The Dreaming #2

| 13. Juli 2020

The Dreaming #2 von Simon Spurrier gehört zu den neuen Serien des Sandman Universe von Vertigo. Es ist eine durchaus philosophische, aber zum Teil sehr verwirrende Geschichte, wie auch schon die Original-Serie. Drei verschiedene, recht unterschiedliche Handlungstränge erzählen davon, dass Dream sich in eine Sterbliche verliebt, was beide teuer zu stehen kommt. Und während das Traumland ohne seinen Herrscher von einer künstlichen Intelligenz gelenkt wird, jagen Dora und der Rabe Matthew Dreams Fährte durch alle Welten hinterher.

The Dreaming #2, Rechte bei Panini Comics

The Dreaming #2 stellt diesmal Dreams Beziehung zu dem Mädchen in den Mittelpunkt, aber es gibt auch einen schönen Cliffhanger, in dem man erfährt wer die Übernahme des Reichs der Träume anstrebt und so einiges mehr. Angenehm ist, dass die drei großen Handlungsstränge kompakt erzählt werden. Es ist zum Teil schon verwirrend genug, würde man dann auch noch ständig die verschiedenen Ebenen wechseln, würde man endgültig die Übersicht verlieren und man würde immer wieder aus dem Lesefluss gerissen werden.

Das Comic ist wieder sehr textlastig. Die Dialoge, auch über Selbstreflexion, Ängste, Hoffnungen, über die Zukunft, das was Menschen ausmacht und was Liebe ist, sind sehr stark und machen das Comic fesselnd, auch wenn es in der zweite Hälfte des Comics etwas kitschig wird und die Dialoge manchmal ausufern und ein bisschen gekünstelt wirken. Die meisten Charaktere werden aber durchaus spannend und vielschichtig dargestellt.

Gab es im ersten Band noch einige Anleihen, wenngleich auch oft gespiegelt zum bekannten Original von Neil Gaiman, so gelingt es Simon Spurrier sich mittlerweile gut zu einer eigenständigen Betrachtungsweise auf diesem Mythos, dem Traumland und Dream selbst zu finden. Die Zeichnungen sind sehr unterschiedlich und typisch für Sandman-Comics, wenngleich ich jetzt kein so großer Fan von der Darstellung des Traumkönigs selbst war.

The Dreaming #2 (The Dreaming #7-#12) handelt von dem aus seinem Reich verschwundenen Traumkönig Dream, welcher auf Erden wandelt und sich in eine Sterbliche verliebt, deren Familie seit Langem in die Geschicke der gottgleichen Ewigen verwickelt ist, mit schrecklichen Konsequenzen für Morpheus und das Mädchen. Dreams Domäne des Träumens wird in seiner Abwesenheit von einer künstlichen Intelligenz gelenkt. Die monströse Dora und der Rabe Matthew, die Dream finden wollen, folgen seiner Spur durch das Traumland, Faerie und andere fantastische Welten. Der Comicsammelband wurde von Simon Spurrier geschrieben und von Abigail Larson, sowie Bilquis Evely gezeichnet.

The Dreaming #21 wird zeichnerisch durch Bilquis Evely geprägt. Ihre Panels werden durch einen recht emotionsreichen Zeichenstil geprägt, wobei dieser durchaus glaubhaft bleibt. Viele Emotionen werden über die Augen transportiert und die Figuren wirken ziemlich lebensecht. Der Hintergrund wird zwar in der Regel nur angedeutet, wirkt aber sehr oft, dem Setting und der ursprünglichen Serie geschuldet, sehr fantastisch. Es ist ein buntes, schräges Traumland.

Der Brite Neil Gaiman hat mit dem Sandman-Epos eine der großartigsten Comicerzählungen abgeliefert. Viele seiner Nebengeschichten und Figuren, die er erschaffen hat, sind die Basis für die Erzählungen des Sandman Universe. Heute zählt er zu den angesagtesten und meistgelesenen Fantasy Autoren und viele seiner Werke wurden verfilmt.

Der britische Comicautor Simon „Si“ Spurrier hat bereits für alle großen Comicverlage geschrieben und war auch Art Director bei BBC. Seine Karriere als Comicautor begann beim britischen Verlag 2000 AD. Er hat auch schon für die Comicreihe Star Wars: Dr. Aphra geschrieben. Bekannt wurde er vor allem für seine Arbeiten bei der Judge Dredd Serie.

Die brasilianische Comiczeichnerin Bilquis Evely zählt zu den neuen Stammzeichnern der Wonder Woman Serie von DC Rebirth, hat aber auch schon bei DC Bombshells 3 Ausgaben gezeichnet. Zu einer ihren ersten Arbeiten für einen US-amerikanischen Verlag zählt die Serie The Shadow. Zu ihren bisher größten Erfolgen zählt die aktuelle Wonder Woman Serie und Doc Savag

Panini Comics hat uns ein Rezensionsexemplar des Comics für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

The Dreaming #2 ist die deutschsprachige Ausgabe der US-Comicserie The Dreaming von Vertigo, einem Imprint von DC Comics. Das Comic wird von Panini Comics herausgegeben und erschien am 21. April 2020.
82 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die geschliffenen Dialoge sind eine Stärke des Comics
die Zeichnungen sind wieder sehr atmosphärisch
die einzelnen Charaktere werden vielschichtig dargestellt
es gibt immer wieder überraschende Wendungen
Negatives
Dreams Darstellung ist nicht gerade gelungen
in der zweite Hälfte wirken die Dialoge etwas gekünstelt
noch hat Spurrier seine eigene Geschichte nicht zur Gänze gefunden

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Comments are closed.