Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Overcooked!

Overcooked! ist eine chaotisches Couch-Koop-Koch-Simulation von Team17 Digital in dem die Gamer vom König in die Vergangenheit des Zwiebelreiches zurückgeschickt werden, um ihre Kochfähigkeiten zu meistern, damit sie die Vernichtung der Welt durch das uralte essbare Böse aufhalten können. Da heißt es jetzt aber auch Kochen wie verrückt, damit man den Weltuntergang verhindern kann. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover - Overcooked, Rechte bei Team17 Digital

Overcooked! ist witzig und trotz seines einfachen Gameplays sehr gelungen, vor allem wenn man zu zweit, dritt oder viert spielt, wobei es zu viert fast schon zu chaotisch wird und man sich oft selbst im Weg steht.

Die Hauptschwierigkeit ist das Zusammenspiel aller Beteiligten und da sich die Küchen in den Levels unterscheiden muss man auch seine Taktik anpassen. Es ist ein vergnügliches und einfaches Game, das man unbedingt zu zweit oder zu dritt an einem verregneten Sonntagnachmittag spielen sollte. Aber gebt euch nicht der Illusion hin, dass es sehr einfach ist.

Overcooked! spielt im Zwiebelreich, welches in großer Gefahr ist und nur die feinste Küche kann es retten! Dazu müssen die Spieler durch knallharte und ungewöhnliche Küchen reisen, um Meisterköche zu werden. Nur so können sie das uralte essbare Böse bezwingen, welches das Land heimsucht. Um das zu schaffen, müssen die Gamer viele verschiedene Gerichte kochen und gut zusammenarbeiten, damit sie das effektivste und ultimative Team werden können.

Grafik & Gameplay

Das Gameplay ist schnell erklärt: Es gibt verschiedene Rezepte, muss die Zutaten dafür holen, kleinhacken, in den Kochtopf oder die Pfanne werfen und aufpassen, dass das Essen nicht anbrennt. Außerdem muss man den Teller zur Ausgabe bringen, die zurückgebrachten schmutzige Teller wieder annehmen und waschen. Wenn ihr euer Essen anbrennen lässt, solltet ihr obendrein den Feuerlöscher in Reichweite haben, da das Feuer sonst auf die ganze Küche übergreift.

Es gibt natürlich immer wieder Abweichungen vom üblichen Ablauf, damit es spannend wird. So verschieben sich auf den Schiffen die einzelnen Kästen und Küchengeräte, oder es gibt LKWs welche sich jeweils mit einem Küchenbereich trennen und wieder zusammenfügen, oder die Küche steht auf einer Eisscholle von der man leicht runterrutscht, etc. Je besser man ist, desto mehr Punkte erreicht man und desto mehr Sterne erhält man. Hat man genügend Sterne gesammelt werden weitere Levels freigeschaltet.

Overcooked! ist grafisch in einem naiven, kindlichen und niedlichen Comicstil gehalten. Im Mittelpunkt des Levels stehen die Küchen, dazwischen kann man mit einem Fahrzeug von Level zu Level innerhalb des Zwiebelreichs fahren. In jeder dieser Regionen des Zwiebelreichs steht ein anderes Rezept im Mittelpunkt.

Der Sound ist nicht störend, aber auch kein echtes Highlight. Er passt aber zur Art des Games und versucht die Spannung zu erhöhen. Für das gesamte Game benötigt man ca. 5 bis 7,5 Stunden, je nachdem wie sehr man sich bemüht in jedem Level 3 Sterne zu erlangen.

Entwickler & Publisher

Overcooked! wurde vom Softwarestudio Ghost Town Games mit dem Publisher Team17 entwickelt. Ghost Town Games ist ein Independent Games Entwickler. Welcher in Cambridge, United Kingdom im Jahr 2011 von den zwei Entwicklern Phil und Oli gegründet wurde.

Mit Overcooked haben sie ihr erstes Game veröffentlicht. Der Publisher Team17 Digital Limited wurde selbst als Entwickler für seine Worms Games und für den Spieleklassiker Lemmings bekannt. Das britische Unternehmen, welches 1990 gegründet wurde, hatte seinen großen Durchbruch mit dem ersten Worms Game im Jahr 1995 für den Commodore Amiga.

Overcooked! von Team17 ist ab 03. August 2016 für die Xbox One, PC und PlayStation 4 erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

85
%
Overcooked! ist witzig und trotz seines einfachen Gameplays sehr gelungen, vor allem wenn man zu zweit, dritt oder viert spielt, wobei es zu viert fast schon zu chaotisch wird und man sich oft selbst im Weg steht. Die Hauptschwierigkeit ist das Zusammenspiel aller Beteiligten und da sich die Küchen in den Levels unterscheiden muss man auch seine Taktik anpassen.
Pros
  • einfaches und unterhaltsames Game für bis zu vier Spieler
  • Rezepte werden immer kurz und gut erklärt
  • zu dritt oder viert noch chaotischer und lustiger
  • abwechslungsreiche Levels bieten durchaus Herausforderung
Cons
  • leider nur sehr geringer Wiederspielwert
  • als Solo Game bei weitem nicht so lustig wie als Koop

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Strike Suit Zero: Di...

Need for Speed

Maize

Hell Let Loose

Titan Quest

Tief im Riff