Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Overwatch

Overwatch von Blizzard Entertainment ist ein reiner Multiplayer-Ego-Shooter bei dem Soldaten, Wissenschaftler, Abenteurer und Außenseiter auf der ganzen, im Comicstil gehaltenen Welt in Teams um den Sieg kämpfen. Der Ego-Shooter hält sich dabei nicht erst mit einer großartigen Story auf und erscheint für Microsoft Windows, PlayStation 4 und Xbox One.

Xbox One Cover - Overwatch, Rechte bei Blizzard

Overwatch, Rechte bei Blizzard

Overwatch ist ein überaus gelungener und sehr kurzweiliger Shooter von Blizzard und hat einen gut gestalteten Multiplaymodus. Ein wahres Qualitätsmerkmal ist dass man automatisch mit Gamern, welche ein ähnliches Können aufweisen, mittels Matchmaking Rating, auf Basis der vom Schach her bekannten Elo-Zahl, zusammengeführt wird. Und diese Zusammenstellung funktioniert hervorragend. Gelungen ist auch dass man bei einem Levelaufstieg Lootkisten mit kosmetischen Ergänzungen erhält, aber die Fähigkeiten dabei nicht ausgebaut oder erweitert werden. Am Balancing der einzelnen Helden wird dabei derzeit noch laufend gearbeitet. Overwatch macht also den Spieler schöner aber nicht stärker, weshalb es auch nicht zu Frustrationsmomenten bei neuen Spielern oder Gelegenheitsspielern kommt. Die Stärke des Games liegt definitiv darin dass man in das Game einsteigt und sofort loslegen kann, man wird nicht von einer Story abgelenkt. Viele andere Shooter machen den Fehler eine Alibi Story anzubieten, ich denke da ist es besser ganz darauf zu verzichten, wie es Overwatch macht. Man braucht auch keine Story damit das Game Spaß macht.

Overwatch bietet verschiedene klassische Multiplayer Spiel-Modi wie Angriff, Eskorte und Kontrolle in einer sehr comicartigen Version unserer Welt in der nahen Zukunft. Man ist Teil eines sechsköpfigen Teams aus Soldaten, Wissenschaftlern, Abenteurern und Außenseitern, welche an Schlüsselpositionen auf der ganzen Welt – von beschaulichen Schlössern in Japan zu Mech-Produktionsstätten im eisigen Herzen Russlands – um den Sieg ringen. Das Game bietet zunächst 21 Helden, darunter Tracer – die zeitspringende Abenteurerin, McCree – den gesetzlosen Revolverheld, und Winston – den brillanten Gorilla-Wissenschaftler, die jeweils über einzigartige Waffen und atemberaubende Fähigkeiten verfügen.

Overwatch bietet ein recht simples aber gleichzeitig sehr durchdachtes Gameplay. Jeder Held ist einer von vier verschiedenen Rollen (Offensiv, Defensiv, Tank, Unterstützung) zugeordnet und hat zumeist 4 bis 6 besondere Fähigkeiten, welche übersichtlich dargestellt werden. Es gibt ein kleines Übungsareal bei der man seine Fähigkeiten ausprobieren kann und die Möglichkeit ein Tutorial zu spielen um sich mit den grundlegenden, für alle geltenden Fähigkeiten vertraut zu machen.

Overwatch bietet derzeit nur etwa 12 Maps, aber mit 21 Helden und ein paar Spielmodi wird hier kurzweilige Abwechslung geboten. Blizzard hat dabei schon angekündigt das Game laufend erweitern zu wollen, mit neuen Maps, neuen Helden und neuen Spielmodi. Eine Partie dauert zwischen 2 und 12 Minuten, ist also sehr schnell gespielt. Die Levels sind wirklich hervorragend designt und machen sehr viel Spaß und sind stark auf Bewegung angelegt. Bei der Teamzusammenstellung wird zwar darauf hingewiesen welche Rolle(n) noch fehlen, aber es gibt kein Limit sodass auch jeder den selben Helden spielen könnte.

Overwatch wurde vom US-amerikanischen Computerspielentwickler Blizzard Entertainment entwickelt und vom Publisher Activision Blizzard veröffentlicht. Obwohl Blizzard Entertainment ein recht überschaubares Portfolio mit den Gameserien Warcraft, StarCraft und Diablo aufweist, zählt es zu den größten und erfolgreichsten Gamestudios.

Overwatch von Blizzard Entertainment erscheint mit FSK 16 und ist für Xbox One, PlayStation 4 und PC ab 24. Mai 2016 erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
87% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
launiger Shooter voller überdrehter Charaktere
comicartige Welt mit sehr gelungenem Leveldesign
Level-Ups machen Charkatere schöner aber nicht stärker
gelungenes Matchmaking Rating für ausgeglichene Games
Negatives
eingebettet in eine größere Story wäre eine Revolution gewesen
einige kleinere Balancing Schwächen an denen gearbeitet wird
langfristige Motivation hängt an neuen DLCs, Events,...
Overwatch von Blizzard Entertainment ist ein reiner Multiplayer-Ego-Shooter bei dem Soldaten, Wissenschaftler, Abenteurer und Außenseiter auf der ganzen, im Comicstil gehaltenen Welt in Teams um den Sieg kämpfen. Der Ego-Shooter hält sich dabei nicht erst mit einer großartigen Story auf und erscheint für Microsoft Windows, PlayStation 4 und Xbox One. [caption id="attachment_17356" align="alignleft" width="200"] Overwatch, Rechte bei Blizzard[/caption] Overwatch ist ein überaus gelungener und sehr kurzweiliger Shooter von Blizzard und hat einen gut gestalteten Multiplaymodus. Ein wahres Qualitätsmerkmal ist dass man automatisch mit Gamern, welche ein ähnliches Können aufweisen, mittels Matchmaking Rating, auf Basis der vom Schach her bekannten Elo-Zahl, zusammengeführt wird. Und diese Zusammenstellung funktioniert hervorragend. Gelungen ist auch dass man bei einem Levelaufstieg Lootkisten mit kosmetischen Ergänzungen erhält, aber die Fähigkeiten dabei nicht ausgebaut oder erweitert werden. Am Balancing der einzelnen Helden wird dabei derzeit noch laufend gearbeitet. Overwatch macht also den Spieler schöner aber nicht stärker, weshalb es auch nicht zu Frustrationsmomenten bei neuen Spielern oder Gelegenheitsspielern kommt. Die Stärke des Games liegt definitiv darin dass man in das Game einsteigt und sofort loslegen kann, man wird nicht von einer Story abgelenkt. Viele andere Shooter machen den Fehler eine Alibi Story anzubieten, ich denke da ist es besser ganz darauf zu verzichten, wie es Overwatch macht. Man braucht auch keine Story damit das Game Spaß macht. Overwatch bietet verschiedene klassische Multiplayer Spiel-Modi wie Angriff, Eskorte und Kontrolle in einer sehr comicartigen Version unserer Welt in der nahen Zukunft. Man ist Teil eines sechsköpfigen Teams aus Soldaten, Wissenschaftlern, Abenteurern und Außenseitern, welche an Schlüsselpositionen auf der ganzen Welt – von beschaulichen Schlössern in Japan zu Mech-Produktionsstätten im eisigen Herzen Russlands – um den Sieg ringen. Das Game bietet zunächst 21 Helden, darunter Tracer - die zeitspringende Abenteurerin, McCree - den gesetzlosen Revolverheld, und Winston - den brillanten Gorilla-Wissenschaftler, die jeweils über einzigartige Waffen und atemberaubende Fähigkeiten verfügen. Overwatch bietet ein recht simples aber gleichzeitig sehr durchdachtes Gameplay. Jeder Held ist einer von vier verschiedenen Rollen (Offensiv, Defensiv, Tank, Unterstützung) zugeordnet und hat zumeist 4 bis 6 besondere Fähigkeiten, welche übersichtlich dargestellt werden. Es gibt ein kleines Übungsareal bei der man seine Fähigkeiten ausprobieren kann und die Möglichkeit ein Tutorial zu spielen um sich mit den grundlegenden, für alle geltenden Fähigkeiten vertraut zu machen. Overwatch bietet derzeit nur etwa 12 Maps, aber mit 21 Helden und ein paar Spielmodi wird hier kurzweilige Abwechslung geboten. Blizzard hat dabei schon angekündigt das Game laufend erweitern zu wollen, mit neuen Maps, neuen Helden und neuen Spielmodi. Eine Partie dauert zwischen 2 und 12 Minuten, ist also sehr schnell gespielt. Die Levels sind wirklich hervorragend designt und machen sehr viel Spaß und sind stark auf Bewegung angelegt. Bei der Teamzusammenstellung wird zwar darauf hingewiesen welche Rolle(n) noch fehlen, aber es gibt kein Limit sodass auch jeder den selben Helden spielen könnte. Overwatch wurde vom US-amerikanischen Computerspielentwickler Blizzard Entertainment entwickelt und vom Publisher Activision Blizzard veröffentlicht. Obwohl Blizzard Entertainment ein recht überschaubares Portfolio mit den Gameserien Warcraft, StarCraft und Diablo aufweist, zählt es zu den größten und erfolgreichsten Gamestudios. [box style="tip"]Overwatch von Blizzard Entertainment erscheint mit FSK 16 und ist für Xbox One, PlayStation 4 und PC ab 24. Mai 2016 erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.[/box] [rwp-review id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Concrete Genie

The Bridge

Dead Cells

Little Nightmares 2

Titan Quest

Fe