Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Justice League Dark #6: Das verlorene Paradies

Justice League Dark #6: Das verlorene Paradies beginnt mit einer Aussprache von John Constantine mit seinem ehemaligen Team und endet in einem riesigen Chaos, das selbst Zatanna nicht mehr schlichten kann. J. M. DeMatteis beginnt nach dem Ende des Trinity Wars und dem Forever Evil Zyklus eine neue Storyline und der nächste Event ist schon am Horizont abzusehen – Futures End.

Justice League Dark #6: Das verlorene Paradies

Justice League Dark #6: Das verlorene Paradies bietet einen Scherbenhaufen. Die Zusammenarbeitet innerhalb des Teams scheint am Ende zu sein, noch dazu als das dunkle Geheimnis der Nightmare Nurse ans Tageslicht kommt und das ist eine der spannendsten Geschichten in diesem Comicsammelband.

Wobei bei der Dark League, womöglich als Reaktion auf Forever Evil der Trend da ist, den Fokus der Charakter darauf zu legen, dass sie gut sind und Helden. Einzig John Constantine kann sich dagegen recht erfolgreich wehren. Auch, dass es mit John Constantine langsam aber sicher bergab geht, ist in diesem Sammelband erkennbar.

Nach Nightmare Nurse geht es wieder verstärkt um Deadman, welcher neben John Constantine sicher zu den interessantesten Charakteren der Dark League gehört. Andrés Guinaldo Zeichnungen bieten eine große Bandbreite an Farben und wirken dennoch düster, es gelingt ihm auch, mit vielen kleinen Details die Geschichte lebendig zu gestalten. Und auch wenn es actionreich weitergeht und es Probleme über Probleme gibt, kommt die Justice League Dark erzählerisch in ruhigeres Fahrwasser.

Der Inhalt – Das verlorene Paradies

Justice League Dark #6: Das verlorene Paradies (Justice League Dark #30 – #34) erzählt von den inneren Zerwürfnissen der dunklen Gerechtigkeitsliga. John Constantine hat das Team während der Ereignisse von Forever Evil gerettet, aber dafür das Team einen sehr hohen Preis zahlen lassen. Zatanna, seine ehemalige Geliebte, ist nicht nur die neue Anführerin, sondern auch im Besitz des House of Mysterys.

Als John Constantine für eine Aussprache mit Zatanna ins Hauptquartier der Justice League Dark zurückkehrt, rasselt er mit seinen Ex-Teamkollegen Black Orchid, Deadman und Superagent Frankenstein zusammen! Während sich die dunkle Gerechtigkeitsliga selbst zerfleischt, lauert schon die nächste Gefahr.

Die Comickünstler

Justice League Dark #6: Das verlorene Paradies wurde von J. M. DeMatteis geschrieben und von Andrés Guinaldo gezeichnet. Der US-amerikanische Comicautor und -zeichner J. M. DeMatteis hat abwechselnd für DC Comics und Marvel gearbeitet und hat eine Vorliebe für weniger bekannte Figuren. Seine populärste Arbeit war die an der Justice League in den 80er Jahren und der aktuellen DC Serie Phantom Stranger.

Nicht nur fokussierte er sich dabei auch auf unbekanntere Helden, wie Mr. Miracle, sondern er verwendet viel Humor um seine Geschichten zu erzählen. Der Zeichner Andrés Guinaldo hat für Marvel, wo er vor allem für seine Arbeiten an der Serie „Son of Hulk“ bekannt wurde und für DC Comics, an der vorliegenden Serie und an Gotham City Sirens gearbeitet.

Justice League Dark #6: Das verlorene Paradies ist ein Sammelband der deutschsprachigen Ausgaben der US-Serien Justice League Dark. Der Comic Sammelband wird von Panini Comic herausgebracht und erscheint am 10. März 2015.

82
%
Justice League Dark #6: Das verlorene Paradies bietet einen Scherbenhaufen. Die Zusammenarbeitet innerhalb des Teams scheint am Ende zu sein, noch dazu als das dunkle Geheimnis der Nightmare Nurse ans Tageslicht kommt und das ist eine der spannendsten Geschichten in diesem Comicsammelband.
Pros
  • Nightmare Nurse Geheimnis wird aufgedeckt
  • Erzählung wird ruhiger, die Ereignisse überschlagen sich nicht
  • Deadman spielt wieder eine sehr gewichtige Rolle
Cons
  • John Constantine jammert fast zu sehr
  • der Sammelband ist um ein Viertel dünner als die bisherigen

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Der Tag X – Ba...

Batman – The W...

Batwoman #6: Dunkle ...

Wonder Woman #2: Zwi...

Die neue Suicide Squ...

The Flash – die komp...