Star Wars: Imperial Assault – Rückkehr nach Hoth Erweiterung

| 6. Juli 2019 | 0 Comments

Star Wars: Imperial Assault – Rückkehr nach Hoth ist die zweite große Erweiterung für das Brettspiel Star Wars: Imperial Assault von Asmodee. Diesmal stellt sich eine kleine Schar von Rebellen den imperialen Kräften auf dem Eisplaneten Hoth, bei 16 brandneuen Missionen, die während des hektischen Nachspiels der Schlacht von Hoth spielen.

Brettspiel Schachtel

Star Wars: Imperial Assault – Rückkehr nach Hoth Erweiterung, Rechte bei Heidelberger Spieleverlag / Asmodee

Die Star Wars: Imperial Assault – Rückkehr nach Hoth Erweiterung ist eine gelungene Erweiterung und eine nette Mini-Kampagne zu Star Wars: Imperial Assault. Die Erweiterung bietet kaum neue Spielmechaniken, sondern vertieft die vorhandene Regeln und die Autoren konzentrieren sich auf eine spannende Geschichte, wobei sie stark mit den üblichen Star Wars Klischees von Gut und Böse arbeiten. Wer bisher schon viel Spaß hatte mit Imperial Assault, kann gefahrlos zugreifen, um neue Abenteuer in einer weit, weit entfernten Galaxis zu erleben.

Sehr gelungen ist, dass, wie in der Grundbox, nach jeder Mission, je nachdem ob der Imperiale Spieler oder die Rebellen gewonnen haben, eine andere Mission als nächstes gewählt wird. Nach der fünften Mission kommt das Zwischenspiel Rückkehr zur Echo-Basis, nach weiteren vier Missionen kommt es zum großen Finale Unsere letzte Hoffnung. Neben den Hauptmissionen gibt es auch verschiedenen Nebenmissionen, gleich wie aus dem Grundspiel. Auch wird beim Gefecht-Spiel die Option für 4 Spieler eingeführt.

Star Wars: Imperial Aussault ist ein taktisches Kampf- und Abenteuerspiel für bis zu vier Rebellen-Spieler, die gegen einen Imperialen Spieler antreten. Der Imperiale Spieler hat ein Kampagnenbuch mit den Missionen und steuert die Feinde der Rebellen, die versuchen müssen, ihre Missionen zu erfüllen. Man baut dazu mittels Bodenplatten ein Level auf, berücksichtigt einige Sonderregeln und startet mit der ersten Runde. Abwechselnd führen die Rebellen und die Imperiale Seite ihre Aktionen durch, wobei in der Regel die Rebellen versuchen ein Ziel zu erreichen, während der Imperiale Spieler dies zu verhindern versucht.

Star Wars: Imperial Assault – Rückkehr nach Hoth Erweiterung, Rechte bei Heidelberger Spieleverlag / Asmodee

Die Star Wars: Imperial Assault – Rückkehr nach Hoth Erweiterung führt die Spieler von Imperial Assault auf den Eisplanete Hoth. Die neuen Helden, aber auch die Fähigkeiten für die Imperiale Seiten sind nicht zur Gänze ausgewogen. Wenngleich ein, zwei Missionen vor allem von Rebellenseite dadurch zu gewinnen sind, dass man sich vor allem eingräbt und verteidigt, ist der Schwierigkeitsgrad für die Rebellen Seite generell recht hoch und durchaus eine Herausforderung.

Star Wars: Imperial Assault – Rückkehr nach Hoth Erweiterung enthält 37 Spielplanteile, 28 Helden-Klassenkarten, 24 ID-Aufkleber, 18 Imperiale-Klassenkarten, 17 Aufstellungskarten, 14 Schadensmarker, 13 Anstrengungsmarker, 11 Belohnungskarten, 9 Ausrüstungskarten, 9 Befehlskarten, 8 Haupteinsatzkarten, 8 ID-Marker, 6 Agendakarten, 6 Schneetruppen-Figuren, 5 Marker für Verbündete und Schurken, 5 Zustandsmarker, 4 Bedrohungseinsatzkarten, 4 Gefecht-Einsatzkarten, 4 HK-Attentäter-Droide-Figuren, 4 Versorgungskarten, 4 Zustandskarten, 3 Heldenbögen, 3 Heldenfiguren, 3 Nebeneinsatzkarten, 2 Aufklärungsmarker, 2 Wampa-Figuren, 1 Gefechtsbogen, sowie 1 SC2-M-Repulsorpanzer-Figur. Die Spielkarten sind, wie die üblichen Karten, die Spielplanteile aus massiven Karton. Die Figuren sind liebevoll gestaltet und die Grafik weiß zu überzeugen.

Star Wars: Imperial Assault – Rückkehr nach Hoth Erweiterung von Asmodee ist ab Juli 2018 erhältlich. Wir haben bei unserem Spiel für die Kampagnen jeweils ca. 90 Minuten pro Mission gebraucht.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine neue, spannende Kampagne für Imperial Assault
die Umsetzung von Hoth ist sehr stimmungsvoll gelungen
der Panzer ist durchaus furchteinflössend
es bleibt recht spannend bis zum Finale
viele neue Einheiten und Helden für beide Seiten
Negatives
der Schwierigkeitsgrad für die Rebellen Spieler ist sehr hoch
ein, zwei Missionen haben ein recht schlechtes Spieldesign

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Brettspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.