Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Kyub

Kyub ist ein Rätselvideogame von Ninja Egg, in dem man einen Würfel durch ein Level voller Gefahren rollt. Dabei gibt es natürlich auch einiges einzusammeln und die Levels in Rekordgeschwindigkeit durchzurollen. Das knifflige an dem Game ist aber die Perspektive, welche man zwangsläufig ändern muss, da einem sonst immer Objekte im Weg stehe und der Würfel schnell im Aus landet und wieder am letzten Savepoint auftaucht. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover - Kyub, Rechte bei Ninja Egg

Kyub, Rechte bei Ninja Egg

Kyub verführt einen mit einem schnellen Rhytmus durch die Levels zu rollen, aber man muss rechtzeitig das Tempo rausnehmen bevor man in die Tiefe stürzt und es ist durchaus eine Herausforderung nach einem Perspektivenwechsel Kyub in die richtige und gewünschte Richtung rollen zu lassen. Man stirbt also recht oft bevor man so manches Level bewältigt.

So wird der Frustrationslevel des Gamers sehr gefordert, wenngleich das Game einen durchaus zu fesseln versteht. Zum Glück muss man nicht jedes Level auch lösen um die nächsten Level spielen zu können.

Kyub wird durch die 80 Levels bewegt und es gilt hinterhältige Rätsel zu lösen und bösartige Fallen zu überwinden. Außerdem muss man andere Cubes manipulieren, um Mauern zu überklettern und Hindernisse mit Lasern zu zerstören oder Schalter zu aktivieren, um neue Wege freizuschalten. Vor allem wenn man die Bonussterne einsammeln möchte, muss man ein wenig das Level ausprobieren, da man die meisten Abschnitte nicht wiederholen kann ohne das ganze Level zu wiederholen.

Dabei muss der Kyub geschützt werden und seinen Status ändern, um sich gegen die Elemente zu immunisieren. Der Gamer muss den Kyub beherrschen lernen und kann in den Levels seine Möglichkeiten kennenlernen. Mit mehr als 80 Levels bietet die mysteriöse Welt von Kyub einfache Mechanik, jedoch auch tiefes Gameplay mit vielen Kombinationen.

Kyub ist grafisch eine bunte Comicwelt und wird auch von einem kleinen Ohrwurm musikalisch unterlegt. Auch wenn die Kameraperspektive sich nicht immer wie gewünscht festhalten lässt, ist das Game angenehm bugfrei.

Kyub wurde von dem japanischen Indie Game Studio Ninja Egg entwickelt und publiziert. Das Studio wurde im Jahr 2014 durch die Fusion von Platinum Egg and Next Ninja gegründet.

Wir haben Kyub auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game von Ninja Egg ist ab 13. Juli 2016 für Xbox One erhältlich.
83 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
recht forderndes Rätselgame und recht knifflige Level
comicartige Farbenpracht und eingängiger Sound geben dem Game netten Touch
ein sehr gelungenes Level-Design mit Herausforderungen
Negatives
das Frustrationslevel des Gamers wird durchaus gefordert
die Kameraperspektive ist manches Mal recht verzwickt
Kyub ist ein Rätselvideogame von Ninja Egg, in dem man einen Würfel durch ein Level voller Gefahren rollt. Dabei gibt es natürlich auch einiges einzusammeln und die Levels in Rekordgeschwindigkeit durchzurollen. Das knifflige an dem Game ist aber die Perspektive, welche man zwangsläufig ändern muss, da einem sonst immer Objekte im Weg stehe und der Würfel schnell im Aus landet und wieder am letzten Savepoint auftaucht. Wir haben es gespielt. [caption id="attachment_18735" align="alignleft" width="200"] Kyub, Rechte bei Ninja Egg[/caption] Kyub verführt einen mit einem schnellen Rhytmus durch die Levels zu rollen, aber man muss rechtzeitig das Tempo rausnehmen bevor man in die Tiefe stürzt und es ist durchaus eine Herausforderung nach einem Perspektivenwechsel Kyub in die richtige und gewünschte Richtung rollen zu lassen. Man stirbt also recht oft bevor man so manches Level bewältigt. So wird der Frustrationslevel des Gamers sehr gefordert, wenngleich das Game einen durchaus zu fesseln versteht. Zum Glück muss man nicht jedes Level auch lösen um die nächsten Level spielen zu können. Kyub wird durch die 80 Levels bewegt und es gilt hinterhältige Rätsel zu lösen und bösartige Fallen zu überwinden. Außerdem muss man andere Cubes manipulieren, um Mauern zu überklettern und Hindernisse mit Lasern zu zerstören oder Schalter zu aktivieren, um neue Wege freizuschalten. Vor allem wenn man die Bonussterne einsammeln möchte, muss man ein wenig das Level ausprobieren, da man die meisten Abschnitte nicht wiederholen kann ohne das ganze Level zu wiederholen. Dabei muss der Kyub geschützt werden und seinen Status ändern, um sich gegen die Elemente zu immunisieren. Der Gamer muss den Kyub beherrschen lernen und kann in den Levels seine Möglichkeiten kennenlernen. Mit mehr als 80 Levels bietet die mysteriöse Welt von Kyub einfache Mechanik, jedoch auch tiefes Gameplay mit vielen Kombinationen. Kyub ist grafisch eine bunte Comicwelt und wird auch von einem kleinen Ohrwurm musikalisch unterlegt. Auch wenn die Kameraperspektive sich nicht immer wie gewünscht festhalten lässt, ist das Game angenehm bugfrei. Kyub wurde von dem japanischen Indie Game Studio Ninja Egg entwickelt und publiziert. Das Studio wurde im Jahr 2014 durch die Fusion von Platinum Egg and Next Ninja gegründet. [box style="tip"]Wir haben Kyub auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game von Ninja Egg ist ab 13. Juli 2016 für Xbox One erhältlich.[/box] [rwp-review id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Horizon Chase Turbo

SteamWorld Dig

Balan Wonderworld

Strike Suit Zero: Di...

11-11: Memories Reto...

Stealth Inc. 2: A Ga...