Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Paper Mario: The Origami King

Ich laufe durch die Landschaft und rüttle an Bäumen, um Papierschnipsel zu ernten. Dann repariere ich damit die vielen Schäden, die im Königreich angerichtet wurden, doch die Schergen des bösen Origami Königs Olly sind hier überall, daher muss ich mich auch in viele Faltschlachten werfen, um meine Gegner zu besiegen und das Königreich zu befreien.

Paper Mario The Origami King, Rechte bei Nintendo

Paper Mario: The Origami King von Nintendo ist ein neues und das sechste Game aus der Paper Mario Reihe. Die Story ist durchaus gelungen und hat den typischen Paper Mario Charme. Das Kampfsystem ist definitiv eine große Schwäche des Games, das Artwork sicher die große Stärke. Fans der Paper Mario Reihe dürfen ein schönes und unterhaltsames Abenteuer erleben.

Paper Mario: The Origami King erzählt von dem hinterhältigen König Olly, welcher Prinzessin Peach in Origami verwandelt hat. Ihr Schloss wurde ausgerissen und mit magischen Luftschlangen gefesselt, doch keine Sorge, denn Mario und seine neue Gefährtin Olivia sind zur Stelle. Verflixt und zugeknüllt!

Paper Mario: The Origami King hat ein leicht verständliches Gameplay. Neben springen und mit dem Hammer auf seine Feinde oder Kisten schlagen, kann Mario auch Papierschnipsel verteilen, welche er immer wieder einsammeln muss. So kann er Löcher und Beschädigungen reparieren, um diese zu überwinden.

Das Kampfsystem ist leider mit der Zeit ziemlich redundant. Man hat eine gewisse Zeit, um die Gegner anzuordnen und sie in Linie oder in Gruppen zu bringen, damit man sie dann mit dem Hammer oder dem Stiefel angreifen kann. Man kann blocken, Sonderwaffen und Hilfe annehmen, aber die Abwechslung bleibt dabei auf der Strecke.

Paper Mario: The Origami King bleibt sich grafisch treu und bietet einen sehr kunterbunten Blick auf eine, im klassischen Mario Paper Style aus verschiedenen Papierarten gebastelte Welt. Dass man dabei sieht wie manches gefaltet, geklebt und geschnitten wurde, macht es nur charmanter.

Nett sind die Faltarme, bei denen man die ganze Nintendo Switch einsetzt, um seine Arme zu strecken, sich an Papier festzuhalten und sich neue Wege durch die Levels zu ermöglichen. Man kann verschiedene kleine Toads retten, oder Schätze und Boni entdecken. Es erfordert ein wenig Übung, aber ist durchaus eine nette Ergänzung.

Paper Mario: The Origami King, eine Jump´n´Run Game, wurde von Intelligent Systems, einem japanischen Softwareentwickler, der zum Nintendo Konzern gehört, exklusiv für die WiiU entwickelt. Das Studio, welches im Jahr 1986 gegründet wurde, zeichnet sich für die Entwicklung zahlreicher erfolgreicher Games aus, darunter auch die Fire Emblem Reihe.

Nintendo wurde 1889 als Produzent für Spielkarten gegründet, zählt zu den ältesten Publishern weltweit und schrieb mehrfach Videogamegeschichte. So war das NES eine der ersten Videogamekonsolen und man hat mit der Wii die erfolgreichste Konsole produziert. Die aktuellste Konsole Nintendo Switch ist seit März 2017 in Österreich erhältlich und ebenfalls ein riesiger Erfolg.

Nintendo hat uns ein Rezensionsexemplar des Games für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Paper Mario: The Origami King von Nintendo ist seit 20. März 2020 exklusiv für die Nintendo Switch erhältlich. Wir haben das Game auf einen Nintendo Switch getestet.
82 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die Story ist durchaus nett geworden
die Bastelwelt des Games ist niedlich und süß
das Leveldesign ist ziemlich gelungen
die Faltarme sind eine durchaus nette Idee
ein würdiger Vertreter der Paper Mario Reihe
Negatives
das Kampfsystem wird extrem redundant
oft irrt man ein wenig verloren durch das Level
es fehlen ein paar Innovationen
Ich laufe durch die Landschaft und rüttle an Bäumen, um Papierschnipsel zu ernten. Dann repariere ich damit die vielen Schäden, die im Königreich angerichtet wurden, doch die Schergen des bösen Origami Königs Olly sind hier überall, daher muss ich mich auch in viele Faltschlachten werfen, um meine Gegner zu besiegen und das Königreich zu befreien. [caption id="attachment_42575" align="alignleft" width="200"] Paper Mario The Origami King, Rechte bei Nintendo[/caption] Paper Mario: The Origami King von Nintendo ist ein neues und das sechste Game aus der Paper Mario Reihe. Die Story ist durchaus gelungen und hat den typischen Paper Mario Charme. Das Kampfsystem ist definitiv eine große Schwäche des Games, das Artwork sicher die große Stärke. Fans der Paper Mario Reihe dürfen ein schönes und unterhaltsames Abenteuer erleben. Paper Mario: The Origami King erzählt von dem hinterhältigen König Olly, welcher Prinzessin Peach in Origami verwandelt hat. Ihr Schloss wurde ausgerissen und mit magischen Luftschlangen gefesselt, doch keine Sorge, denn Mario und seine neue Gefährtin Olivia sind zur Stelle. Verflixt und zugeknüllt! Paper Mario: The Origami King hat ein leicht verständliches Gameplay. Neben springen und mit dem Hammer auf seine Feinde oder Kisten schlagen, kann Mario auch Papierschnipsel verteilen, welche er immer wieder einsammeln muss. So kann er Löcher und Beschädigungen reparieren, um diese zu überwinden. Das Kampfsystem ist leider mit der Zeit ziemlich redundant. Man hat eine gewisse Zeit, um die Gegner anzuordnen und sie in Linie oder in Gruppen zu bringen, damit man sie dann mit dem Hammer oder dem Stiefel angreifen kann. Man kann blocken, Sonderwaffen und Hilfe annehmen, aber die Abwechslung bleibt dabei auf der Strecke. [gallery type="rectangular" link="none" size="medium" ids="42577,42576,42578"] Paper Mario: The Origami King bleibt sich grafisch treu und bietet einen sehr kunterbunten Blick auf eine, im klassischen Mario Paper Style aus verschiedenen Papierarten gebastelte Welt. Dass man dabei sieht wie manches gefaltet, geklebt und geschnitten wurde, macht es nur charmanter. Nett sind die Faltarme, bei denen man die ganze Nintendo Switch einsetzt, um seine Arme zu strecken, sich an Papier festzuhalten und sich neue Wege durch die Levels zu ermöglichen. Man kann verschiedene kleine Toads retten, oder Schätze und Boni entdecken. Es erfordert ein wenig Übung, aber ist durchaus eine nette Ergänzung. Paper Mario: The Origami King, eine Jump´n´Run Game, wurde von Intelligent Systems, einem japanischen Softwareentwickler, der zum Nintendo Konzern gehört, exklusiv für die WiiU entwickelt. Das Studio, welches im Jahr 1986 gegründet wurde, zeichnet sich für die Entwicklung zahlreicher erfolgreicher Games aus, darunter auch die Fire Emblem Reihe. Nintendo wurde 1889 als Produzent für Spielkarten gegründet, zählt zu den ältesten Publishern weltweit und schrieb mehrfach Videogamegeschichte. So war das NES eine der ersten Videogamekonsolen und man hat mit der Wii die erfolgreichste Konsole produziert. Die aktuellste Konsole Nintendo Switch ist seit März 2017 in Österreich erhältlich und ebenfalls ein riesiger Erfolg. Nintendo hat uns ein Rezensionsexemplar des Games für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt. [box style="tip"]Paper Mario: The Origami King von Nintendo ist seit 20. März 2020 exklusiv für die Nintendo Switch erhältlich. Wir haben das Game auf einen Nintendo Switch getestet.[/box] [rwp_box id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Cinders

Poochy & Yoshi’...

Good Job!

Runbow Pocket

Kirby und das extra ...

Little Nightmares 2