Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Paranormal Detectives

Paranormal Detectives von Szymon Malinski, Adrian Orzechowski und Marcin Laczynski ist ein unterhaltsames Deduktionsspiel für 2 bis 6 Spieler, in welchem ein Spieler den verstorbenen Geist spielt, während die anderen Spieler Detektive darstellen, welche mit dem Geist kommunizieren wollen, um zu helfen seinen Tod aufzuklären.

Paranormal Detectives

Paranormal Detectives ist ein sehr unterhaltsames Spiel, das wir meist als semi-kooperatives Spiel gespielt haben, es macht einfach mehr Spaß, wenn alle Spieler gemeinsam raten. Zum Teil haben wir es auch mit sehr jungen Spieler gespielt und alle hatten ihren Spaß. Sehr gut ist dabei auch, dass Fälle mit Themen, die nicht für Kinder geeignet sind, markiert sind. Es ist ein Spiel, das gut verständlich ist, aber viel Spaß und Unterhaltung bringt.

Es ist als Geist gar nicht so leicht die Fragen zu beantworten, da die Detektive oft Dinge überbewerten, welche man selbst nicht im Blick hatte, oder weil man im ersten Moment gar nicht weiß, wie man die Antwort darstellen, biegen, zeichnen, flüstern oder stöhnen soll, weil es bei jeder Methode Einschränkungen gibt. So darf man beim Gespenstisches Flüstern nur ein einzelnes Wort lautlos mit seinen Lippen formen, oder beim Henkersknoten muss man mit zwei Stricken die Antwort nur mit Formen und Symbolen, aber ohne Zahlen oder Buchstaben bilden.

Paranormal Detectives ist entweder als semikooperatives Spiel spielbar, oder die Detektive treten im Wettbewerb gegeneinander an, wobei es darum geht wer als erstes den Fall richtig löst. Ein Spieler muss auf jeden Fall den Part des Verstorbenen übernehmen, der die Fragen der Spieler mit der gewählten Methode beantwortet und nur gewinnt, wenn die Spieler den Todesfall lösen können.

Die anderen Spieler sind Ermittler, aber eben paranormale Detektive, welche ihre Fragen mittels Tarotkarten, Ouija-Brett, Phantometer, Seelenspiegel oder ähnlichem stellen. Zu Spielbeginn wählt der Geist einen Todesfall und markiert die sichtbaren Wunden und welches Geschlecht der Tote hat auf dem Spielbrett. Der Fall ist gelöst, wenn alle fünf Ermittlungsfragen richtig beantwortet werden.

Der Spielablauf wird vereinfacht dargestellt

Paranormal Detectives

Reihum kommt jeder Spieler dran dem Geist eine Frage zu stellen. Es gibt dabei keine Grenzen, einzig dass keine reinen Ja / Nein Fragen gestellt werden dürfen. Aber man konzentriert sich auf das Wer, Wo, Warum, Wie, Womit zu klären, denn nur dadurch kann man den Fall aufklären. Nachdem man die Frage gestellt hat, wählt man aus seiner Hand auch die Methode der Antwort für die Frage.

Jeder Spieler hat eine bestimmte, von der Gesamtspieleranzahl abhängige Anzahl von Interaktionskarten, mit verschiedenen Methoden der Beantwortung. Bei den Tarotkarten wählt der Geist bis zu drei Karten aus, beim Phantometer legt der Geist bis zu drei Regler auf die Skalen, Klein – Groß | Leicht – Schwer | Langsam – Schnell | Gut – Böse | Leise – Laut | Kalt – Heiß | Jung – Alt, beim Henkersknoten biegt der Geist die beiden Seile in Form, um die Frage zu beantworten.

Man spielt so lange man Interaktionskarten zur Verfügung hat, bzw. bis einer der Detektive den Fall korrekt lösen konnte. Insgesamt gibt es folgende Methoden zur Beantwortung der Fragen, wobei abhängig von der Spieleranzahl und den dadurch verteilten Interaktionskarten, nicht jeder Detektiv jede Methode zur Verfügung hat:

  • Tarotkarten
  • Ouija-Brett
  • Phantometer
  • Schauderhafter Federkiel
  • Körperloser Schrei
  • Geisterhafte Berührung
  • Henkersknoten
  • Gespenstisches Flüstern
  • Seelenspiegel
Asmodee hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Paranormal Detectives erschien ursprünglich bei Lucky Duck Games und wurde im Juni 2021 beim Spieleverlag Asmodee in deutscher Übersetzung veröffentlicht. Wir haben bei unserem Test mit 4 bis 6 Spielern ungefähr 20 bis 40 Minuten je Fall benötigt.

90
%
Paranormal Detectives von Szymon Malinski, Adrian Orzechowski und Marcin Laczynski ist ein unterhaltsames Deduktionsspiel für 2 bis 6 Spieler, in welchem ein Spieler den verstorbenen Geist spielt, während die anderen Spieler Detektive darstellen, welche mit dem Geist kommunizieren wollen, um zu helfen seinen Tod aufzuklären.
Pros
  • vor allem als semikooperatives Spiel hervorragend
  • die Methoden für die Antworten sind witzig
  • es gibt mit 28 Fällen lange Nachschub
  • witzig für den Geist und die Detektive
  • das Lösen der Fälle ist durchaus eine Herausforderung
  • es ist auch für jüngere Spieler sehr gut geeignet
Cons
  • es könnten durchaus noch ein, zwei Detektive dabei sein
  • ein, zwei weitere Methoden wären schön

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

YO-KAI Watch 3

Die Tote in der Somm...

Totenkünstler

Destiny

Frostpunk: Console E...

Das Böse unter der S...