Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Operencia: The Stolen Sun

Ich schwinge mein Schwert und bereite meine Zauber vor, um die Untoten, die sich mir in diesem Kerker entgegen stellen, zu vernichten und mein Ziel zu erreichen, den Schatz zu bergen und bei meiner Queste einen großen Schritt weiterzukommen. Meine Feinde scheinen übermächtig zu sein, doch sie können mich nicht aufhalten.

Operencia: The Stolen Sun, Rechte bei Zen Studios

Operencia: The Stolen Sun ist eine charmante Hommage an die klassischen First-Person Dungeon-Crawler, mit einer spannenden Story, in einer Fantasywelt, die stark von ungarischen Volksmärchen und europäischer Mythologie geprägt wird. Die Story hat mehr Tiefgang als ich zunächst erwartet hatte und wird durchaus spannend präsentiert.

Das Game vermittelt auf jeden Fall einen starken Retro-Charme. Es macht nicht nur Spaß der Story zu folgen, sondern auch die Dungeons zu erforschen, ihre Geheimnisse zu offenbaren und sich mit Monstern zu messen. Auch ist es durchaus angenehm, dass dieses Game nicht überfrachtet ist, sondern den Fokus auf die Story und das Gameerlebnis legt.

Operencia: The Stolen Sun handelt davon, dass eine unbekannte Macht den Sonnenkönig Napkiraly entführt hat und Operencia in einen Zustand der ewigen Dunkelheit – und des Untergangs – versetzt. Von versteckten Königsgräbern und verfluchten Burgen bis zum Aufstieg zum Weltbaum, um den Kupferwald des Landes der Götter zu erreichen, geht die Queste, um den König zu retten.

Der Gamer erkundet verschiedene Umgebungen in den Weiten des Landes und darüber hinaus. Jeder Ort hat seine eigene Atmosphäre, seinen eigenen visuellen Stil, zum Teil auch sein eigenes Level-Design und seine eigenen Rätsel. Es ist nicht nur interessant diese Welt zu erkunden, sondern auch die Geheimnisse der Dungeons zu finden.

Das Gameplay entspricht einem klassischen Dungeon-Crawler und dank einiger Infos findet man sich nach einigem Üben recht rasch zurecht. Sehr praktisch ist, dass man sich auch umskillen kann. Gerade zu Beginn eines Games, wenn man das Gameplay noch nicht bis ins Detail durchschaut hat, kann man sich leicht verskillen.

Operencia: The Stolen Sun ist grafisch nicht umwerfend, aber durchaus nett gemacht und hat einen Retro Fantastic Touch. Gelungen sind die verschiedenen Zwischensequenzen, die durch ihr merklichen durch die Hand gezeichnetes Artwork hervorstechen. Sie vermitteln einen eigenständigen, märchenhaften Touch.

Operencia: The Stolen Sun ist ein First-Person Dungeon-Crawler, welcher von Zen Studios entwickelt und veröffentlicht wurde. Zen Studios ist ein junger englischer Independent Games Publisher. Der Publisher wurde 2008 gegründet und hat bisher mehr als 40 Games veröffentlicht, in letzter Zeit hat man auch begonnen Games für die Konsolen zu veröffentlichen, darunter das vielbeachtete Psycho Horror Adventure The Town of Light.

Zen Studios hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Operencia: The Stolen Sun von Zen Studios haben wir auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet und das Game ist am 29. März 2019 für die PlayStation 4 und Xbox One erschienen.
78 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
man kann den Charakter umskillen
die Story hat durchaus Tiefgang
es wird so manche Überraschung geboten
die Sprecher sind sehr gut besetzt
Negatives
die Welt ist nicht unbedingt kohärent
die Grafik ist ein wenig veraltet
Ich schwinge mein Schwert und bereite meine Zauber vor, um die Untoten, die sich mir in diesem Kerker entgegen stellen, zu vernichten und mein Ziel zu erreichen, den Schatz zu bergen und bei meiner Queste einen großen Schritt weiterzukommen. Meine Feinde scheinen übermächtig zu sein, doch sie können mich nicht aufhalten. [caption id="attachment_42894" align="alignleft" width="200"] Operencia: The Stolen Sun, Rechte bei Zen Studios[/caption] Operencia: The Stolen Sun ist eine charmante Hommage an die klassischen First-Person Dungeon-Crawler, mit einer spannenden Story, in einer Fantasywelt, die stark von ungarischen Volksmärchen und europäischer Mythologie geprägt wird. Die Story hat mehr Tiefgang als ich zunächst erwartet hatte und wird durchaus spannend präsentiert. Das Game vermittelt auf jeden Fall einen starken Retro-Charme. Es macht nicht nur Spaß der Story zu folgen, sondern auch die Dungeons zu erforschen, ihre Geheimnisse zu offenbaren und sich mit Monstern zu messen. Auch ist es durchaus angenehm, dass dieses Game nicht überfrachtet ist, sondern den Fokus auf die Story und das Gameerlebnis legt. Operencia: The Stolen Sun handelt davon, dass eine unbekannte Macht den Sonnenkönig Napkiraly entführt hat und Operencia in einen Zustand der ewigen Dunkelheit - und des Untergangs - versetzt. Von versteckten Königsgräbern und verfluchten Burgen bis zum Aufstieg zum Weltbaum, um den Kupferwald des Landes der Götter zu erreichen, geht die Queste, um den König zu retten. Der Gamer erkundet verschiedene Umgebungen in den Weiten des Landes und darüber hinaus. Jeder Ort hat seine eigene Atmosphäre, seinen eigenen visuellen Stil, zum Teil auch sein eigenes Level-Design und seine eigenen Rätsel. Es ist nicht nur interessant diese Welt zu erkunden, sondern auch die Geheimnisse der Dungeons zu finden. Das Gameplay entspricht einem klassischen Dungeon-Crawler und dank einiger Infos findet man sich nach einigem Üben recht rasch zurecht. Sehr praktisch ist, dass man sich auch umskillen kann. Gerade zu Beginn eines Games, wenn man das Gameplay noch nicht bis ins Detail durchschaut hat, kann man sich leicht verskillen. [gallery type="rectangular" link="none" size="medium" ids="42897,42896,42895"] Operencia: The Stolen Sun ist grafisch nicht umwerfend, aber durchaus nett gemacht und hat einen Retro Fantastic Touch. Gelungen sind die verschiedenen Zwischensequenzen, die durch ihr merklichen durch die Hand gezeichnetes Artwork hervorstechen. Sie vermitteln einen eigenständigen, märchenhaften Touch. Operencia: The Stolen Sun ist ein First-Person Dungeon-Crawler, welcher von Zen Studios entwickelt und veröffentlicht wurde. Zen Studios ist ein junger englischer Independent Games Publisher. Der Publisher wurde 2008 gegründet und hat bisher mehr als 40 Games veröffentlicht, in letzter Zeit hat man auch begonnen Games für die Konsolen zu veröffentlichen, darunter das vielbeachtete Psycho Horror Adventure The Town of Light. Zen Studios hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt. [box style="tip"]Operencia: The Stolen Sun von Zen Studios haben wir auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet und das Game ist am 29. März 2019 für die PlayStation 4 und Xbox One erschienen.[/box] [rwp_box id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Frostpunk: Console E...

Beholder Complete Ed...

World War Z

Taran und der Zauber...

A Juggler’s Ta...

Pathfinder – E...