Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Noir Chronicles: City of Crime

Ich untersuche den Tatort an dem meine geliebte Barbara ermordet wurde. Ich finde nicht nur viele Hinweise, sondern noch mehr Rätsel und einige Objekte, die ich mir aufhebe, damit sie mir später noch nützlich sein werden. Jetzt versuche ich einmal die Rätsel zu knacken. Als erstes muss ich in einem Wimmelbild bestimmte Objekte suchen oder zusammenstellen. Wir haben es gespielt.

Noir Chronicles: City of Crime, Rechte bei Artifex Mundi

Noir Chronicles: City of Crime, Rechte bei Artifex Mundi

Noir Chronicles: City of Crime ist ein weiteres charmantes Abenteuer im Stile der Artifex Mundi. Ein nette Erweiterung ist, dass man den Verdächtigen Fragen stellen kann, dass man sozusagen den Mordfall auflöst, aber das bleibt alles im sehr überschaubaren Rahmen und ist nur eine Art Klammer für die verschiedenen Rätsel, die nett und vor allem bunt präsentiert werden.

Noir Chronicles: City of Crime handelt vom Privatdetektiv Alfred Fox, welcher vom Gamer gesteuert wird. Er gerät oft in Schwierigkeiten und muss sich nun der Gefahr stellen, die über seiner alten Flamme Barbara Le Purr schwebt. Mit seiner eigenen Intuition und seinen umfangreichen investigativen Techniken kommt er einer Intrige auf die Spur und stellt sich den vielen, manchmal auch tödlichen Konsequenzen und unzähligen Rätseln.

Noir Chronicles: City of Crime hat eine recht bunte Grafik. Die Story selbst ist comicartig aufgebaut und die Animationen befinden sich innerhalb der einzelnen Panels. Man bewegt sich im Game immer von Bild zu Bild und löst mehrere Rätsel, darunter auch sogenannte Wimmelbildrätsel.

Bei diesen Rätseln muss man möglichst schnell und fehlerfrei ein Dutzend Objekte unter der vier- bis fünffachen Menge herausfinden, einige davon recht knifflig versteckt. Da es keine nennenswerten Auswirkungen bei Fehlern gibt, ist das Game auch für jüngere Gamer gut geeignet. Das Game besitzt deutsche Untertitel und es gibt wahlweise zwei Schwierigkeitsgrade, welche sich vor allem auf die unterschiedliche Anzahl von Hinweisen bezieht.

Noir Chronicles: City of Crime, ein klassisches Puzzle Adventure Game wurde vom polnischen Entwickler Artifex Mundi und Brave Giant entwickelt. Das Unternehmen wurde im Jahr 2007 gegründet und hat sich als Experte für Casual Adventure Games etabliert. Mehr als zwei Dutzend dieser Rätsel Games mit Wimmelbild-Elementen hat man bereits auf den Markt gebracht. Waren die ersten dieser Games noch recht statisch, versucht man sich stärker in Richtung Rätsel-Adventures zu entwickeln.

Wir haben Noir Chronicles: City of Crime von Artifex Mundi auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game ist ab 09. November 2018 für Xbox One erhältlich.
82 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die detailreichen Suchbilder sind humorvoll gestaltet
die charmante Story wird sehr nett erzählt
sehr gut auch für jüngere Gamer geeignet
die Befragung der Verdächtigen ist nett
Negatives
der Schwierigkeitsgrad ist fast zu gering
einzelne Levels nicht mehr als zoombare Bilder
Animationen recht schwach ausgefallen
Ich untersuche den Tatort an dem meine geliebte Barbara ermordet wurde. Ich finde nicht nur viele Hinweise, sondern noch mehr Rätsel und einige Objekte, die ich mir aufhebe, damit sie mir später noch nützlich sein werden. Jetzt versuche ich einmal die Rätsel zu knacken. Als erstes muss ich in einem Wimmelbild bestimmte Objekte suchen oder zusammenstellen. Wir haben es gespielt. [caption id="attachment_34289" align="alignleft" width="200"] Noir Chronicles: City of Crime, Rechte bei Artifex Mundi[/caption] Noir Chronicles: City of Crime ist ein weiteres charmantes Abenteuer im Stile der Artifex Mundi. Ein nette Erweiterung ist, dass man den Verdächtigen Fragen stellen kann, dass man sozusagen den Mordfall auflöst, aber das bleibt alles im sehr überschaubaren Rahmen und ist nur eine Art Klammer für die verschiedenen Rätsel, die nett und vor allem bunt präsentiert werden. Noir Chronicles: City of Crime handelt vom Privatdetektiv Alfred Fox, welcher vom Gamer gesteuert wird. Er gerät oft in Schwierigkeiten und muss sich nun der Gefahr stellen, die über seiner alten Flamme Barbara Le Purr schwebt. Mit seiner eigenen Intuition und seinen umfangreichen investigativen Techniken kommt er einer Intrige auf die Spur und stellt sich den vielen, manchmal auch tödlichen Konsequenzen und unzähligen Rätseln. Noir Chronicles: City of Crime hat eine recht bunte Grafik. Die Story selbst ist comicartig aufgebaut und die Animationen befinden sich innerhalb der einzelnen Panels. Man bewegt sich im Game immer von Bild zu Bild und löst mehrere Rätsel, darunter auch sogenannte Wimmelbildrätsel. Bei diesen Rätseln muss man möglichst schnell und fehlerfrei ein Dutzend Objekte unter der vier- bis fünffachen Menge herausfinden, einige davon recht knifflig versteckt. Da es keine nennenswerten Auswirkungen bei Fehlern gibt, ist das Game auch für jüngere Gamer gut geeignet. Das Game besitzt deutsche Untertitel und es gibt wahlweise zwei Schwierigkeitsgrade, welche sich vor allem auf die unterschiedliche Anzahl von Hinweisen bezieht. [gallery type="rectangular" link="none" size="medium" ids="34285,34286,34287"] Noir Chronicles: City of Crime, ein klassisches Puzzle Adventure Game wurde vom polnischen Entwickler Artifex Mundi und Brave Giant entwickelt. Das Unternehmen wurde im Jahr 2007 gegründet und hat sich als Experte für Casual Adventure Games etabliert. Mehr als zwei Dutzend dieser Rätsel Games mit Wimmelbild-Elementen hat man bereits auf den Markt gebracht. Waren die ersten dieser Games noch recht statisch, versucht man sich stärker in Richtung Rätsel-Adventures zu entwickeln. [box style="tip"]Wir haben Noir Chronicles: City of Crime von Artifex Mundi auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game ist ab 09. November 2018 für Xbox One erhältlich.[/box] [rwp_box id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Draugen

Styx: Master of Shad...

Horizon Chase Turbo

Rocking the Forest: ...

Der Geisterseher

Aspirine