Superman: Der Mann aus Stahl

| 12. September 2019 | 0 Comments

Superman: Der Mann aus Stahl von Brian Michael Bendis ist der Beginn einer neuen Ära und in gewisser Weise auch der Abschluss einer alten Ära. Doch drängender als Mr. Oz, der Jonathan, dem Sohn von Clark und Lois ein Angebot unterbreitet, ist der Schatten der Vergangenheit, welcher ein Geheimnis über Supermans Heimatwelt Krypton offenbart. Die komplette Miniserie mit der Vorgeschichte zur neuen Superman-Serie von Brian M. Bendis gibt es in einem Comicsammelband.

Comic Cover

Superman: Der Mann aus Stahl, Rechte bei Panini Comics

Superman: Der Mann aus Stahl ist eine spannende Geschichte und man kann ein wenig erkennen in welche Richtung, oder welche Art von Geschichten über Superman Brian Michael Bendis erzählen will. Es ist eine Geschichte, in der Superman mit einem Geheimnis aus der Vergangenheit Kryptons konfrontiert wird. Er erfährt so einiges über seine Heimatwelt und seine Familie, dass er nicht so gern gehört hätte. Es ist eine spannende Geschichte, in der aber Supermans Zerrissenheit nicht so herausgearbeitet wurde, wie es möglich gewesen wäre.

Es kommt zu einem tragischen Ende, ein Ende, welches Superman, trotz der Freundschaft zur JLA, die ihm bei diesem Abenteuer beisteht, nicht verhindern kann. Der Antagonist dieses Comics bleibt leider weniger schrecklich als gedacht und erhofft. Er ist durchaus ein würdiger Gegner von Superman, aber er bleibt leider etwas substanzlos.

Superman: Der Mann aus Stahl (DC Nation #0, Man of Steel #1-#6) beginnt damit, dass ein außerirdischer Besucher auf der Erde eintrifft und Jagd auf den Mann von Morgen macht. In Zuge dieses Kampfes wird eine bisher unbekannte Wahrheit über das Ende von Supermans Heimatwelt enthüllt. Es ist eine Wahrheit, die alles verändert und eine tödliche Gefahr mit sich bringt. Der Comicsammelband wurde von Brian Michael Bendis geschrieben und von Jason Fabok mit Unterstützung durch José Luis García-López, Ivan Reis, Evan Shaner, Steve Rude, Ryan Sook, Kevin Maguire, sowie Adam Hughes gezeichnet.

Superman wurde von den beiden US-Amerikanern Jerry Siegel und Joe Shuster geschaffen und hatte seinen ersten Auftritt 1938 mit Action Comics #1 von DC Comics. Der Stählerne, welcher vom Planeten Krypton stammt und auf der Erde als sein Alter Ego als Journalist Clark Kent lebt, zählt zu den weltweit bekanntesten fiktiven Charakteren. Er ist verheiratet mit der Reporterin Lois Lane und sie haben gemeinsam einen Sohn, Jonathan Samuel Kent.

Superman: Der Mann aus Stahl besticht durch eine Vielzahl von Zeichnern unterschiedlicher Qualität. Federführend war Jason Fabok bei allen Ausgaben beteiligt, die im Comicsammelband enthalten sind. Die einzelnen Figuren sind größtenteils recht grimmig, aber die Geschichte selbst wird recht dynamisch erzählt, die Kämpfe, werden sehr kurzweilig dargestellt. Die Zeichnungen der anderen Comiczeichner sind mal passender, mal weniger passend.

Brian Michael Bendis ist ein US-amerikanischer Comic-Autor und Comic-Zeichner und wurde zuerst für seine von Hardboiled-Detective-Serien bekannt. Er konnte große Erfolge feiern und zählt zu den derzeit erfolgreichsten Comicautoren. Vor seinem Wechsel zu DC Comics hat er für Marvel Comics an den Serien X-Men, Avengers, Iron Man und Guardians of the Galaxy geschrieben. Er ist der neue Stammautor der Superman Serie bei DC Comics.

Der kanadische Comiczeichner Jason Fabok hat bei einem seiner ersten Aufträge an der Comicserie Soulfire gearbeitet. Für DC Comics hat er auch beim großen Batman Eternals Event mitgezeichnet. Er hat einen recht grimmigen, rauhen Zeichenstil und hat in letzter Zeit für die Batman Serie von DC Comics gearbeitet. Er war aber auch federführend beim DC Event Justice League vs. Suicide Squad beteiligt.

Superman: Der Mann aus Stahl sind die deutschsprachigen Ausgaben der US-Mini-Serie Man of Steel von DC Comics und wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht. Die Comicsammelband ist am 05. Februar 2019 in Softcocver erschienen.
82 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine spannende Geschichte
teilweise tolle Zeichnungen
einige tragische Momente
seine Freunde stehen Superman bei
teilweise etwas schwülstig
Negatives
nicht alle Zeichner sind passend
der Antagonist bleibt recht farblos

Ähnliche Artikel

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.