Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

The Dark Pictures Anthology: House of Ashes

Wir fliegen über die Wüste, als wir beschossen werden. Diese Idioten. Wir müssen uns verschanzen, sie kommen auf uns zu. Dann gibt es einen Rumms und wir fallen hinunter. Wo sind meine Kamerad*innen? Wo bin ich? Anscheinend war vor einiger Zeit eine Expedition hier. Doch wonach haben sie geforscht? Es scheint es sich auf jeden Fall um etwas ganz anderes zu handeln, als wir eigentlich gedacht haben. Wir spielen House of Ashes.

The Dark Pictures Anthology: House of Ashes ist der dritte Teil der The-Dark-Pictures-Anthology-Horror-Spielreihe. Dieser Teil spielt in einem unterirdischen Gewölbe unter dem Irak. Amerikanische Soldat*innen irren in diesem Survival-Horror-Action-Adventure in alten Gängen umher, dabei treffen sie auch auf den Feind, irakische Soldaten. Aber sind sie wirklich das Schlimmste, was hier unten lauert?

Die Grafik ist ziemlich realistisch und es werden einige Videoszenen geboten. Des Weiteren findet man immer wieder interessante Details und es gibt allerhand zu entdecken. Die Story weiß einen zu fesseln und der Kurator ist ebenfalls wieder mit dabei, wobei er so sympathisch oder unsympathisch wie eh und je agiert.

Jede Entscheidung, die man trifft, hat eine Auswirkung, entweder auf die Handlungen, die dann geschehen, oder auf die Beziehung der entsprechenden Charaktere. Unser Ziel war es möglichst viele der Charaktere zu retten, aber prinzipiell kann man sicher auch andere Ziele verfolgen.

GAME & STORY

Das Spiel handelt davon, dass amerikanische Spezialeinheiten gegen Ende des Irakkriegs auf der Suche nach Massenvernichtungswaffen sind und, wie zu erwarten, treffen sie auf irakischen Widerstand. Doch wo sie landen, erwartet sie etwas noch viel Tödlicheres, ein vergrabener, sumerischer Tempel, der allerlei Gefahren enthält.

Um die Nacht im Untergrund zu überleben, müssen die Soldat*innen nicht nur vorsichtig sein, sondern womöglich auch ein Bündnis mit ihren Feind*innen eingehen, um einem noch größerem Feind zu entkommen. Jede Szene wird dabei von Entscheidungen beeinflusst und liefert eine cineastische Horrorerfahrung. Diese kann man alleine genießen, oder im Mehrspielermodus spielen.

Im Modus Gemeinsame Story kann man online mit einem Freund oder einer Freundin gemeinsam das Game durchspielen. Unter Filmabend kann man das Abenteuer mit bis zu fünf Personen erleben, wobei alle zusammen mit nur einem Controller spielen, der herumgereicht wird. In beiden Fällen schlüpfen die Spieler*innen in die Rollen von Rachel King, Salim Othman, Jason Kolchek, Nick Kay und Eric King.

GRAFIK & GAMEPLAY

Im Spiel müssen die Spieler*innen verschiedene Entscheidungen treffen, die Konsequenzen auf den weiteren Spielverlauf haben und die Beziehung der Charaktere untereinander beeinflusst. Alle fünf Charaktere können das Spiel überleben oder während ihrer Erkundungen oder den Kämpfen umkommen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass das Spiel mehrere verschiedene Enden mit unterschiedlichen Szenarios hat. Es ist also auch spannend das Game noch ein weiteres Mal durchzuspielen.

Im Vergleich zu den vorherigen Teilen wurden einige Änderungen vorgenommen. Die Kamera ist nicht mehr stabilisiert, sondern wurde durch eine steuerbare 360-Grad-Kamera ersetzt. Jeder Charakter hat außerdem eine eigene Taschenlampe, oder eine andere Leuchtquelle, mit der dunkle Wege ausgeleuchtet werden können. Zudem kann man zwischen unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden wählen.

Sehr angenehm fand ich, dass der irakische Soldat nicht notwendigerweise der Böse ist, sondern dass man ihn sehr gut in die Gruppe integrieren kann, wenn man das möchte. Auch dass man unterschiedliche Beziehungen vertiefen kann, macht Spaß. Manches Mal ist es gar nicht so einfach, sich für eine Antwortmöglichkeit zu entscheiden. Man würde gerne bei mehreren wissen, wie es damit weitergeht. Aber wenn man möchte, kann man das später ebenfalls noch ausprobieren.

The Dark Pictures Anthology: House of Ashes von Bandai Namco erscheint mit PEGI 18 und ist seit 22. Oktober 2021 u.a. für Xbox Series X, Xbox One, PlayStation 5, PlayStation 4 und PC erhältlich. Wir haben das Game auf zwei Xbox Series X getestet.

Die Spielreihe The Dark Pictures Anthology besteht aus den folgenden Titeln: Man of Medan (2019), Little Hope (2020). Dem aktuellen Teil House of Ashes (2021). Ein vierter Teil, mit dem Titel The Devil in me wurde bereits angekündigt.

ENTWICKLER & PUBLISHER

The Dark Pictures Anthology: House of Ashes, ein Survival-Horror-Action-Adventure wurde von Supermassive Games für den Publisher Bandai Namco entwickelt. Das britische Entwicklerstudio Supermassive Games wurde 2008 gegründet und hat anfänglich für Sony Computer Entertainment unterhaltsame Games entwickelt.

Namco Bandai ist einer der größten japanischen Publisher und entstand durch die Fusion der Unternehmen Namco und Bandai, welche in den 50er Jahren gegründet wurden. Zu den bekanntesten Game-Reihen des Publishers zählen Dark Souls, Ace Combat, aber auch kleine Indie Perlen wie Little Nightmares oder 11-11: Memories Retold.

The Dark Pictures Anthology: House of Ashes von Bandai Namco erscheint mit PEGI 18 und ist seit 22. Oktober 2021 u.a. für Xbox Series X, Xbox One, PlayStation 5, PlayStation 4 und PC erhältlich. Wir haben das Game auf zwei Xbox Series X getestet.

90
%
The Dark Pictures Anthology: House of Ashes ist der dritte Teil der The-Dark-Pictures-Anthology-Horror-Spielreihe. Dieser Teil spielt in einem unterirdischen Gewölbe unter dem Irak. Amerikanische Soldat*innen irren in diesem Survival-Horror-Action-Adventure in alten Gängen umher, dabei treffen sie auch auf den Feind, irakische Soldaten. Im Spiel müssen die Spieler*innen verschiedene Entscheidungen treffen, die Konsequenzen auf den weiteren Spielverlauf haben und die Beziehung der Charaktere untereinander beeinflusst.
Pros
  • ein spannendes Game
  • ein tolles Game um es gemeinsam zu spielen
  • die Charaktere sind sehr unterschiedlich
  • man hat viele Entscheidungsmöglichkeiten
  • cinematisches Horrorabenteuer mit interessanten Wendungen
Cons
  • das Spiel hat sich leider einmal aufgehängt
  • teilweise längere Ladezeiten
  • könnte innovativer sein

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

In Sound Mind

Reiche des Grauens

Magus M20 – Di...

The Others – V...

Submerged: Hidden De...

Schatten aus der Zei...