Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Townsmen – A Kingdom Rebuilt

Das Königreich braucht mich, auch wenn es zuletzt einiges an Troubles gab. Aber die kleine Grafschaft, in die ich gekommen bin, braucht mich wirklich dringend, denn das Dorf steuert seinem Ende entgegen. Nach und nach gelingt es mir aus dem unbedeutenden Dorf eine prachtvolle Stadt zu errichten.

Townsmen – A Kingdom Rebuilt, Rechte bei Handy Games

Townsmen – A Kingdom Rebuilt ist ein durchaus nettes Aufbaustrategiegame, welches mit bunter Grafik und einer netten Story besticht. Am Anfang wirkt das Game fast zu harmlos und einfach, später kann man als Casualergamer ein bisschen überfordert werden, während man als Gamer, der regelmäßig Aufbaustrategiegames spielt, fast zu wenig gefordert wird. Dennoch ist es ein nettes Game, das witzig präsentiert wird und ein durchaus durchdachten Gameplay aufweist. Im Spiel ist der DLC „The Seaside Empire” enthalten, und es gibt verschiedene Spielmodi, wie eine Art Sandkastenmodus und eben die Kampagne.

Townsmen – A Kingdom Rebuilt bietet ein komplexes Wirtschaftssystem, das vom Gamer verlangt Produktionslinien zu bauen, effizient zu handeln und das Gleichgewicht zwischen Steuereinnahmen und der Zufriedenheit seiner Stadtbewohner zu wahren. Dabei wird die Stadt mit saisonbedingten Katastrophen wie Wassermangel im Sommer, oder Getreideknappheit im Winter konfrontiert.

Eine große Vielfalt an Gebäuden und viele verschiedene Jobs für die Bürger der Stadt werden aber helfen diese und andere Hindernisse zu überwinden. So kann man Militärbaracken bauen, um sich gegen bösartige Banditenangriffe zu behaupten, oder man beschäftigt einen Heilmedikus, um die Pest zu bekämpfen.

Feuerwehrleute, Jäger, Bauern, Schmiede und viele weitere werden einem helfen eine stabile Gemeinde aufzubauen. Man sammelt Erfahrung für all seine Taten als Gouverneur der Stadt und nutzt sie in der Forschung, welche die Effizienz durch technologischen Fortschritt verbessert. So wird aus einem kleinen Dorf eine große prachtvolle Stadt.

Townsmen – A Kingdom Rebuilt hat zu Anfang einen recht niedrigen Schwierigkeitsgrad. Die Kampagne ist in sehr kleine Kapitel unterteilt und jedes Kapitel hat eigene Ziele und bietet die Möglichkeit neue Optionen kennenzulernen. Schade ist, dass man nicht unbedingt alles, was man erschafft und gestaltet, automatisch ins nächste Kapitel mitnehmen kann.

Auch wenn man gut in das Game eingeführt wird, muss man sich die kleinen, kniffligen Details erst erarbeiten. Manchmal ist es auch etwas mühsam den Zielen des Kapitels zu folgen. Ein wichtiger Aspekt ist der Augenmerk darauf, dass man die benötigten Ressourcen zu seinen Baustellen oder eben Betrieben schafft.

Townsmen – A Kingdom Rebuilt bietet das klassische Gameplay eines Aufbaustrategiespiels, ergänzt mit einigen netten Ideen. Grafisch ist das Game sehr detailreich, bunt und witzig gestaltet und je größer die Stadt wird, desto lebendiger wird der Bildschirm. Sehr gut ist auch die deutsche Lokalisation, da auch noch eine kleine Intrige erzählt wird, die dafür gesorgt hat, dass der Gamer den Königshof verlassen musste.

Townsmen – A Kingdom Rebuilt, ein mittelalterliches Aufbaustrategiegame wurde von Handy Games entwickelt und veröffentlicht. Das kleine deutsche Software Studio wurde 2016 gegründet und ist Teil der THQ Nordic und Embracer Group Family. Der Fokus des Studios liegt dabei auf Games für die aktuelle Konsolengeneration, aber auch auf experimentelle Games wie z.B. mit Virtual Reality.

Townsmen – A Kingdom Rebuilt von Handy Games ist ab 20. Februar 2020 für die Nintendo Switch, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
70 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine durchaus schöne und recht funnyartige Grafik
es ist nett, dass es eine kleine Story gibt
ein Aufbaustrategiegame, welches Anspruch hat
Negatives
es könnte mehr Tiefgang vorhanden sein
nicht alles wird ins nächste Kapitel übernommen
die Kapitel sind fast zu klein
später wird man als Casual-Gamer etwas überfordert
Das Königreich braucht mich, auch wenn es zuletzt einiges an Troubles gab. Aber die kleine Grafschaft, in die ich gekommen bin, braucht mich wirklich dringend, denn das Dorf steuert seinem Ende entgegen. Nach und nach gelingt es mir aus dem unbedeutenden Dorf eine prachtvolle Stadt zu errichten. [caption id="attachment_40959" align="alignleft" width="200"] Townsmen - A Kingdom Rebuilt, Rechte bei Handy Games[/caption] Townsmen - A Kingdom Rebuilt ist ein durchaus nettes Aufbaustrategiegame, welches mit bunter Grafik und einer netten Story besticht. Am Anfang wirkt das Game fast zu harmlos und einfach, später kann man als Casualergamer ein bisschen überfordert werden, während man als Gamer, der regelmäßig Aufbaustrategiegames spielt, fast zu wenig gefordert wird. Dennoch ist es ein nettes Game, das witzig präsentiert wird und ein durchaus durchdachten Gameplay aufweist. Im Spiel ist der DLC „The Seaside Empire” enthalten, und es gibt verschiedene Spielmodi, wie eine Art Sandkastenmodus und eben die Kampagne. Townsmen - A Kingdom Rebuilt bietet ein komplexes Wirtschaftssystem, das vom Gamer verlangt Produktionslinien zu bauen, effizient zu handeln und das Gleichgewicht zwischen Steuereinnahmen und der Zufriedenheit seiner Stadtbewohner zu wahren. Dabei wird die Stadt mit saisonbedingten Katastrophen wie Wassermangel im Sommer, oder Getreideknappheit im Winter konfrontiert. Eine große Vielfalt an Gebäuden und viele verschiedene Jobs für die Bürger der Stadt werden aber helfen diese und andere Hindernisse zu überwinden. So kann man Militärbaracken bauen, um sich gegen bösartige Banditenangriffe zu behaupten, oder man beschäftigt einen Heilmedikus, um die Pest zu bekämpfen. Feuerwehrleute, Jäger, Bauern, Schmiede und viele weitere werden einem helfen eine stabile Gemeinde aufzubauen. Man sammelt Erfahrung für all seine Taten als Gouverneur der Stadt und nutzt sie in der Forschung, welche die Effizienz durch technologischen Fortschritt verbessert. So wird aus einem kleinen Dorf eine große prachtvolle Stadt. Townsmen - A Kingdom Rebuilt hat zu Anfang einen recht niedrigen Schwierigkeitsgrad. Die Kampagne ist in sehr kleine Kapitel unterteilt und jedes Kapitel hat eigene Ziele und bietet die Möglichkeit neue Optionen kennenzulernen. Schade ist, dass man nicht unbedingt alles, was man erschafft und gestaltet, automatisch ins nächste Kapitel mitnehmen kann. [gallery type="rectangular" link="none" size="medium" ids="40958,40957,40956"] Auch wenn man gut in das Game eingeführt wird, muss man sich die kleinen, kniffligen Details erst erarbeiten. Manchmal ist es auch etwas mühsam den Zielen des Kapitels zu folgen. Ein wichtiger Aspekt ist der Augenmerk darauf, dass man die benötigten Ressourcen zu seinen Baustellen oder eben Betrieben schafft. Townsmen - A Kingdom Rebuilt bietet das klassische Gameplay eines Aufbaustrategiespiels, ergänzt mit einigen netten Ideen. Grafisch ist das Game sehr detailreich, bunt und witzig gestaltet und je größer die Stadt wird, desto lebendiger wird der Bildschirm. Sehr gut ist auch die deutsche Lokalisation, da auch noch eine kleine Intrige erzählt wird, die dafür gesorgt hat, dass der Gamer den Königshof verlassen musste. Townsmen - A Kingdom Rebuilt, ein mittelalterliches Aufbaustrategiegame wurde von Handy Games entwickelt und veröffentlicht. Das kleine deutsche Software Studio wurde 2016 gegründet und ist Teil der THQ Nordic und Embracer Group Family. Der Fokus des Studios liegt dabei auf Games für die aktuelle Konsolengeneration, aber auch auf experimentelle Games wie z.B. mit Virtual Reality. [box style="tip"]Townsmen - A Kingdom Rebuilt von Handy Games ist ab 20. Februar 2020 für die Nintendo Switch, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.[/box] [rwp_box id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

de Blob

Desperados III

Pikmin 3 Deluxe

Lost Sea

Diablo IV

Beschützer der Drach...