Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Once upon a Time in Venice

Once upon a Time in Venice von den Regisseuren Mark and Robb Cullen, welche beide auch das Drehbuch beigesteuert haben, ist eine amerikanische Actionkomödie aus dem Jahr 2017. Es handelt von der abenteuerlichen Odyssee des Privatdetektivs Steve Ford, sehr selbstironisch gespielt von Bruce Willis, dem eine Gang seinen geliebten Hund stiehlt.

Once upon a Time in Venice, Rechte bei KSM Film

Once upon a Time in Venice, Rechte bei KSM Film

Once upon a Time in Venice ist eine schräge, wenngleich nicht immer überraschende Abfolge von zahlreichen, zum Teil absurden Ereignissen. Auch wenn die Darsteller und einige Szenen wirklich sehr witzig sind, ist der Film nicht so schwungvoll wie gehofft. Die Dialoge sind amüsant, aber dem Film fehlt das Tempo und auch ein wenig die Action. Nicht umsonst ist Bruce Willis ein Actionheld, wobei die Szene mit seiner Pistole und dem Skateboard wirklich gelungen ist.

Leider fehlen auch, bis auf wenige Szenen, richtige Höhepunkte, doch der Cast ist recht gut und gibt sein bestes, vor allem auch John Goodman als Steves depressiver Freund Dave. Er ist ziemlich witzig und zeigt was für ein Garant von skurrilen Rollen er ist. Seine Rollen und sein Schauspiel verleihen jedem Film ein wenig Glanz. Bruce Willis ist mit seiner stoischen Art auch durchaus lustig, aber ein wenig mehr Emotionen hätte er schon in seiner Rolle legen können.

Once upon a Time in Venice handelt von dem Ex-Polizisten und Privatdetektiv Steve Ford (Bruce Willis), welcher ein recht chilliges Leben in Venice Beach führt. Er skatet, er surft und ist für die Kinder am Strand ein cooles Vorbild. Doch als sein vierbeiniger Liebling Buddy von einer berüchtigten Gang geraubt wird, besinnt sich Steve auf seine Fähigkeiten als hartgesottener Ermittler und stürzt sich ins Gangster- und Drogen-Milieu. Unterstützt wird er dabei von seinem besten Kumpel Dave (John Goodman), der heilfroh über diese ungewöhnliche Ablenkung von seiner Lebenskrise ist.

Once upon a Time in Venice mit einer Spieldauer von ca. 94 Minuten, wird mit einem guten Bild im Format 16:9 (2.40:1) geboten. Der gute Ton wird u.a. auf Englisch und Deutsch in DTS-HD MA 5.1 präsentiert. Unter den Extras findet sich u.a.folgendes Bonusmaterial:

  • Behind the Scenes
  • Trailer
  • Bildergalerie
Once upon a Time in Venice von New KSM ist ab 04. Dezember 2017 mit FSK 16 auf DVD und Blu-ray verfügbar. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
72 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
John Goodman zeigt sich von seiner besten Seite
es gibt durchaus einige witzige Szenen
das Drehbuch von Mark & Robb Cullen hat gute Dialoge
Negatives
das Bonusmaterial ist recht enttäuschend
es fehlt der Komödie ein wenig die Action
Once upon a Time in Venice von den Regisseuren Mark and Robb Cullen, welche beide auch das Drehbuch beigesteuert haben, ist eine amerikanische Actionkomödie aus dem Jahr 2017. Es handelt von der abenteuerlichen Odyssee des Privatdetektivs Steve Ford, sehr selbstironisch gespielt von Bruce Willis, dem eine Gang seinen geliebten Hund stiehlt. [caption id="attachment_27805" align="alignleft" width="200"] Once upon a Time in Venice, Rechte bei KSM Film[/caption] Once upon a Time in Venice ist eine schräge, wenngleich nicht immer überraschende Abfolge von zahlreichen, zum Teil absurden Ereignissen. Auch wenn die Darsteller und einige Szenen wirklich sehr witzig sind, ist der Film nicht so schwungvoll wie gehofft. Die Dialoge sind amüsant, aber dem Film fehlt das Tempo und auch ein wenig die Action. Nicht umsonst ist Bruce Willis ein Actionheld, wobei die Szene mit seiner Pistole und dem Skateboard wirklich gelungen ist. Leider fehlen auch, bis auf wenige Szenen, richtige Höhepunkte, doch der Cast ist recht gut und gibt sein bestes, vor allem auch John Goodman als Steves depressiver Freund Dave. Er ist ziemlich witzig und zeigt was für ein Garant von skurrilen Rollen er ist. Seine Rollen und sein Schauspiel verleihen jedem Film ein wenig Glanz. Bruce Willis ist mit seiner stoischen Art auch durchaus lustig, aber ein wenig mehr Emotionen hätte er schon in seiner Rolle legen können. Once upon a Time in Venice handelt von dem Ex-Polizisten und Privatdetektiv Steve Ford (Bruce Willis), welcher ein recht chilliges Leben in Venice Beach führt. Er skatet, er surft und ist für die Kinder am Strand ein cooles Vorbild. Doch als sein vierbeiniger Liebling Buddy von einer berüchtigten Gang geraubt wird, besinnt sich Steve auf seine Fähigkeiten als hartgesottener Ermittler und stürzt sich ins Gangster- und Drogen-Milieu. Unterstützt wird er dabei von seinem besten Kumpel Dave (John Goodman), der heilfroh über diese ungewöhnliche Ablenkung von seiner Lebenskrise ist. Once upon a Time in Venice mit einer Spieldauer von ca. 94 Minuten, wird mit einem guten Bild im Format 16:9 (2.40:1) geboten. Der gute Ton wird u.a. auf Englisch und Deutsch in DTS-HD MA 5.1 präsentiert. Unter den Extras findet sich u.a.folgendes Bonusmaterial: Behind the Scenes Trailer Bildergalerie [box style="tip"]Once upon a Time in Venice von New KSM ist ab 04. Dezember 2017 mit FSK 16 auf DVD und Blu-ray verfügbar. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.[/box] [rwp_box id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Paper Mario: Color S...

Im Zeichen des Bösen

Gone Baby Gone

Aufregend war es imm...

Space Hulk: Deathwin...

7te See Grundregelwe...