Whitaker schreibt nicht nur sehr lebendig, sondern erzählt seine Geschichte voller Sogkraft, die sich langsam entfaltet. Man kann auch sagen, er beginnt seine Erzählung dort, wo andere sie enden lassen. Allerdings bedient er auch einige Klischees und es ist absolut kein hoffnungsvolles Buch.

Das Buch

Von hier bis zum Anfang spielt in Cape Haven, Kalifornien. Es ist eine beschauliche Kleinstadt, vor dem Panorama atemberaubender Küstenfelsen. In diesem vermeintlichen Idyll muss die 13-jährige Duchess nicht nur ihren kleinen Bruder fast alleine großziehen, sondern sie muss sich auch um ihre depressive Mutter Star kümmern.

Sie ist eine Frau, welche die Ermordung ihrer Schwester vor 30 Jahren nie verwinden konnte. Als deren angeblicher Mörder aus der Haft entlassen wird, droht das fragile Familiengefüge, das Duchess mühsam zusammenhält, auseinanderzubrechen. Der Atem der Vergangenheit reicht bis in das Heute und wird das starke Mädchen nicht mehr loslassen.

Die Autor*innen

Chris Whitaker, geboren und aufgewachsen in London, arbeitete zehn Jahre als Finanztrader, bevor er sein Leben änderte und sich dem Schreiben zuwandte. Seine Romane gewannen zahlreiche Preise. Von hier bis zum Anfang wurde vom Guardian zum Buch des Jahres gekürt. Whitaker lebt zusammen mit seiner Ehefrau und drei Kindern.

Der Verlag

Der Piper Verlag wurde von Reinhard Piper im Jahr 1904 in Schwabing gegründet. Seit 2016 leitet die profilierte Journalistin, Sachbuch-Autorin und »große Leserin« (DIE ZEIT) Felicitas von Lovenberg den Verlag als Instanz für Autoren und Leser, einen weltoffenen Verlag, in dem jede*r Autor*in ihren*seinen Platz und jede*r Leser*in ihr*sein Buch finden kann.

Der Roman erschien im Original unter dem Titel We Begin At The End im Verlag Zaffre, einem Imprint von Bonnier Books UK, London.

Piper hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Fotos: © David Calvert und Piper

Von hier bis zum Anfang von Chris Whitaker, in der Übersetzung von Conny Lösch, ist seit Juli 2021 bei Piper als Hardcover und E-Book erhältlich.

85
%
Von hier bis zum Anfang von Chris Whitaker ist eine interessante Geschichte voller Schmerz, Hoffnung und Herz. Im Mittelpunkt des Familiendramas steht Duchess, ein 13-jähriges Mädchen, welches viel zu früh erwachsen werden musste. Sie ist aber auch kein einfacher Charakter, keine klassische Heldin. Dazu ist sie zu spröde und hat so manche Fehler, aber sie ist auch eine tapfere Kämpfernatur. Die Geschichte ist nicht frei von Klischees, aber mit einer gewissen Sogwirkung für die Leser*innenschaft.
Pros
  • die Handlung hat eine gewisse Sogwirkung
  • die Geschichte wird gut und spannend erzählt
  • Duchess ist eine starke Figur mit einigen Kanten
  • die Vergangenheit ist der große Bösewicht
Cons
  • die Geschichte verläuft recht deprimierend
  • es werden einige Klischess bedient

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Archangel

Juliet, Naked

Lucifer #1

Catch-22

Justice League of Am...

ALIEN: Das Rollenspi...