Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

The Reluctant Fundamentalist – Tage des Zorns

The Reluctant Fundamentalist – Tage des Zorns von der indischen Regisseurin Mira Nair ist ein amerikanisch-pakistanischer Politthriller und ein Drama aus dem Jahr 2012. Das Drehbuch wurde von Ami Boghani, Mohsin Hamid und William Wheeler geschrieben und basiert auf dem Roman Der Fundamentalist, der keiner sein wollte von Mohsin Hamid aus dem Jahr 2007. In den Hauptrollen sind Riz Ahmed, Kate Hudson, Liev Schreiber und Kiefer Sutherland zu sehen.

The Reluctant Fundamentalist - Tage des Zorns, Rechte bei Ascot Elite

The Reluctant Fundamentalist – Tage des Zorns, Rechte bei Ascot Elite

The Reluctant Fundamentalist – Tage des Zorns zählt zu den vielen Filmen von Mira Nair, welche sich mit dem Verhältnis der USA zur restlichen, insbesondere arabischen und asiatischen, Welt beschäftigt. In diesem Film wird ein globaler Konflikt auf die persönliche Ebene eines pakistanischen Intellektuellen heruntergebrochen.

Sie bietet keine Lösung an, sie wirft nur Fragen auf und ob wir unseren Blick nicht schärfen sollten, ob wir gewisse Vorurteile nicht hinterfragen sollten. Der Fokus liegt nicht auf der Entführung und es ist kein Actionfilm mit einem gewissen intellektuellen Anspruch, sondern eher umgekehrt. Es ist ein Film, der zum Nachdenken anregt und dessen Entführung mehr ein Beiwerk darstellt. Obwohl der Autor der Buchvorlage selbst am Drehbuch mitgeschrieben hat, wurde der Film in eine andere Perspektive gehoben. Während im Buch vieles nur angedeutet wird, geheimnisvoll und mehrdeutig bleibt, so wird im Film alles analysiert und erklärt.

The Reluctant Fundamentalist – Tage des Zorns beginnt im Jahr 2011, als ein amerikanischer Professor in Lahore, Pakistan entführt wird. Bobby (Liev Schreiber) ist ein amerikanischer Journalist und möchte einen Artikel über militante Akademiker in Pakistan schreiben. In einem kleinen Café in Lahore interviewt er dazu Changez Khan (Riz Ahmed).

Changez hat an der Princeton-Universität in den U.S.A. studiert und erzählt jetzt rückblickend von seinem Leben als erfolgreicher Finanzanalytiker einer New Yorker Firma, von seiner großen Liebe Erica (Kate Hudson), wie sich sein komplettes Leben nach dem 11. September 2001 verändert hat und er nach Pakistan zurückgekehrt ist. Hat sich Changez Khan radikalisiert und hat er etwas mit der Entführung des Professors zu tun?

The Reluctant Fundamentalist – Tage des Zorns, mit einer Spieldauer von ca. 130 Minuten, wird mit einem gutem Bild im Format 16:9 – 2.35:1 geboten. Der saubere Ton wird u.a. auf Deutsch und Englisch in DTS-HD 5.1 präsentiert. Unter den Extras findet sich nur der obligatorische Originaltrailer als Bonusmaterial.

The Reluctant Fundamentalist – Tage des Zorns (The Reluctant Fundamentalist) von Ascot Elite ist seit 25. März 2014 mit FSK 16 auf DVD und Blu-ray erhältlich. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
68 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Mira Nairs bisher beste Regiearbeit
ein Film, der zum Nachdenken anregt
das Drehbuch ist sehr solide geschrieben
der Film stellt einige wichtige Fragen
Negatives
der Film hat eine andere Perspektive als das Buch
es wird einiges übererklärt im Film
manchmal ist der Film einfach zu kopflastig
The Reluctant Fundamentalist - Tage des Zorns von der indischen Regisseurin Mira Nair ist ein amerikanisch-pakistanischer Politthriller und ein Drama aus dem Jahr 2012. Das Drehbuch wurde von Ami Boghani, Mohsin Hamid und William Wheeler geschrieben und basiert auf dem Roman Der Fundamentalist, der keiner sein wollte von Mohsin Hamid aus dem Jahr 2007. In den Hauptrollen sind Riz Ahmed, Kate Hudson, Liev Schreiber und Kiefer Sutherland zu sehen. [caption id="attachment_32118" align="alignleft" width="200"] The Reluctant Fundamentalist - Tage des Zorns, Rechte bei Ascot Elite[/caption] The Reluctant Fundamentalist - Tage des Zorns zählt zu den vielen Filmen von Mira Nair, welche sich mit dem Verhältnis der USA zur restlichen, insbesondere arabischen und asiatischen, Welt beschäftigt. In diesem Film wird ein globaler Konflikt auf die persönliche Ebene eines pakistanischen Intellektuellen heruntergebrochen. Sie bietet keine Lösung an, sie wirft nur Fragen auf und ob wir unseren Blick nicht schärfen sollten, ob wir gewisse Vorurteile nicht hinterfragen sollten. Der Fokus liegt nicht auf der Entführung und es ist kein Actionfilm mit einem gewissen intellektuellen Anspruch, sondern eher umgekehrt. Es ist ein Film, der zum Nachdenken anregt und dessen Entführung mehr ein Beiwerk darstellt. Obwohl der Autor der Buchvorlage selbst am Drehbuch mitgeschrieben hat, wurde der Film in eine andere Perspektive gehoben. Während im Buch vieles nur angedeutet wird, geheimnisvoll und mehrdeutig bleibt, so wird im Film alles analysiert und erklärt. The Reluctant Fundamentalist - Tage des Zorns beginnt im Jahr 2011, als ein amerikanischer Professor in Lahore, Pakistan entführt wird. Bobby (Liev Schreiber) ist ein amerikanischer Journalist und möchte einen Artikel über militante Akademiker in Pakistan schreiben. In einem kleinen Café in Lahore interviewt er dazu Changez Khan (Riz Ahmed). Changez hat an der Princeton-Universität in den U.S.A. studiert und erzählt jetzt rückblickend von seinem Leben als erfolgreicher Finanzanalytiker einer New Yorker Firma, von seiner großen Liebe Erica (Kate Hudson), wie sich sein komplettes Leben nach dem 11. September 2001 verändert hat und er nach Pakistan zurückgekehrt ist. Hat sich Changez Khan radikalisiert und hat er etwas mit der Entführung des Professors zu tun? The Reluctant Fundamentalist - Tage des Zorns, mit einer Spieldauer von ca. 130 Minuten, wird mit einem gutem Bild im Format 16:9 - 2.35:1 geboten. Der saubere Ton wird u.a. auf Deutsch und Englisch in DTS-HD 5.1 präsentiert. Unter den Extras findet sich nur der obligatorische Originaltrailer als Bonusmaterial. [box style="tip"]The Reluctant Fundamentalist - Tage des Zorns (The Reluctant Fundamentalist) von Ascot Elite ist seit 25. März 2014 mit FSK 16 auf DVD und Blu-ray erhältlich. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.[/box] [rwp_box id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Blindspot – Di...

Dark Places – Gefähr...

Klauen wir gleich di...

Mafia III – Pr...

Der Pianist

Criminal Minds ̵...