Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Luigi’s Mansion 2

In Luigi’s Mansion 2 geht Marios Bruder Luigi wieder unfreiwillig und hasenfüßig auf Geisterjagd und setzt den ersten Teil sehr schwungvoll fort. Wir haben es gespielt.

3DS Cover

Luigi’s Mansion 2, Rechte bei Nintendo

Luigi’s Mansion 2 ist ein echter Blockbuster auf dem 3DS. Eines der wenigen Mankos ist das eher mißlungene Speichersystem, das sich nicht für das Zwischendurchspielen für unterwegs eignet. Dafür ist es ein witziges Game geworden, der grafische Comicstil unterstreicht den Humor, so auch wenn Luigi beim Sound des Games mitsummt.

In Luigi’s Mansion 2 sind die Geister umtriebiger den je! Und Luigis Mission führt ihn durch zahlreiche Geistervillen, in denen es nur so vor Tricks, Fallen und Geistern wimmelt, die ihn auf die Probe stellen möchten! Und dann gibt es gruseligen Bosse, die verhindern wollen dass Luigi Finstermond wieder zusammenzusetzt. Die Aura des Finstermondes ließ nämlich alle Geister im Tal zahm und friedlich werden. Mit dem Verschwinden des Finstermondes änderte sich dies aber abrupt.

Luigi’s Mansion 2 wurde von Next Level Games für Nintendo entwickelt. Die 2002 gegründete kanadische Softwarschmiede ist bekannt für einige Mario Games und für die Umsetzung einiger großen Games auf der Wii.

Luigi’s Mansion 2 hat das Gameplay von seinem Vorgänger übernommen, Ansaugen, rütteln, beleuchten, anpusten. Das Gameplay bleibt übersichtlich, macht aber viel Spaß, wobei eine Neuerung ist die Düsterlampe, mit der man verborgene Dinge sichtbar machen kann. Die wird auch oft zum Einsatz kommen, da fast jeder Raum seine Geheimnisse hat. Auch zu Sammeln gibt es Diamanten, Geld und versteckte Bonuslevel.

Die Grafik ist für ein Geistergame recht hell und bunt, bietet aber schöne Lichteffekte und sehr detaillierte und vor allem sehr lebendige Level. Es wackeln Bilder an den Wänden. Schränke und Schubladen lassen sich öffnen, Tischdecken, Teppiche und teilweise sogar die Tapeten selbst lassen sich einsaugen, und es zeigt sich darunter manches Geheimnis.

Luigi’s Mansion 2 hat eine ungefähre Spielzeit von 15 bis 20 Stunden, was doch um einiges länger ist als bei seinem Vorgänger. Der Schwierigkeitsgrad ist recht moderat, steigert sich aber von Villa zu Villa, die meisten Rätsel sind knackbar, aber ein paar sind echt harte Nüsse.

Luigi’s Mansion 2 von Nintendo ist seit 28. März 2013 exklusiv für Nintendo 3DS und 2DS erhältlich. Wir haben das Game auf einem Nintendo 3DS getestet.

[review pros="

  • witziges, leichtes Gameplay
  • unterhaltsame, humorvolle Umsetzung
  • gute Grafik und detailreiche Levels
  • vieles zu entdecken

" cons="

  • misslungenes Speichersystem

" score=87]

In Luigi’s Mansion 2 geht Marios Bruder Luigi wieder unfreiwillig und hasenfüßig auf Geisterjagd und setzt den ersten Teil sehr schwungvoll fort. Wir haben es gespielt. [caption id="attachment_6101" align="alignleft" width="200"] Luigi’s Mansion 2, Rechte bei Nintendo[/caption] Luigi’s Mansion 2 ist ein echter Blockbuster auf dem 3DS. Eines der wenigen Mankos ist das eher mißlungene Speichersystem, das sich nicht für das Zwischendurchspielen für unterwegs eignet. Dafür ist es ein witziges Game geworden, der grafische Comicstil unterstreicht den Humor, so auch wenn Luigi beim Sound des Games mitsummt. In Luigi’s Mansion 2 sind die Geister umtriebiger den je! Und Luigis Mission führt ihn durch zahlreiche Geistervillen, in denen es nur so vor Tricks, Fallen und Geistern wimmelt, die ihn auf die Probe stellen möchten! Und dann gibt es gruseligen Bosse, die verhindern wollen dass Luigi Finstermond wieder zusammenzusetzt. Die Aura des Finstermondes ließ nämlich alle Geister im Tal zahm und friedlich werden. Mit dem Verschwinden des Finstermondes änderte sich dies aber abrupt. Luigi’s Mansion 2 wurde von Next Level Games für Nintendo entwickelt. Die 2002 gegründete kanadische Softwarschmiede ist bekannt für einige Mario Games und für die Umsetzung einiger großen Games auf der Wii. Luigi’s Mansion 2 hat das Gameplay von seinem Vorgänger übernommen, Ansaugen, rütteln, beleuchten, anpusten. Das Gameplay bleibt übersichtlich, macht aber viel Spaß, wobei eine Neuerung ist die Düsterlampe, mit der man verborgene Dinge sichtbar machen kann. Die wird auch oft zum Einsatz kommen, da fast jeder Raum seine Geheimnisse hat. Auch zu Sammeln gibt es Diamanten, Geld und versteckte Bonuslevel. Die Grafik ist für ein Geistergame recht hell und bunt, bietet aber schöne Lichteffekte und sehr detaillierte und vor allem sehr lebendige Level. Es wackeln Bilder an den Wänden. Schränke und Schubladen lassen sich öffnen, Tischdecken, Teppiche und teilweise sogar die Tapeten selbst lassen sich einsaugen, und es zeigt sich darunter manches Geheimnis. Luigi’s Mansion 2 hat eine ungefähre Spielzeit von 15 bis 20 Stunden, was doch um einiges länger ist als bei seinem Vorgänger. Der Schwierigkeitsgrad ist recht moderat, steigert sich aber von Villa zu Villa, die meisten Rätsel sind knackbar, aber ein paar sind echt harte Nüsse. [box style="tip"]Luigi’s Mansion 2 von Nintendo ist seit 28. März 2013 exklusiv für Nintendo 3DS und 2DS erhältlich. Wir haben das Game auf einem Nintendo 3DS getestet.[/box] [review pros=" witziges, leichtes Gameplay unterhaltsame, humorvolle Umsetzung gute Grafik und detailreiche Levels vieles zu entdecken " cons=" misslungenes Speichersystem " score=87]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Pokémon Super Mystery ...

Rhythm Paradise Megami...

Tetris Ultimate

Nintendo News von der ...

The Mooseman

Yoshi’s New Isla...