Mafia: Definitive Edition

| 13. Oktober 2020 | 0 Comments

Mafia: Definitive Edition, welches ursprünglich 2002 für die PlayStation 2 und Xbox erschienen ist, ist nicht nur ein Port auf eine aktuelle Konsolengeneration, sondern fast schon eine Art Remake. Man hat die Story behalten, hie und da etwas gestrafft, aber noch mehr Emotion und auch mehr Stil in das Game gesteckt. Vor allem die verschiedenen Charaktere in der Story wirken emotionaler und authentischer.

Mafia: Definitive Edition, Rechte bei 2K Games

Mafia: Definitive Edition ist eine gelungene Portierung auf die Xbox One und könnte generell ein neuer Maßstab für Portierungen sein. Man hat zwar an der grundlegenden Story nichts geändert, aber die Story ist wesentlich stärker. Man hat sich eben nicht nur damit begnügt die Grafik neu zu gestalten, wobei einiges noch cooler, noch beeindruckender wirkt, sondern man hat auch Eingriffe in die Dramaturgie gemacht. Man hat das Game also wirklich überarbeitet und es noch erlebenswerter gemacht.

Es erzählt eine spannende Geschichte ohne Open World Elemente, aber da die Story einen so fesselt ist es kein Problem, dass die Story vorgegeben ist. Immer wieder wechselt die Perspektive in die Gegenwart. Die Geschichte bleibt bis zum großen Finale spannend. Sehr gut gefällt mir auch, dass die Stimmen synchronisiert wurden. Leider sind nicht alle Sprecher optimal besetzt. Auch klingen die Stimmen zum Teil recht ähnlich. Vor allem wenn man durch die Stadt fährt, kann man Tommy, Paulie und Sam eher schwer auseinanderhalten.

Die Atmosphäre der Story ist ziemlich dicht und sehr spannend. Man erlebt hautnah das Leben eines Mafia-Gangsters zur Zeit der amerikanischen Prohibition und wie man in den Rängen der kriminellen Organisation aufsteigt und zum gemachten Mann wird. Es fühlt sich wirklich wie ein Mafia-Film von Scorsese an, aber man selbst ist dabei die Hauptrolle. Mit Liebe zum Original wurden Story, Gameplay und Musik erweitert, um ein echt tolles Gameerlebnis zu erhalten.

Mafia: Definitive Edition spielt in den 1930ern, in der Stadt Lost Heaven, Illinois. Nach einer schicksalhaften Begegnung mit der Mafia findet sich der vom Gamer gesteuerte Taxifahrer Tommy Angelo widerwillig in der Welt des organisierten Verbrechens wieder. Nachdem er sich am Anfang nur zögerlich auf die Salieri-Familie einlässt, werden die Verlockungen schon bald zu stark. Am Ende steht er vor den Trümmern seiner Existenz und sieht nur mehr einen Ausweg.

Grafisch wirkt das Game recht modern und kann durchaus mit State-of-the-Art-Grafik-Games mithalten, wobei natürlich klar ist, dass es diese nicht übertrumpfen kann, das macht es zum Teil mit der Story. Auch wenn man mit der Stadt selbst kaum interagieren kann, wirkt sie lebendig und sehr authentisch. Die 1930er Jahre konnten sehr gut eingefangen werden. Besonders die Zwischensequenzen haben einen gewissen cineastischen Touch. Stylisch ist auch der Noir-Modus, in dem man das Game in Schwarz-Weiß erleben kann.

Das Gameplay entspricht der Mafia-Reihe, doch man hat einiges an den modernen Geschmack angepasst. Es gibt ein Deckungssystem, was recht ordentlich ist und man hat verschiedene Waffen zur Auswahl. Man kann auch versuchen zu schleichen, aber in den meisten Fällen sind gezielte Schüsse und dabei in Deckung zu gehen die schnellere Methode. Es gibt ein paar kleinere Bugs, aber die kann man leicht verschmerzen.

Mafia: Definitive Edition wurde ursprünglich von Illusion Softworks entwickelt, die Portierung auf Xbox One und Playstation 4 wurde von Hangar 13 für 2K durchgeführt. Hangar 13 ist ein US-amerikanischer Software Entwickler, welcher vom ehemaligen Creative Director von LucasArts, Haden Blackman, 2014 gegründet wurde. Mit Mafia III, rund um den Kriegsveteranen Lincoln Clay, der einen Rachfeldzug startet, haben sie ihr erstes Game abgeliefert.

2K entwickelt und vermarktet seit 2005 weltweit interaktive Unterhaltung für PCs & Konsolen. Zu den bekanntesten 2K Titeln zählen die BioShock-, Borderlands-, XCOM und die NBA 2K Reihen. 2K hat seinen Hauptsitz in Novato, Kalifornien und ist firmeneigene Marke der Take-Two Interactive Software, Inc.

2K Games hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Wir haben Mafia: Definitive Edition auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game von 2K Games ist ab 24. September 2020 für PlayStation 4, Xbox One und Windows PC erhältlich.
87 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
es wurde so portiert wie ich mir das immer wünschen würde
das Game hat eine tolle und sehr dichte Atmosphäre
es ist besser als das Original Game
alle Stimmen sind auf Deutsch synchronisiert
Negatives
Vor allem im Gameplay merkt man das Alter des Games
die Sprecher sind nicht besonders gut besetzt

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.