Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Summertime Madness

Ich laufe durch die wunderschöne Farbenpracht und starre auf die riesige Hand, mit einer Taschenuhr. Dann kommt ein Schiff den Fluss hinunter. Schnell laufe ich zum Landungssteg und betrete das Schiff. Mit den, an Bord verteilten Steuerrudern gelingt es mir einen Leuchtturm aus dem Boden zu erheben. Ich spiele Summertime Madness.

Summertime Madness

Summertime Madness ist ein nettes Puzzle-Adventure-Game, in dem es viel um surreale Landschaften und logische Rätsel geht. Die Welt verändert sich dabei ständig. Eine wichtige Rolle spielt außerdem die Zeit. Das färbt aber weniger aufs Gameplay ab. Zum Teil könnte man auch von einem farbenfrohen Walking-Simulator mit kleinen Rätsel-Elementen sprechen.

Die farbenfrohe, manchmal auch etwas detailreduzierte Grafik bietet eine stimmungsvolle Atmosphäre. Die Story ist, wie das Game selbst, etwas surreale, bietet aber eine schöne Klammer für die verschiedenen, recht abwechslungsreichen Rätsel.

Es erscheint aber nicht unbedingt logisch, dass ein Maler seine Seele riskiert, um knapp vor Kriegsende ein paar Stunden in seinen Gemälden verbringen zu können. Es ist auch ironisch, dass jemand, der sich vor dem Krieg in eine alternative Realität flüchtet, sich dann möglichst beeilen sollte, das Adventure zu lösen, da die Zeit läuft. Die Reise selbst ist aber durchaus gelungen.

GAME & STORY

Das Game handelt davon, dass die Stadt Prag in den letzten Kriegstagen belagert wurde. Sie ist vom Krieg verwüstet. Gebäude brechen in sich zusammen, Kirchen brennen und alles sollte auf ewig verschwinden. Ein Maler lebt dort, von der Außenwelt abgeschottet. Je schlimmer die Schrecken des Krieges werden, desto mehr malt der Künstler. Er ist wie besessen von den wunderschönen Landschaften, die als Kontrast zu dem Bösen, dessen Zeuge er wurde, stehen.

Trailer – Summertime Madness

Eines Nachts erscheint eine mysteriöse Gestalt, scheinbar aus dem Nichts, im Haus. Der Fremde geht langsam durch den Raum und inspiziert die Bilder. Dann setzt er sich dem Künstler gegenüber, um ihm ein Angebot zu unterbreiten. Er bekommt die Chance, eine seiner eigenen Kreationen zu betreten, weit weg und ohne Krieg.

Aber er muss vor Mitternacht seinen Weg zurückfinden, sonst wird seine Seele für immer in der Leinwand gefangen sein. Der Künstler fühlt sich einsam. Er ist am Rande des Wahnsinns, geplagt vom Geruch des Todes, der von den Straßen hereinkommt und schüttelt dem mysteriösen Mann die Hand. Er akzeptiert dessen Deal. Ein paar Momente später ist das Haus leer.

GRAFIK & GAMEPLAY

Summertime Madness hat ein stimmiges und äußerst farbenfrohes Artwork. Auch wenn das Konzept stark auf der Zeit liegt und sich einiges um die Zeit dreht, hat sie aber keinen besonderen Einfluss auf das Gameplay selbst. Für das Game selbst benötigt man rund 2 bis 4 Stunden. Es gibt mehrere Schwierigkeitsgrade, wobei diese die Zeit beeinflussen, welche man zur Verfügung hat.

Das Gameplay ist recht typisch für ein Puzzle-Adventure. Man kann mit verschiedenen Schaltern interagieren, um Objekte zu bewegen und um den Weg zum nächsten Kapitel zu finden und zu öffnen. Die Rätsel sind großteils nicht schwierig. Manchmal muss man aber ein bisschen herumprobieren und nicht alle Rätsel sind spannend.

ENTWICKLER & PUBLISHER

Summertime Madness, ein Puzzle-Adventure wurde von DP Games entwickelt und von Sometimes You veröffentlicht. DP Games, ist ein junges, italienisches Studio. Mit Summertime Madness haben sie jetzt ihr erstes Game entwickelt.

Sometimes You ist ein junger russischer Publisher, der vor allem Indie Games wie State of Anarchy, Metropolis: Lux Obscura oder One Eyed Kutkh veröffentlicht. Der Fokus liegt dabei auf kurzen, schnellen Single-Player-Games.

Sometimes You hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Summertime Madness von Sometimes You erscheint mit PEGI 3 und ist seit 26. Jänner 2022 u.a. für Xbox Series X|S, Xbox One, PlayStation 5, PlayStation 4 und Nintendo Switch erhältlich. Wir haben das Game auf einer Xbox Series X getestet.

73
%
Summertime Madness ist ein nettes Puzzle-Adventure Game, in dem es viel um surreale Landschaften und logische Rätsel geht. Vor allem die Welt verändert sich dabei ständig. Eine wichtige Rolle spielt außerdem die Zeit. Das färbt aber weniger aufs Gameplay ab. Zum Teil könnte man bei dem Game auch von einem farbenfrohen Walking Simulator mit kleinen Rätsel Elementen sprechen.
Pros
  • das Game bietet eine sehr surreale Welt
  • die Rätsel sind durchaus abwechslungsreich
  • die Story ist eine nette Klammer
Cons
  • es ist mehr ein Welking Simulator mit Rätsel Elementen
  • die Story selbst ist nicht unbedingt logisch
  • ein, zwei der Rätsel sind durchaus mühsam
  • zum Teil ist die Grafik etwas detailreduziert

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Teslagrad

Far Cry 5

The Long Dark

Yooka-Laylee

Forza Horizon 2

Dead Rising 4