Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Schneeblind

Schneeblind von Ragnar Jónasson ist der erste Band der Dark-Iceland-Serie und handelt von Todesfällen im verschneiten und ansonsten ruhigen Fischerdörfchen Siglufjörður, im rauen Norden Islands. Der junge Polizist Ari will nicht daran glauben, dass es sich um Unfälle handelt, aber mit dieser Meinung steht er allein dar. Noch dazu ist er ein Außenseiter.

Schneeblind von Ragnar Jónasson

Schneeblind ist ein, im ersten Drittel etwas verwirrender, Krimi. Ragnar Jónasson übertreibt es ein wenig mit seinen Zeitsprüngen, die er ohne Angaben von Zeit, aber vor allem ohne genaue Definition der handelnden Figuren schreibt. Im Verlauf der Handlung wird der Krimi ruhiger und folgt einer klassischen Auflösung.

Während der Mörder zum Ende des Buches fast hervorgezaubert wird und die Verdächtigen etwas farblos bleiben, ist Ari ein sympathischer Ermittler und vielschichtiger als der Rest der Figuren. Er ist hin- und hergerissen zwischen der Liebe zu zwei Frauen. Da wäre einerseits seine Freundin im Süden, mit der er eine unglückliche Fernbeziehung lebt, andererseits wäre da Ugla, die, ebenso wie er selbst, recht neu hinzugezogen ist.

Der Schreibstil bleibt überraschend nüchtern und distanziert. Gemeinsam mit dem landestypischen Du, welches alle verwenden, ist das ein gewöhnungsbedürftiger Kontrast. Man merkt dem Buch durchaus an, dass es sich um einen Debütroman handelt, aber auch, dass der Autor durchaus Potenzial hat.

Das Buch – Schneeblind

Es ist Winter in einem abgelegenen Fischerdörfchen im Norden von Island. Eine junge Frau liegt blutend und bewusstlos im Schnee. Dann kommt ein alter Schriftsteller durch einen Sturz im Theater ums Leben. Ari, der neue Polizist im Ort, erkennt schnell, dass er erst die Verbrechen der Vergangenheit aufklären muss, um die Fälle der Gegenwart lösen zu können. Doch niemand will ihm helfen und er kann niemandem trauen.

Die Autor*innen

Ragnar Jónasson, geboren 1976 in Reykjavík, ist Mitglied der britischen Crime Writers Association und Mitbegründer des »Iceland Noir«, dem Reykjavík International Crime Writing Festival. Seine Bücher werden in 21 Sprachen, in über 30 Ländern veröffentlicht. Er lebt und arbeitet als Schriftsteller und Investmentbanker in der isländischen Hauptstadt. An der Universität Reykjavík lehrt er außerdem Rechtswissenschaften.

Der Verlag

Der deutsche btb Verlag wurde 1996 gegründet und bietet literarische Unterhaltung für ein breites Publikum. Das Programm reicht von anspruchsvollen Kriminalromanen über skandinavische Literatur bishin zu Sachbüchern bzw. Geschichte und Politik. Der btb Verlag gehört zur Verlagsgruppe Penguin Random House.

Der Roman erschien im Original unter dem Titel Snjóblinda im Verlag Bjartur Veröld, Reykjavík.

btb hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Fotos: © Bill Waters / btb

Schneeblind von Ragnar Jónasson, in der Übersetzung von Ursula Giger ist seit März 2022 bei btb als Taschenbuch, Hörbuch und E-Book erhältlich.

65
%
Schneeblind ist ein etwas verwirrender Debütroman von Ragnar Jónasson, der nach einem etwas verwirrenden Anfang, einen sympathischen Ermittler bietet, der zu einer etwas zu konservativen Auflösung führt. Dennoch ist es ein interessanter Auftakt einer Reihe von einem Autor mit Potenzial.
Pros
  • Ari ist ein interessanter und sympathischer Ermittler
  • das Buch ist eingängig und leicht zulesen
  • der Autor hat durchaus Potenzial
Cons
  • der Schreibstil ist etwas distanziert
  • die Figuren bleiben etwas zu farblos
  • das erste Drittel ist etwas verwirrend
  • die Auflösung ist recht konservativ

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Ach, diese Lücke, di...

Cari Mora

Shutter Island

Unter Verdacht

Im Jahr des Drachen

Das Blut von London