Nordseedunkel

| 20. Juni 2021 | 0 Comments

Nordseedunkel von Christian Kuhn ist der zweite Roman der Tobias-Velten-Reihe. Noch immer ist der Berliner Kriminalhauptkommissar Tobias Velten in einer Auszeit, in der idyllischen Landschaft der ostfriesischen Inseln. Aber schon seit dem ersten Roman weiß Velten, dass die Idyllen sehr trügerisch sein können.

Nordseedunkel von Christian Kuhn, Rechte bei Heyne

Nordseedunkel ist ein spannender Krimi, vor allem gelingt es Christian Kuhn die Nordseeinsel Norderney sehr lebendig zu beschreiben. Auch der Wechsel der Erzählperspektiven macht den Krimi sehr spannend, sodass man dran bleiben will, auch wenn einige Stellen etwas zäh geschrieben sind. Das etwas offene Ende mag nicht allen gefallen, aber ich fand es durchaus gelungen.

Der Fall selbst ist recht verzwickt. Es gibt ein paar Verdächtige und die Story nimmt auch für die Beteiligten eine überraschende Wendung. Wieder zeigt sich, dass persönliches Ego, Stolz und Vorurteile den Ermittlungen im Weg stehen. Das macht den Krimi aber auch sehr authentisch, da Menschen immer des Menschen größter Feind sind.

Tobias Velten ist ein durchaus sympathischer Ermittler, er ist weder ein Superheld, noch ist er ein Verlierer. Er ist eigenbrötlerisch und mehr der Einsame Wolf als der Teamplayer, aber er ist auch ein Zweifler und ein ehrlicher Mensch, ehrlich bemüht den Fall zu lösen, auch wenn man ihm einen finanziellen Ausweg anbietet.

Nordseedunkel handelt von Kriminalhauptkommissar Tobias Velten, welcher sich eine Auszeit genommen hat. Statt in Berlin Verbrecher zu jagen, fotografiert er lieber Seevögel auf Norderney und führt im Auftrag eifersüchtelnder Eheleute gelegentliche Beschattungen durch. Doch dann wird ihm ein Auftrag angedient, der so gar nicht zum Inselidyll zu passen scheint.

Die Tochter einer wohlhabenden Unternehmerfamilie wurde entführt. Velten soll sie um jeden Preis retten. Die Frage ist nur: Warum vertraut man ihm mehr als der Polizei? Nach und nach kommt Velten einem Geheimnis auf die Spur, das weitere Kreise zieht, als er sich jemals hätte vorstellen können.

Christian Kuhn, geboren 1981 in Köln, arbeitet nach dem Abschluss seines Studiums der Wirtschaftsinformatik an der Schnittstelle zwischen IT und Management. Schon als Kind hat er die Nordsee und ihre Inseln segelnd erkundet und sich in den rauen Charme der See verliebt. Es ist also kein Wunder, dass sein erster, wie auch sein zweiter Roman dort spielen.

Der Heyne Verlag gehört seit 2003 zur Verlagsgruppe Random House und vertreibt Literatur abseits der ausgetretenen Mainstream-Pfade, auf denen sich alle tummeln. Das ist das Motto des 2005 gegründeten Labels Heyne Hardcore. Nordseedunkel erschien im Original beim Heyne Verlag.

Heyne hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Fotos: Jürgen Naber; Heyne & Verlagsgruppe Random House
Nordseedunkel von Christian Kuhn ist seit 10. Mai 2021 bei Heyne als eBook, Hörbuch und Taschenbuch verfügbar.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Tobias Velten ist ein sympathischer Ermittler
der Fall nimmt eine überraschende Wendung
der Perspektivenwechsel im Roman hält die Spannung
eine unterhaltsame und spannende Lektüre
Negatives
einige Stellen sind etwas zäh geschrieben
das Ende ist etwas offen geblieben

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.