Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

The Flower Collectors

Ich beobachte den Plaza mit einem Fernglas. Allerdings muss ich einen Fall aufklären und sehe mehr als genug Verdächtige, bei noch mehr verdächtigen Vorgängen. Ich wünschte, ich könnte noch wie früher ermitteln, aber es muss auch so gehen. Welch‘ Ironie! Immerhin ist das Wichtigste bei einer Ermittlung noch immer unbeschädigt, mein Kopf.

The Flower Collectors

The Flower Collectors ist ein sehr schönes Game, mit einer von klassischen Noir-Kriminalfilmen inspirierten, emotionalen Detektivgeschichte, mit jeder Menge Herz. Wirklich gelungen ist, dass Grafik, Sound und die Story schön ineinandergreifen.

Auch wenn das Thema natürlich eine Rolle spielt, bleibt mir die Auseinandersetzung mit Francos Regime ein wenig zu oberflächlich.

Die Story selbst ist manchmal vorhersehbar, aber oft weiß sie auch zu überraschen, vor allem die Nebenstorys finde ich sehr schön. Auch die persönliche Geschichte Jorges ist interessant. Sie wird zuerst in Träumen erzählt, doch dann wird wie leider sehr abrupt zu Ende erzählt. Da wurde ein wenig Potential verschwendet.

Game & Story

The Flower Collectors spielt in Barcelona im Jahr 1977. Jorge, ein im Rollstuhl sitzender, ehemaliger Polizist beobachtet in einer stürmischen und schlaflosen Nacht einen Mord auf dem Platz vor deinem Balkon. Getrieben, der Wahrheit Geltung zu verschaffen, schließt er eine ungewöhnliche Partnerschaft.

Ausgestattet mit Kamera, Fernglas sowie Funkgerät und der Hilfe Melinda, einer jungen aufstrebenden Journalistin, decken die beiden von seinem Balkon aus, durch das Beobachten der ahnungslosen Nachbarn, gemeinsam eine eine schwelende Verschwörung in Barcelona auf. Aber es ist ein gefährlicher Weg bis zur Auflösung des Falls.

Grafik & Gameplay

Das Game folgt dem üblichen Gameplay eines Adventures. Man interagiert mit verschiedenen Objekten, löst einige Rätsel und führt verschiedene Dialoge, wobei Rätsel in diesem Fall ein wenig zu hoch gegriffen ist. Spannend ist aber, dass sich die Umgebung regelmäßig verändert und man immer wieder etwas Neues entdecken kann.

The Flower Collectors ist grafisch durchaus interessant gestaltet, vor allem, dass die Schauplätze auf engsten Raum reduziert sind, macht es ziemlich spannend. Auch wenn die etwas reduzierte Grafik durchaus ihren Charme hat, wirken die Animationen leider recht steif, wobei, dass die Charaktere in Tiergestalt dargestellt werden, wieder ein interessanter Aspekt ist.

Entwickler & Publisher

The Flower Collectors, ein Adventure, wurde von Mi’pu’mi Games entwickelt und veröffentlicht. Mi’pu’mi Games wurde 2009 in Wien gegründet und hat mit ihrem mehrteiligen Adventure The Lion’s Song große Aufmerksamkeit erfahren. Sie haben aber auch an verschiedenen großen AAA Games wie die Hitman Reihe oder Control mitgearbeitet.

Mi’pu’mi Games hat uns ein Rezensionsexemplar des Games für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

The Flower Collectors von Mi’pu’mi Games ist seit 11. Februar 2021 für die Nintendo Switch mit PEGI 12 erhältlich. Wir haben das Game auf einer Nintendo Switch getestet.

87
%
The Flower Collectors ist ein sehr schönes Game, mit einer von klassischen Noir-Kriminalfilmen inspirierten, emotionalen Detektivgeschichte, mit jeder Menge Herz. Wirklich gelungen ist, dass Grafik, Sound und die Story schön ineinandergreifen. Auch wenn das Thema natürlich eine Rolle spielt, bleibt mir die Auseinandersetzung mit Francos Regime ein wenig zu oberflächlich.
Pros
  • die Story des Games ist durchaus gelungen
  • die Grafik und die Charaktere als Tiere sind interessant
  • die Nebenstorys sind sehr spannend erzählt
  • die Welt von Jorge verändert sich regelmäßig
  • die Dialoge sind sehr gut geschrieben
Cons
  • die Animationen sind etwas steif geraten
  • Jorges Geschichte wird abrupt zu Ende erzählt
  • auf Francos Diktatur wird nur oberflächlich eingegangen

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Grandville – 1. Band...

Big Brain Academy

Letzter Kirtag: Ein ...

Octopath Traveler

Glass Masquerade 2

The Legend of Zelda:...