Heute gehört uns Österreich und morgen die ganze Scheibe

| 17. Februar 2019 | 0 Comments

Heute gehört uns Österreich und morgen die ganze Scheibe von den Gebrüder Moped ist eine satirische Abrechnung mit Österreich, seinen vermeintlichen Feinden und Freunden, vor allem die im Inneren. Es ist die Sicht aus einer Welt im kleinen auf das kleine Land von außen. Wie sagen die beiden Autoren so schön: Österreich war an der Schöpfung nicht beteiligt. Wir waren das erste Opfer.

Heute gehört uns Österreich und morgen die ganze Scheibe von den Gebrüder Moped, Rechte beim Milena Verlag

Heute gehört uns Österreich und morgen die ganze Scheibe von den Gebrüder Moped, Rechte beim Milena Verlag

Heute gehört uns Österreich und morgen die ganze Scheibe ist Satire auf hohem Niveau, ironisch, kreativ, spöttisch und manchmal auch witzig. Hinter dem Buch stecken zwei wache aufmerksame Geister. Da gibt es keine billigen Pointen, oft auch keine Pointe, sondern leider auch einige gefühlte Wahrheiten. Und oft hat man beim Lesen auch das Gefühl, dass der Text nicht so stark ist, dass ihre Präsentation auf der Bühne stärker, einprägsamer, knalliger ist.

Es bleibt ein wenig zu politisch, ein wenig zu zeitgeil. An der Seele des Österreichers hätten die beiden sich noch stärker abarbeiten können. Amüsant dabei sind die vielen weltbekannten Zitate, die auf Österreich von den beiden Autoren verfälscht wurden. Es ist intelligente Satire, die zwar weniger unterhaltsam ist, aber einen durchaus nachdenklich stimmt.

Heute gehört uns Österreich und morgen die ganze Scheibe ist ein Buch, in dem endlich die Mopeds, Autoren für Willkommen Österreich, Kolumnisten, Kuratoren und Kabarettisten, bekannt aus Facebook und Fernsehen, sämtliche Belege auf den Tisch legen: Österreich ist besser. Es dreht sich einmal täglich um sich selbst und das Ausland bewegt sich drum herum.

Denn der liebe Gott hat es gut gemeint mit seiner Heimat. Leider erfährt diese umfassende Vormachtstellung zu wenig Anerkennung aus dem Ausland. Doch da können die dauerempörten Falterfahrradfahrerinnen noch so vehement dagegentreten: Österreich war an der Schöpfung nicht beteiligt. Wir waren das erste Opfer.

Die Gebrüder Moped sind ein Buchautoren-, Kolumnisten- und Kabarettisten-Duo, bestehend aus Martin Strecha-Derkics und Franz Stanzl. Die beiden sind Autoren für „Willkommen Österreich“ (ORF) und fixer Bestandteil der Sendung „Bist du deppert“ (PULS-4). Sie kuratieren in Wien den „Politischen Aschermittwoch im Kabarett“ und die Villacher „Kabarett Koalition“. Die Mopeds sinnieren und singen, sie zündeln und zwitschern, sie stellen die Welt auf die Probe und den Rest auf den Kopf: politisch, persönlich, pikant.

Milena der Verlag mit heftigen Büchern für Heftige Menschen wurde im Jahr 1980 von zwei couragierten Frauen als Wiener Frauenverlag, ab 1997 dann als Milena Verlag gegründet. Seit 2007 ist Vanessa Wieser die Verlegerin und mit ihr wurde das Programm erweitert. Der Verlagsschwerpunkt sind Romane, die fesseln, mit Handlung und Elan und ein Interesse an der Auseinandersetzung mit gesellschaftskritischen Inhalten.

Fotos: © Christof Wagner / Milena Verlag
Das Buch Heute gehört uns Österreich und morgen die ganze Scheibe von den Gebrüder Moped ist im August 2018 beim Milena Verlag als Taschenbuch und eBook erschienen.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eines der besten satirischen Werke der österreichischen Gegenwartsliteratur
zwei Autoren die lustvoll die Feder spitzen
unterhaltsame Zitatverfälschungen
immer wieder mit witziger Bildtextschere aufgelockert
Negatives
in der Bühnenpräsentation stärker als in Buchform
weniger witzig als erwartet, dafür durchaus zum Denken anregend
es bleibt oft zu politisch, der Österreicher an sich geht verloren

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.