Macbeth: Blut wird mit Blut bezahlt

| 9. Februar 2020 | 0 Comments

Macbeth: Blut wird mit Blut bezahlt von Jo Nesbø ist ein mörderischer Thriller über den Aufstieg und Fall eines Polizeibeamten in einer durch und durch korrupten Stadt, in der er selbst angetreten ist, um die Verbrecher hinter Gitter zu bringen anstatt sie zu schützen. Doch dieser Pfad steckt voller Verlockungen und Abzweigungen. Wird Macbeth stark genug sein, diesen Weg bis zu seinem bitteren Ende zu gehen?

Buch Cover

Macbeth von Jo Nesbø, Rechte bei Penguin

Macbeth: Blut wird mit Blut bezahlt ist ein spannendes Buch, wobei Autor Jo Nesbø zu Langatmigkeit neigt. Auch sind die Figuren sehr schemenhaft gezeichnet. Die Idee ist durchaus nett, das Buch ist sehr routiniert geschrieben, aber es gelingt dem Autor diesmal nicht so gut seinen Figuren Leben einzuhauchen.

Es gefällt mir durchaus, dass Nesbø Shakespear mit Sin City kombiniert, aber es funktioniert leider nicht. Es ist ein schräger Ansatz, aber sehr gegen den üblichen Stil von Jo Nesbø geschrieben. Womöglich hätte er die Geschichte kompakter erzählen müssen und es hätte nicht geschadet sie zu überarbeiten. Die Motivlage seiner Figuren könnte er besser und weniger klischeehaft ergründen.

Macbeth: Blut wird mit Blut bezahlt handelt von Inspector Macbeth, dem taffesten Cop in der maroden Industriestadt im Norden. Er kennt seine Feinde nur allzu gut. Einen Deal nach dem anderen lässt er hochgehen, die Drogenbosse beißen sich an ihm die Zähne aus. Doch irgendwann wird die Verlockung zu groß, die Verlockung nach Geld, Respekt und Macht.

Schnell wird ihm klar, dass einer wie er, der schon in der Gosse war, niemals ganz nach oben kommen wird, außer er tötet. Angestachelt von seiner Geliebten schafft er sich einen Konkurrenten nach dem anderen vom Hals. In seinem Blutrausch merkt er gar nicht, dass er längst jenen dunklen Kräften verfallen ist, denen er einst den Kampf angesagt hat.

Jo Nesbø, geboren 1960 in Oslo, war nebenbei u.a. auch als Sänger und Komponist der Popgruppe Di Derre, sowie als Kinderbuchautor der Doktor Proktors Reihe tätig. 1997 erschien sein erster Harry Hole Krimi, welchem bis 2019 weitere elf Romane bisher folgten. Er wurde für seine Arbeiten mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Der Penguin Verlag folgt dem erfolgreichen Vorbild aus England, welches vor über 80 Jahren durch Allen Lane gegründet wurde und betritt den deutschen Buchmarkt als großer populärer Taschenbuch- und Paperbackverlag. Unter dem Dach der Verlagsgruppe Random House bietet das Programm für jeden Geschmack das Beste, Literatur ebenso wie Unterhaltung. Macbeth: Blut wird mit Blut bezahlt erschien unter dem Titel Macbeth im Originalverlag: The Hogarth Press, New York 2018.

Fotos: © Thron Ullberg / Penguin Verlag
Macbeth: Blut wird mit Blut bezahlt von Jo Nesbø ist seit August 2018 in der Übersetzung von André Mumot bei Penguin als Hardcover, Taschenbuch, Hörbuch und eBook erhältlich.
77 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
dem Buch liegt eine interessante Idee zugrunde
Jo Nesbøs Interpretation von Shakespear
die Stadtbeschreibung ist durchaus gelungen
Negatives
die Figuren sind sehr eindimensional beschrieben
das Buch ist leider sehr langatmig geworden
es ist das bist dato schwächste Buch von Jo Nesbø
das Buch bleibt seltsam distanziert und nüchtern

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.