Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Once & Future Band 1: Der König ist untot

Once & Future Band 1: Der König ist untot von Kieron Gillen, mit den Zeichnungen von Dan Mora, ist eine abenteuerliche Horror-Comic-Serie. Einerseits geht es um eine ziemlich verkorkste Familie, andererseits darum, dass König Artus aus den Legenden wieder versucht nach England zurückzukehren. Es ist ein sehr blutiges Unterfangen und der Beginn eines großen Abenteuers für Duncan.

Once & Future Band 1: Der König ist untot bietet eine spannende Geschichte, die auch witzige Ansätze hat. Die Geschichte wird mit hohem Tempo erzählt und scheint im ersten Band fast zu einem würdigen Finale zu kommen. Doch der Eindruck täuscht natürlich, denn es geht erst wirklich los.

Die Figuren sind vielleicht noch etwas klischeehaft, z.B. der etwas unbeholfene, aber gutaussehende Held, oder sein neues Date, eine junge Doktorandin für Geschichte. Außerdem gibt es noch seine taffe Oma und ehemalige Monsterjägerin, die hübsche, aber kaltschnäuzige Antagonistin, sowie ein durchgeknalltes Monster.

Dennoch ist die Geschichte selbst durchaus frisch und bietet einen neuen Blick auf den Artus-Mythos. Die Idee, dass etwas wahr wird, so lange man daran glaubt, und dass der Glaube, nicht nur der religiöse, Berge versetzen kann, ist nicht neu. Auch Neil Gaiman hat diesen Gedanken in American Gods verfolgt, aber Kieron Gillen setzt ihn sehr fantastisch um.

Die Geschichte ist veränderlich, aber sie sucht ihren Weg. Das ist einer der Aussagen der Geschichte um einen toten König und einer Oma als Monsterjägerin. Generell zeigt sie eine ziemlich verkorkste Familie, die nach diesem Motto auch lebt. Es ist ein spannender Auftakt für eine sehr interessante Serie.

Der Inhalt

Once & Future Band 1: Der König ist untot (Once & Future #1-#6) handelt davon, dass eine nationalistische Gruppe ein uraltes Artefakt benutzt, um an die Macht zu gelangen. Dafür wollen sie einen Bösewicht aus dem Artus-Mythos von den Toten zurückzubringen.

Artus zählt neben Richard Löwenherz und Robin Hood wohl zur wichtigsten Figur in der Mythologie Britanniens. Er wird aber auch mit anderen Mythen, wie den Sagen um Merlin, den Heiligen Gral und die Wilde Jagd in Verbindung gebracht.

Die ehemalige Monsterjägerin Bridgette McGuire nutzt die Verwirrung. Sie flieht aus ihrem Altersheim und zieht ihren ahnungslosen Enkel Duncan in eine Welt voller Magie und Mystik, wild entschlossen, der Bedrohung entgegenzutreten. Kieron Gillen hat die Geschichte geschrieben und von Dan Mora stammen die Zeichnungen.

Die Comickünstler*innen

Der britische Comicautor und Journalist Kieron Gillen wurde vor allem durch sein Manifest über eine neue Form des Games-Journalismus bekannt. Als Comicautor hatte er seinen Durchbruch mit Jamie McKelvie und der Comicreihe Phonogram bei Image Comics. Er arbeitete bereits für Marvel Comics an Journey into Mystery, Uncanny X-Men und vielen weiteren Serien. In letzter Zeit wurde er zu einem der besten Star Wars Comic Autoren.

Das Comic wird zeichnerisch von den sehr prägnanten Linien von Dan Mora geprägt. Die Farben stammen von Tamra Bonvillain. Der sehr klare Stil bringt, obwohl Dan immer wieder die Panels aufbricht, viel Klarheit in das Comic. Die Geschichte ist daher sehr flüssig und gut zu lesen. Bridgett, Duncans Oma, trifft er wunderbar und verleiht ihr Würde und Würze.

Der aus Costa Rica stammende Comiczeichner Dan Mora ist bekannt für seinen sehr klaren Stil, sowie für seine Arbeiten für verschiedene Batman Serien von DC Comics. Er hat zunächst in Costa Rica Architektur studiert, sich aber schnell auf bildende Kunst verlagert. Nach geringen Erfolg als Maler konnte er als Comiczeichner durchstarten.

cross cult hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Once & Future Band 1: Der König ist untot ist ein Sammelband mit den deutschsprachigen Ausgaben der gleichnamigen US-Serie von Boom! Studios. Der Comic-Sammelband wird von cross cult als Hardcover herausgebracht und erschien am 23. September 2020.

87
%
Once & Future Band 1: Der König ist untot bietet eine spannende Geschichte, die auch witzige Ansätze hat. Die Geschichte wird mit hohem Tempo erzählt und scheint im ersten Band fast zu einem würdigen Finale zu kommen. Doch der Eindruck täuscht natürlich, denn es geht erst wirklich los.
Pros
  • ein spannender Auftakt
  • sehr klare Zeichnungen
  • Oma ist die Beste
  • der Grundgedanke ist interessant
  • ein sehr hohes Erzähltempo
Cons
  • teilweise ist die Geschichte etwas überhastet
  • die Figuren sind etwas klischeehaft

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Resident Evil – The ...

Alle Toten fliegen h...

Dark House – D...

Cthulhu: Apokalypsen

Song of Horror

Star Wars #5: Darth ...