Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Justice League Dark #3: Der Tod der Magie

Der dritte Sammelband über die dunkle Gerechtigkeitsliga, oder vielmehr die Gerichtigkeitsliga der mystischen und zaubernden Superhelden aus dem DC Universum, ist erschienen. Die Justice League Dark ist unter ihrem Anführer John Constantine in einer fremden Welt gestrandet. Eine Welt in der ein Krieg zwischen Magie und Wissenschaft herrscht!

Comic Cover

Justice League Dark #3: Der Tod der Magie zeigt wieder die Fiesheit und Hinterhältigkeit von John Constantine, in voller Pracht. Aber auch, dass die so unterschiedlichen Helden langsam lernen zusammenzuarbeiten.

Die Geschichte ist gut gelungen, auch wenn der dritte Band erst wieder zur Mitte so richtig in Schwung kommt. Dabei bekommt man auch schon ein wenig vom großen Comic Event Trinity War mit und erfährt mehr über Madame Xanadu.

Es ist ein aufregender Kampf Magie gegen Wissenschaft. Constantine, Zatanna, Deadman und Frankenstein in einem Team. Und es bleibt auf jeden Fall sehr spannend. Vor allem das letzte Drittel des Sammelbandes macht eindeutig neugierig auf den nächsten Band.

Der Inhalt

Justice League Dark #3: Der Tod der Magie (Justice League Dark #14 – #21) bringt die Geschichte um den jungen Magier Tim Hunter, welcher mit Zatanna in eine fremde Welt verschwunden ist, zu einem Abschluss.

Ob es ein guter oder schlechter Schluss ist, muss der werte Leser entscheiden. Danach landet die Justice League Dark mit Swamp Thing und dem Flash in der Stadt des Grauens, um ein gestohlenes Haus zu finden.

Justice League Dark #3: Der Tod der Magie beinhaltet Geschichten von Jeff Lemire und Ray Fawkes, mit den Zeichnungen von Mikel Janin und Graham Nolan.

Die Comickünstler

Der US-Star Autor Jeff Lemire bezeichnet sich selbst als eigenbrötlerisch und wollte ursprünglich Filme machen, als er merkte, dass er aber nicht gern mit anderen Menschen zusammenarbeitet wurde er Comicautor. Er war auch der Wegbereiter für die neue Constantine Serie, welche ebenfalls bei Panini Comics auf deutsch erscheint. Auch Ray Fawkes ist ein großer Fan von John Constantine und hat ebenfalls bei der neuen Serie mitgeholfen.

Der junge und talentierte spanische Zeichner Mikel Janín, oft auch fälschlicherweise als Mikal geschrieben, hat sich seine ersten Sporen bei DC mit der Arbeit für Flashpoint: Deadman and the Flying Graysons verdient. Der Comicveteran Graham Nolan ist vor allem für seine Arbeiten an The Phantom und als langjähriger Stammzeichner von Batman bekannt, seine düsteren Zeichnungen passen auch sehr gut für die Justice League Dark.

Justice League Dark #3 ist die deutschsprachige Ausgabe der US-Serie Justice League Dark und wird von Panini Comic herausgebracht. Der Comic Sammelband erschien am 21. Jänner 2014.

81
%
Justice League Dark #3: Der Tod der Magie zeigt wieder die Fiesheit und Hinterhältigkeit von John Constantine, in voller Pracht, aber auch, dass die so unterschiedlichen Helden langsam lernen zusammenzuarbeiten. Die Geschichte ist gut gelungen, auch wenn der dritte Band erst wieder zur Mitte so richtig in Schwung kommt.
Pros
  • Die Geschichte um Tim Hunter wird abgeschlossen
  • spannende Story von Jeff Lemire
  • John Constantine wird präsenter
  • die düsteren Zeichnungen von Graham Nolan fügen sich gut ein
  • ein spannendes Ende
Cons
  • Story versucht Magie durch Wissenschaft zu erklären
  • Flash passt nicht ganz ins Comic

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Das Erbe der Elfen

Screwed #1: Projekt ...

Cthulhu: Grand Grimo...

Flash #4: Rogues Rel...

Star Wars #12: Darth...

Hawkeye Megaband #2:...