Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Superman: Action Comics #4 – Schlacht um Metropolis

Superman: Action Comics #4 – Schlacht um Metropolis von Brian Michael Bendis erzählt vom Krieg um Metropolis. Lex Luthors Legion of Doom legt die Stadt in Trümmer. Zum Glück stehen Superman die Justice League und die Young Justice zur Seite. Doch werden deren vereinte Kräfte ausreichen, wenn sich Lex mit dem mächtigen Leviathan verbündet?

Superman: Action Comics #4 – Schlacht um Metropolis, Rechte bei Panini Comics

Superman: Action Comics #4 – Schlacht um Metropolis fügt sich unmittelbar an Band 3 an und die Ereignisse verdichten sich zur großen Schlacht, die aber dennoch seltsam abgesetzt wirkt. Womöglich liegt das auch am großen Finale, welches etwas enttäuschend ist, wobei Leviathan, die Legion of Doom und die unsichtbare Mafia eine spannende Mischung sind.

Aber nicht nur dass sich mir Leviathans Plan, abgesehen davon, dass er sich schlussendlich doch dagegen entscheidet, nicht wirklich erschließt, das große Manko des Comics ist auch, dass ein Höhepunkt erzählt wird, der nicht stattfindet. Man wartet auf die überraschende Auflösung, auf den Wendepunkt, doch der kommt leider nicht, dabei finde ich die Geschichte selbst sehr spannend.

Leviathan ist ein interessanter Gegner, aber Lex Luthor ist mit allen Wassern gewaschen, vielleicht fällt es mir auch deshalb so schwer Gefallen an diesem Comic zu finden. Ich finde die Gegner nicht ebenbürtig, oder soll man sagen Verbündete? Ein durchaus triftiger Grund dass sie der Justice League unterliegen ist, dass sie Schurken sind und sich grundsätzlich nicht vertrauen, sondern andere benutzen wollen.

Superman: Action Comics #4 – Schlacht um Metropolis (Action Comics #1017-#1021) erzählt von Lex Luthor und seine Legion of Doom, welche sich mit Supermans neuer Gegnerin Red Cloud und dem mysteriösen Leviathan, der bereits die wichtigsten Geheimdienste der Welt zu Fall gebracht hat, verbünden. Gemeinsam greifen sie Metropolis an, die Wahlheimatstadt von Superman.

Und obwohl der Mann aus Stahl von Heldenteams wie der Justice League und Young Justice unterstützt wird, droht ihm ausgerechnet in der Stadt von Morgen eine vernichtende Niederlage. Die Schlacht um Metropolis hat begonnen. Der Comicsammelband wurde von Brian Michael Bendis geschrieben und von John Romita, Jr. gezeichnet.

Brian Michael Bendis ist ein US-amerikanischer Comic-Autor und Comic-Zeichner und wurde zuerst für seine Hardboiled-Detective-Serien bekannt. Er zählt zu den derzeit erfolgreichsten Comicautoren. Vor seinem Wechsel zu DC Comics hat er für Marvel Comics an den Serien X-Men, Avengers, Iron Man und Guardians of the Galaxy geschrieben. Er ist der neue Stammautor der Superman Serie bei DC Comics.

Luthor zählt zu den klügsten Menschen der Erde und wurde von Jerry Siegel und Joe Shuster als Erzfeind von Superman erschaffen. Lex Luthor hat seinen ersten Auftritt in Action Comics #23 vom April 1940 und ist seitdem aus dem DC Comics Universum nicht mehr wegzudenken. Er hat im Zuge der DC Comics Geschichte schon einige Veränderungen durchgemacht, zuletzt während dem DC Comics Event Das Jahr des Schurken.

Das Comics ist zeichnerisch vom etwas eigenwilligen Stil von John Romita jr. geprägt. Er pflegt eine für mich etwas seltsame Mischung an Stilen, ich empfinde es als Versuch den Zeichenstil der 1970er Jahren in die Gegenwart zu transportieren. Einige Panels gefallen mir dabei sehr gut, aber dann gibt es Ansichten von Superman, in denen ich ihn kaum wiedererkenne.

John Romita jr. ist ein US-amerikanischer Zeichner und hat, wie sein Vater bereits zuvor, viel Erfolg mit seinen Arbeiten für The Amazing Spider-Man gefeiert. Für DC Comics hat er verschiedene, zum Teil herausragende Comics wie Mein schlimmster Feind oder Der letzte Kreuzzug zeichnerisch umgesetzt.

Panini Comics hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Superman: Action Comics #4 – Schlacht um Metropolis sind die deutschsprachigen Ausgaben der US-Serie Action Comics von DC Comics und wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht. Der Comicsammelband ist am 05. Mai 2020 erschienen.
72 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die Geschichte ist durchaus spannend
die Helden sind voller Mut und Tapferkeit
es gibt eine spannende Ausgangssituation
Negatives
der Zeichenstil ist etwas gewöhnungsbedürftig
das Finale ist etwas enttäuschend
Lex Luthor lässt sich wie ein Anfänger übertölpeln
Superman: Action Comics #4 - Schlacht um Metropolis von Brian Michael Bendis erzählt vom Krieg um Metropolis. Lex Luthors Legion of Doom legt die Stadt in Trümmer. Zum Glück stehen Superman die Justice League und die Young Justice zur Seite. Doch werden deren vereinte Kräfte ausreichen, wenn sich Lex mit dem mächtigen Leviathan verbündet? [caption id="attachment_43627" align="alignleft" width="200"] Superman: Action Comics #4 - Schlacht um Metropolis, Rechte bei Panini Comics[/caption] Superman: Action Comics #4 - Schlacht um Metropolis fügt sich unmittelbar an Band 3 an und die Ereignisse verdichten sich zur großen Schlacht, die aber dennoch seltsam abgesetzt wirkt. Womöglich liegt das auch am großen Finale, welches etwas enttäuschend ist, wobei Leviathan, die Legion of Doom und die unsichtbare Mafia eine spannende Mischung sind. Aber nicht nur dass sich mir Leviathans Plan, abgesehen davon, dass er sich schlussendlich doch dagegen entscheidet, nicht wirklich erschließt, das große Manko des Comics ist auch, dass ein Höhepunkt erzählt wird, der nicht stattfindet. Man wartet auf die überraschende Auflösung, auf den Wendepunkt, doch der kommt leider nicht, dabei finde ich die Geschichte selbst sehr spannend. Leviathan ist ein interessanter Gegner, aber Lex Luthor ist mit allen Wassern gewaschen, vielleicht fällt es mir auch deshalb so schwer Gefallen an diesem Comic zu finden. Ich finde die Gegner nicht ebenbürtig, oder soll man sagen Verbündete? Ein durchaus triftiger Grund dass sie der Justice League unterliegen ist, dass sie Schurken sind und sich grundsätzlich nicht vertrauen, sondern andere benutzen wollen. Superman: Action Comics #4 - Schlacht um Metropolis (Action Comics #1017-#1021) erzählt von Lex Luthor und seine Legion of Doom, welche sich mit Supermans neuer Gegnerin Red Cloud und dem mysteriösen Leviathan, der bereits die wichtigsten Geheimdienste der Welt zu Fall gebracht hat, verbünden. Gemeinsam greifen sie Metropolis an, die Wahlheimatstadt von Superman. Und obwohl der Mann aus Stahl von Heldenteams wie der Justice League und Young Justice unterstützt wird, droht ihm ausgerechnet in der Stadt von Morgen eine vernichtende Niederlage. Die Schlacht um Metropolis hat begonnen. Der Comicsammelband wurde von Brian Michael Bendis geschrieben und von John Romita, Jr. gezeichnet. Brian Michael Bendis ist ein US-amerikanischer Comic-Autor und Comic-Zeichner und wurde zuerst für seine Hardboiled-Detective-Serien bekannt. Er zählt zu den derzeit erfolgreichsten Comicautoren. Vor seinem Wechsel zu DC Comics hat er für Marvel Comics an den Serien X-Men, Avengers, Iron Man und Guardians of the Galaxy geschrieben. Er ist der neue Stammautor der Superman Serie bei DC Comics. Luthor zählt zu den klügsten Menschen der Erde und wurde von Jerry Siegel und Joe Shuster als Erzfeind von Superman erschaffen. Lex Luthor hat seinen ersten Auftritt in Action Comics #23 vom April 1940 und ist seitdem aus dem DC Comics Universum nicht mehr wegzudenken. Er hat im Zuge der DC Comics Geschichte schon einige Veränderungen durchgemacht, zuletzt während dem DC Comics Event Das Jahr des Schurken. Das Comics ist zeichnerisch vom etwas eigenwilligen Stil von John Romita jr. geprägt. Er pflegt eine für mich etwas seltsame Mischung an Stilen, ich empfinde es als Versuch den Zeichenstil der 1970er Jahren in die Gegenwart zu transportieren. Einige Panels gefallen mir dabei sehr gut, aber dann gibt es Ansichten von Superman, in denen ich ihn kaum wiedererkenne. John Romita jr. ist ein US-amerikanischer Zeichner und hat, wie sein Vater bereits zuvor, viel Erfolg mit seinen Arbeiten für The Amazing Spider-Man gefeiert. Für DC Comics hat er verschiedene, zum Teil herausragende Comics wie Mein schlimmster Feind oder Der letzte Kreuzzug zeichnerisch umgesetzt. Panini Comics hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt. [box style="tip"]Superman: Action Comics #4 - Schlacht um Metropolis sind die deutschsprachigen Ausgaben der US-Serie Action Comics von DC Comics und wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht. Der Comicsammelband ist am 05. Mai 2020 erschienen.[/box] [rwp_box id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Catwoman #4

Der Batman, der lach...

Batman und Robin #5

Die neue Suicide Squ...

DC-Horror: Schurken ...

Batman: Ein Todesfal...