HeXXen 1733: Archiv des Wächterbunds III

| 11. September 2020 | 0 Comments

HeXXen 1733: Archiv des Wächterbunds III von Ulisses Spiele ist ein Quellenbuch für das deutsche Rollenspielsystem HeXXen 1733. Auch dieses Archiv ist ein Sammelsurium an vielen unterschiedlichen Ausbaumaterialien, Kurzgeschichten, Regionalias und Abenteuer und schlägt einen großen Bogen von der Ballkultur durch die Welt von HeXXen 1733 bishin zur Pestilenz. Beides kann man dabei gut in Wien antreffen.

HeXXen 1733: Archiv des Wächterbunds III, Rechte bei Ulisses Spiele

HeXXen 1733: Archiv des Wächterbunds I/I ist ein weiteres Füllhorn an unterschiedlichsten Artikeln, zum Teil in unterschiedlicher Qualität. Ich würde mir zwar oft mehr Struktur wünschen und eine stärke Themenbindung für jeden Band, aber ich schätze sobald man genügend Material hat, veröffentlicht man diese Füllhörner.

So hätte ein Abenteuer über Pestilenzen und eines auf einem Maskenball den Band gut abgerundet. Die vorhandenen Kurzgeschichten sind immer eine gute Gelegenheit mehr über die Welt zu erfahren und generell gelingt es dem Band sehr gut die Besonderheiten einer solchen Welt hervorzustreichen.

Besonders gut hat uns der Artikel über die Ballgesellschaften gefallen, auch wenn er nicht frei von Fehlern ist. Man erfährt von den unterschiedlichen Bällen, verschiedenen Aspekten, wie der Garderobe, der Musik und weiterem. Es sind genügend Informationen, um vergnügliche bis schaurige Szenen mit viel Interaktion gestalten zu können.

So waren Bälle nicht generell dem Adel vorbehalten, sondern schon im 16. Jahrhundert veranstaltete der Apotheker Vinzenz Hackenberger Tanzfeste und Niklas Teschler in seinem Wohnhaus Bürgerbälle. Wohl aber gab zu bestimmten Zeiten, aufgrund der Sicherheit, der Gesundheit und Religion immer wieder Phasen, in denen solche Veranstaltungen verboten waren.

Aber ein Rollenspiel ist keine Lektion in Geschichte, sondern historische Umstände sollen dazu dienen eine authentische Atmosphäre zu erschaffen und die Spielwelt lebendiger zu gestalten. Das gelingt dem Artikel durchaus und was wäre ein Wien-Besuch ohne einen festlichen Ball?

Leider wird man auf den Wiener Walzer noch verzichten müssen, wobei ich da persönlich durchaus ein Auge zudrücke, immerhin stand er zu Beginn im Ruf er sei unmoralisch, zu rasch und führe zu Überhitzung der Tänzer. Man hatte sogar Sorge er könnte zu Krankheit und Tod führen. Dazu passend gibt es die Geschichte Maskenball.

Das Quellenbuch bietet des Weiteren einen interessanten Artikel über Seuchen wie die Pest, ihre Bekämpfung, ihre Geschichte, ihre Gegner und regeltechnische Informationen zu den unterschiedlichsten Krankheiten wie Wechselfieber, Pocken, oder Melancholie.

Amüsant fand ich den Hinweis, dass das im Buch Abgedruckte weder zur Diagnosefindung noch zur Therapie geeignet ist. Ein weiteres spannendes Thema ist die barocke Kunst des Dämonenfangens, bei der man mittels Malerei Dämonen bannt. Wenn man sich Bilder aus der Zeit anschaut, ist das gar nicht mehr so unwahrscheinlich. Es gibt auch eine nette Abenteueridee dazu, die bei uns zu einem vergnüglichen, schaurigen Abend geführt hat.

HeXXen 1733: Archiv des Wächterbunds III bietet auch zwei, zum Teil wieder sehr kurzweilige Abenteuer, die man gut an einem Abend spielen kann. Eines davon ist Die Mächte des Unheils, welches in Oberschlesien spielt und recht gruselig ist. Wie vorgeschlagen könnte man den ersten Teil gut überspringen, er besteht zwar aus einer gefährlichen Begegnung aber so richtig geht es erst im zweiten Teil los.

Das andere Abenteuer, Der Brückenschlag über die Lenne, haben wir als Einzelabenteuer gespielt und es hat uns fast ein bisschen besser gefallen. Im Mittelpunkt stehen die Alben, welche eine große Bedrohung für ein kleines Dorf darstellen. Es ist sehr linear aufgebaut und gipfelte bei uns in einer epischen Schlacht.

HeXXen 1733: Archiv des Wächterbunds III ist ein Quellenbuch für das Rollenspielsystem HeXXen 1733 von Ulisses Spiele und ist seit Juli 2019 als pdf und als Hardcover erhältlich.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein wahres Sammelsurium an Informationen
die Welt und ihre Besonderheiten nehmen Gestalt an
die Abenteuer sind an einem Abend flott spielbar
nette und gelungene Abenteuerideen
für jeden ist etwas dabei, sehr abwechslungsreich
Negatives
es haben sich einige Fehler eingeschlichen
es gibt keine grundlegende Thematik
Abenteuer zu Pestilenz und Maskenball wären toll

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Rollenspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.