Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Rayman Legends

Mit Rayman Legends kehrt eine Jump’n’Run Legende auf den Bildschirm zurück, wirklich weg war Rayman ja nicht. Das Game schließt nahtlos an das 2011 erschienenden Rayman Origins an, wobei auch nicht so ganz, da 100 Jahre vergangen sind und da sich der Zauberwald in einem chaotischen Zustand befindet. Wir haben es gespielt.

Xbox 360 Cover

Rayman Legends, Rechte bei Ubisoft

Mit Rayman Legends versprüht Michel Ancel, der Schöpfer von Rayman, Beyond Good & Evil und den Raving Rabbids wieder seine Kreativität und zaubert viele Stunden an Unterhaltung hervor. Das Gameplay hat sich gegenüber dem Vorgänger Rayman Origins nur sehr unwesentlich verändert. Pro Level gibt es wieder vieles zu zu sammeln um zusätzliche Inhalte zu bekommen. Viele der Levels selbst wurden auch vom Vorgänger Rayman Origins übernommen und mit liebevollen Details ergänzt. Eine der Neuerungen sind die Musiklevels, die es in jedem Gemälde gibt. In Rayman Legends steckt noch einmal die ganze Kreativität und das Beste der bisherigen Rayman Games und auch einiges Neues. Für Fans, oder solche die es werden wollen, ist es eine eindeutige Empfehlung.

Nach einem hundertjährigen Schlaf erwachen Rayman, Globox und die Kleinlinge im Zauberwald, den sie in einem chaotischen Zustand vorfinden. Als sie durch den Wald wandern, entdecken sie ein geheimnisvolles Zelt mit einer Reihe verführerischer Gemälde. Bei näherer Betrachtung merken sie, dass jedes Bild die Geschichte einer mythischen Welt zu erzählen scheint. Lange starren sie auf das Bild einer mittelalterlichen Landschaft, in das sie plötzlich hineingezogen werden. Unvermittelt finden sie sich in einer neuen Welt wieder und das Abenteuer kann beginnen. Die Bande muss rennen, springen und sich durch die Welten kämpfen, um ihr Ziel zu erreichen und das Geheimnis hinter jedem der legendären Bilder zu lüften.

Aus der UbiArt-Engine wurde rausgeholt, was es zum rausholen gab und Rayman Legends schießt noch einmal ein Grafikfeuerwerk ab, voller kleiner und liebevoller Details.

Rayman Legends von Ubisoft ist ab 29. August 2013 für Xbox 360, PC, WiiU, PS Vita und PS3 erhältlich. Wir haben das Game auf einer Xbox 360 getestet.

[review pros="

  • gelungene Präsentation der 60 Jahre
  • solider Shooter
  • interessante Charakter
  • nette Details

" cons="

  • Grafik wirkt altbacken
  • geringe Innovation

" score=89]

Mit Rayman Legends kehrt eine Jump’n’Run Legende auf den Bildschirm zurück, wirklich weg war Rayman ja nicht. Das Game schließt nahtlos an das 2011 erschienenden Rayman Origins an, wobei auch nicht so ganz, da 100 Jahre vergangen sind und da sich der Zauberwald in einem chaotischen Zustand befindet. Wir haben es gespielt. [caption id="attachment_4034" align="alignleft" width="200"] Rayman Legends, Rechte bei Ubisoft[/caption] Mit Rayman Legends versprüht Michel Ancel, der Schöpfer von Rayman, Beyond Good & Evil und den Raving Rabbids wieder seine Kreativität und zaubert viele Stunden an Unterhaltung hervor. Das Gameplay hat sich gegenüber dem Vorgänger Rayman Origins nur sehr unwesentlich verändert. Pro Level gibt es wieder vieles zu zu sammeln um zusätzliche Inhalte zu bekommen. Viele der Levels selbst wurden auch vom Vorgänger Rayman Origins übernommen und mit liebevollen Details ergänzt. Eine der Neuerungen sind die Musiklevels, die es in jedem Gemälde gibt. In Rayman Legends steckt noch einmal die ganze Kreativität und das Beste der bisherigen Rayman Games und auch einiges Neues. Für Fans, oder solche die es werden wollen, ist es eine eindeutige Empfehlung. Nach einem hundertjährigen Schlaf erwachen Rayman, Globox und die Kleinlinge im Zauberwald, den sie in einem chaotischen Zustand vorfinden. Als sie durch den Wald wandern, entdecken sie ein geheimnisvolles Zelt mit einer Reihe verführerischer Gemälde. Bei näherer Betrachtung merken sie, dass jedes Bild die Geschichte einer mythischen Welt zu erzählen scheint. Lange starren sie auf das Bild einer mittelalterlichen Landschaft, in das sie plötzlich hineingezogen werden. Unvermittelt finden sie sich in einer neuen Welt wieder und das Abenteuer kann beginnen. Die Bande muss rennen, springen und sich durch die Welten kämpfen, um ihr Ziel zu erreichen und das Geheimnis hinter jedem der legendären Bilder zu lüften. Aus der UbiArt-Engine wurde rausgeholt, was es zum rausholen gab und Rayman Legends schießt noch einmal ein Grafikfeuerwerk ab, voller kleiner und liebevoller Details. [box style="tip"]Rayman Legends von Ubisoft ist ab 29. August 2013 für Xbox 360, PC, WiiU, PS Vita und PS3 erhältlich. Wir haben das Game auf einer Xbox 360 getestet.[/box] [review pros=" gelungene Präsentation der 60 Jahre solider Shooter interessante Charakter nette Details " cons=" Grafik wirkt altbacken geringe Innovation " score=89]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Game City 2017

gamescom 2014

Game City 2016

Gamescom am 19.Augus...

Inside

Rabbids Invasion ...