Trickerion: Dahlgaards Akademie

| 18. Juli 2020 | 0 Comments

Trickerion: Dahlgaards Akademie von Dávid Turczi erscheint beim Spieleverlag Corax Games und ist eine interessante Erweiterung für das zauberhafte Spiel Trickerion. Die Spieler sind auch in der Erweiterung bekannte Bühnenzauberer, welche in einem Wettbewerb spektakulärer Zaubershows gegeneinander antreten, um den legendären Trickerion-Kristall zu erhalten und der oder die beste aller Magier zu sein.

Trickerion: Dahlgaards Akademie, Rechte bei Corax Games

Trickerion: Dahlgaards Akademie fügt sich recht nahtlos in das Hauptspiel Trickerion: Meister der Magie ein. Die einzelnen Figuren und Marker sind im gleichen Art Deco Stil gestaltet, auch wenn nicht immer der genaue Farbton getroffen wurden. Neu ist der Protegé, bei dem, wie gewohnt eine männliche und eine weibliche Variante zur Verfügung steht. Dieser kann spezielle Fähigkeiten erlernen, die man in der Akademie findet.

Die Erweiterung bietet vor allem mehr Möglichkeiten für die Spieler. Dadurch wird es auch ein wenig schwieriger die Taktik der anderen Spieler zu durchkreuzen. Der Aufwand wertvolle Punkte durch die Renovierung zu erhalten ist fast ein wenig zu hoch, aber wenn die anderen Spieler ebenfalls so denken, sollte man unbedingt zuschlagen. Zum Glück bekommt man beim Renovieren selbst aber auch am Ende Punkte und nicht nur wer die meisten Zimmer renoviert hat.

Sehr gut hat uns gefallen, dass es mit dem Protegé einen Mitarbeiter gibt, der durch die Geheimnisse spezielle Fähigkeiten erhalten kann und dadurch zu einem unverzichtbaren Mitarbeiter wird. Das Knifflige ist dabei, dass immer nur zwei Geheimnisse aufliegen, wobei man weitere freischalten kann. Auch dass man seine Tricks durch die Trainingsräume verbessern kann, ist ziemlich cool, zum Teil besser als zu unterrichten, wo sich der Aufwand erst gegen Ende lohnt, wenn man Tricks sozusagen aussortiert.

Der Spielablauf wird vereinfacht dargestellt

Trickerion: Dahlgaards Akademie bietet als neuen Bereich die Akademie, aber sie ist in einem schlimmen Zustand, die Spieler müssen die Zimmer erst renovieren. Dabei kann man sich entscheiden, ob man Klassenzimmer renoviert, oder Trainingsräume. In ersteren erhält man in der Klassenraum-Phase für seine Tricks Belohnungen, in zweiteren erhält man einen Bonus für das Aufführung von Zaubern. Die Höhe und Art der Belohnung ist davon abhängig wann und welche Zimmer man renoviert und welche Art von Tricks man lehrt oder trainiert.

Trickerion: Dahlgaards Akademie, Rechte bei Corax Games

Der Spielablauf bleibt grundsätzlich unverändert, es gibt aber ein paar Ergänzungen im Aufbau aber auch im Ablauf. So kann man Mitarbeiter in die Akademie schicken und es gibt die Klassenraum-Phase, in welcher man die Erträge durch die Akademie erhält. Auch die Abschlusswertung ist ein wenig verändert worden. Dazu gibt es neue Prophezeiungen, neue Auftragskarten und auch die Zauberer wurden ein wenig, aber sinnvoll überarbeitet.

Das Ziel des Spiels bleibt gleich, es gilt noch immer die meisten Ruhmespunkte zu erlangen. Man hat durch die Akademie nur noch mehr Möglichkeiten und durch den Protegé, welchen jeder Spieler gleich zu Beginn erhält, kann man auch mit Hilfe der Geheimnisse seinen eigenen Stil perfektionieren und verfeinern. Es gibt auch vier neue Zauberkünstler, für jede Schule der Magie einen neuen Meister seines Fachs.

Viktor Péter und Richárd Ámann haben gemeinsam ihren Spieleverlag mindclash Games gegründet, um ihr erstes Brettspiel Trickerion zu veröffentlichen. Mittlerweile haben die beiden ungarischen Spieleerfinder ein halbes Dutzend an Brettspielen veröffentlicht bzw. angekündigt. Die Erweiterung stammt von Dávid Turczi, einem ungarischen Spieleerfinder, welcher bereits ein Dutzend an Brettspielen erfunden hat.

Corax Games hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Trickerion: Dahlgaards Akademie erschien im September 2019 beim Spieleverlag Corax Games. Wir haben bei unserem Test mit 4 Spielern 90 bis 120 Minuten für eine Partie exkl. Aufbau und Regeln durchgehen benötigt.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die Erweiterung fügt sich harmonisch im Ablauf ein
die Akademie ist mehr eine Ergänzung des bisherigen
das Artwork ist wieder sehr traumhaft und stimmungsvoll
die sanfte Überarbeitung der Zauberkünstler ist gelungen
der Protegé ist eine tolle Ergänzung der Mitarbeiter
Negatives
die Veränderungen sind eher subtil
der Unterricht zahlt sich meist erst gegen Ende aus
ein paar Änderungen im Spielablauf hätte Trickerion vertragen

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Brettspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.