Superman – Friede auf Erden

| 4. Oktober 2021 | 0 Comments

Superman – Friede auf Erden von Paul Dini ist ein zeitloser und mehrfach prämierter Klassiker der Comic-Literatur. Er bekam zwei Eisner Awards und ist eine der substanziellsten Superman-Erzählungen. Die Graphic Novel erscheint erstmals auf Deutsch und im übergroßen Originalformat.

Superman – Friede auf Erden, Rechte bei Panini Comics

Superman – Friede auf Erden ist eine wunderschöne und zugleich unglaublich traurige Erzählung. Clark Kent alias Superman will die größte Geißel der Menschheit besiegen, er will den Hunger der Welt bekämpfen, doch es ist eine schier nicht zu bewältigende Aufgabe, nicht nur wegen des Ausmaßes des Hungers, sondern auch wegen gieriger Despoten.

Bei uns im Westen ist echter Hunger zum Glück etwas, das nur eine kleinere Anzahl von Menschen betrifft, wohingegen in Ländern wie Afrika oder Asien eine Vielzahl von Menschen tagtäglich mit dem Hunger kämpfen müssen. Es ist eine weltweite Plage, welche Superman einen schier endlosen Sisyphus-Kampf beginnen lässt.

Hunger ist, im Gegensatz zu Naturkatastrophen oder Krieg, eine für alle nachvollziehbare, verständliche Tragödie, auch wenn die meisten nicht darunter leiden. Rund 800 Millionen aber leiden täglich unter Hunger bzw. Unterernährung und diesen Menschen will Superman helfen. Es ist aber keine Ad hoc Aktion, oder noch ferner gedacht, ein reiner Publicity Gag.

Nein, wir erleben in der Erzählung von Paul Dini, einen sehr reifen, äußerst nachdenklichen und selbst-reflektierenden Superman. Und wie der Arzt, der nicht allen helfen kann, kann auch Superman nicht allen Menschen helfen, aber im Gegensatz zu allen anderen ist er durch seine Supersinne mit dem gesamten Leid der Menschheit konfrontiert.

Superman – Friede auf Erden (Superman: Peace on Earth) handelt davon, dass trotz aller großen Schlachten, die er schlagen muss, Superman auch immer wieder mit den Nöten konfrontiert wird, die insbesondere die Armen und Schwachen auf unserer Welt plagen. Er ist entschlossen eines der größten Probleme auf der Erde zu beseitigen und so beschließt der Mann von Morgen nicht mehr zuzulassen, dass Menschen auf unserem Planeten verhungern, während andere im Überfluss leben. Doch nach ersten Erfolgen drohen der Argwohn, die Habgier und der Zynismus der Menschen sein großes Projekt zum Scheitern zu bringen.

Ist dies eine Aufgabe, vor der selbst der stählerne Held kapitulieren muss, oder wird er als strahlender Held die Menschheit retten? Und vor allem, lässt sich die Menschheit überhaupt retten, oder liegt es in der Natur des Menschen, immer einen Weg zu finden, sich zu sabotieren? Die Graphic Novel wurde von Paul Dini geschrieben und von Alex Ross gezeichnet.

Paul Dini ist ein Comic-Autor und TV-Produzent, welcher vor allem für seine verschiedenen Animations-TV-Serien aus dem DC Comics Universum bekannt wurde. Zu seinen bekanntesten Schöpfungen zählt dabei sicher Harley Quinn, die On/Off Beziehungspartnerin vom Joker. Auch seine autobiographisch gefärbte Erzählung Dark Knight ist sehr bekannt.

Das Comic wird zeichnerisch von Alex Ross gestaltet. Er zeigt seinen typischen Malstil und schafft es Superman so unglaublich realistisch darzustellen. Auf den meisten Zeichnungen ist er überaus ernst, zum Teil auch etwas reserviert, aber das macht ihn umso menschlicher. Generell sind die Gesichter voller Emotionen und wirken lebendig. Der Blick in die Vergangenheit wird von einem gelb-weißen Bild geprägt.

Der US-amerikanische Comiczeichner Alex Ross hat an der American Academy of Art in Chicago Malerei studiert und pflegt einen so einzigartigen wie aufwendigen Zeichenstil. Bekannt wurde er für seine Covergestaltung, aber auch für die Elseworld Mini Serie Kingdom Come von DC Comics.

Panini Comics hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Superman – Friede auf Erden ist ein großformatiger Hardcoverband mit den deutschsprachigen Ausgaben der gleichnamigen US-Ausgabe von DC Comics. Der Comic-Sammelband wird von Panini Comic herausgebracht und erschien am 14. September 2021.
90 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
wunderbare Zeichnungen von Alex Ross
eine durchaus anspruchsvolle Erzählung
Superman wird sehr reflektierend dargestellt
im Großformat kommen die Zeichnungen wunderbar zur Geltung
ein sehr ernsthaftes Thema, das die Welt berührt
Negatives
das Thema bleibt dennoch oberflächlich behandelt
am Ende ist alles wieder wie gehabt

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.