Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Return to Monkey Island

Ich beantworte dämliche Fragen zu Piraten, Duellen und Grog. Ich streune durch die Straßen von Mêlée Island und suche alte Freund*innen, und Feind*innen auf. Ein Pirat bin ich geworden, aber jetzt will ich das Geheimnis von Monkey Island endgültig lösen. Natürlich gibt es auch LeChuck. Wir spielen Return to Monkey Island.

Return to Monkey Island

Return to Monkey Island bedient nicht nur nostalgische Gefühle, sondern ist auch ein recht witziges Adventure. Es ist ein starkes Lebenszeichen des Point & Click Adventure Genres. Man kann durchaus sagen, dass Ron Gilbert in Höchstform ist. Einzig, dem Zeitgeist geschuldet, fühlen sich die verschiedenen Rätsel leichter als früher an.

Das Game knüpft elegant an die Story des Möchtegern-Piraten Guybrush Threepwood am Ende von Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge aus dem Jahr 1991 an und schließt damit den Kreis. Zusammen mit den Schöpfer*innen der beliebten Games können wir nun alle in noch verrücktere Gewässer aufbrechen.

Was besonders gelungen ist, ist, dass man das Gameplay dem modernen Zeitgeist angepasst hat. Vieles ist recht intuitiv. Man hat nicht mehr unzählige Auswahlmöglichkeiten, sondern es ist sinnvoll reduziert. Einziger wirklich Wermutstropfen ist, dass es keine deutschsprachige Sprachausgabe gibt. Aber das Spiel bietet viele Stunden Piratenspaß und viel Witz.

GAME & STORY

Das Game erzählt die Story von Monkey Islands berühmtestem Geheimnis, welches Guybrush Threepwood – unerschrockener Held, Lederjackenverkäufer und mächtiger Pirat – zu einem neuen Abenteuer in der Karibik führt. Er ist fest entschlossen, das schwer fassbare Geheimnis ein für alle Male zu lüften.

Trailer – Return to Monkey Island

Doch die Reise zurück zu Mêlée Island wäre nicht komplett, ohne alte Freund*innen und Feind*innen, aber während Guybrush und der böse LeChuck auf hoher See erneut aufeinandertreffen, scheint eine neue Crew von Piratenanführer*innen diese Party unbedingt verderben zu wollen. Für das Game braucht man rund 10 bis 12 Stunden.

GRAFIK & GAMEPLAY

Das Game ist grafisch durchaus eigenwillig. Vermutlich hätte ich mir einen konservativeren Ansatz gewünscht. Aber nach einigen Stunden im Game, muss man sagen, dass dieser bunte, etwas kubistische Comicgrafikstil durchaus passend ist. Der Sound erinnert an die früheren Games. Leider ist die Vertonung nur auf Englisch, es gibt aber deutschsprachige Untertitel.

Das Gameplay ist klassisch und dennoch gut gealtert. In der Regel kann man verschiedene Bereiche des Bildschirms anklicken, um verschiedene Aktionen durchzuführen. Vom Öffnen der Türen, bis zum Stehlen von Goldmünzen oder dem Ärgern eines Papageis ist alles dabei. Ein weiterer wichtiger Bestandteil sind die verschiedenen Dialoge.

ENTWICKLER & PUBLISHER

Return to Monkey Island, ein klassisches Point & Click Adventure, wurde von Terrible Toybox entwickelt und von Devolver Digital mit Lucasfilm Games veröffentlicht.

Hinter Terrible Toybox stehen die Adventuregamelegenden Ron Gilbert und Gary Winnick, welche zum Teil gemeinsam während ihrer Zeit bei LucasArts an Klassikern wie Maniac Mansion, Zak McKracken and the Alien Mindbenders, The Secret of Monkey Island oder Day of the Tentacle, gearbeitet haben. Sie haben auch Thimbleweed Park entwickelt.

Der US-amerikanische Publisher und Filmverleih Devolver Digital wurde 2009 gegründet und verlegt zumeist kleinere Games für Windows PC, aber auch so manche Indie-Perle für die Konsolen. Darunter sind so unterschiedliche Games wie Death’s Door, My Friend Pedro oder Weird West.

Devolver Digital hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Return to Monkey Island von Devolver Digital erscheint mit PEGI 12 und ist seit 19. September 2022 u.a. für Windows PC und Nintendo Switch erhältlich.

94
%
Return to Monkey Island ist nicht nur eine gelungene Fortsetzung der ersten beiden Monkey Island Games, sondern auch ein sehr witziges Adventure von Ron Gilbert. Er bedient nicht nur geschickt die nostalgischen Gefühle, sondern schafft es auch ein gutes und sehr witziges Adventure zu erzählen.
Pros
  • eine wirklich sehr witzige Story
  • ein sehr modernes Gameplay
  • mit viel Nostalgie
  • der typische Ron Gilbert
Cons
  • keine deutsche Sprachausgabe
  • die Grafik ist ein wenig gewöhnungsbedürftig

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Deep Sky Derelicts: ...

Deliver Us The Moon

Life Is Strange: Bef...

Wolfenstein: Youngbl...

Urban Flow

Pikmin 3 Deluxe