Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Hell Let Loose

Die Jagdflugzeuge stürzen sich vom Himmel und spucken uns ihr tödliches Blei entgegen. Unsere Flak kann ihre Angriffe kaum abwehren, Panzer rücken feuernd auf unsere Stellungen vor, während wir uns in den Gräben ducken. Dahinter sammeln sich die feindlichen Truppen. Dann ertönt das Signal und wir gehen zum Gegenangriff über. Ein Teil der Gegner kommt über die Flanke, die meisten stürmen aus den Gräben auf uns zu. Oorah. Ich spiele Hell Let Loose.

Hell Let Loose

Hell Let Loose ist ein episches Multiplayer-Erlebnis, ein gigantischer Shooter im Zweiten Weltkrieg, bei dem sich bis zu 100 Spieler*innen in die Schlacht werfen. Der Fokus liegt dabei rein auf dem Multiplayer-Erlebnis. Es ist ein Game, das taktisches Vorgehen und Teamplay belohnt.

Während andere Multiplayer-Shooter die Geschwindigkeit hochhalten, ist es dem Team von Black Matter wichtig ein möglichst realistisches Erlebnis zu bieten. So kann bereits ein gut platzierter Schuss tödlich sein. Es ist vor allem diese Atmosphäre, in Kombination mit dem Teamplay, welches dieses Game so besonders macht.

Das Game wirft einen in das Chaos des Krieges, in dem Fahrzeuge und Soldaten die Front dynamisch verschieben und einzelne Einheiten das Blatt in der Schlacht wenden können.

Game & Story

Hell Let Loose lässt einem die berühmtesten Kämpfe an der Westfront erleben, darunter Carentan, Omaha Beach, Foy und mehr. Donnernde Panzer beherrschen das Gefecht, wichtige Nachschublinien versorgen die Front – der Gamer oder die Gamerin ist ein Zahnrad in der gigantischen Maschine der Kriegsführung.

Nach echten Satellitenaufnahmen wurden die neun ausgedehnten Karten erstellt. Das Schlachtfeld wird in große Eroberungssektoren aufgeteilt. In diesen bekämpfen sich zwei Streitmächte aus jeweils 50 Spieler*innen bis zum Tod.

Nachdem ein Sektor eingenommen wurde, generiert dieser eine von drei Ressourcen für das eigene Team. Man wählt eine von 14 spielbaren Rollen in Infanterie, Aufklärung oder Panzerdivision, alle mit eigenen Waffen, Fahrzeugen und Ausrüstungsgegenständen. Als Offizier, Aufklärer, Maschinengewehrschütze, Sanitäter, Ingenieur oder Panzerkommandant erlebt man jeden Aspekt des Kampfes im Zweiten Weltkrieg.

Grafik & Gameplay

Hell Let Loose hat das klassische Gameplay eines Multiplayer-Ego-Shooters. Es gibt verschiedene Klassen, die man wählen kann, verschiedene Ausrüstungen und viele Waffen. Aber auch das Gameplay ist entschleunigt. Man braucht zwar oft nur eine Kugel, aber die sollte man gut einsetzen, ein zweiter Schuss ist wesentlich schwieriger.

Hell Let Loose bietet grafisch einen guten Eindruck, die Atmosphäre ist sehr gelungen und abseits der Kampfhandlungen wirken die sehr riesigen Maps fast schon ein wenig idyllisch. Einzig bei der Weitsicht gibt es ein paar Mängel. Schade ist, dass die Welt sehr robust ist, eine zerstörbare Map hätte dem Realismus noch mehr gestützt.

Entwickler & Publisher

Hell Let Loose, ist ein Multiplayer-Tactical-First-Person-Shooter-Game. Black Matter hat das Game entwickelt. Als Publisher fungiert Team17. Im Jahr 2015 wurde das Indie Game Studio Black Matter, für die Entwicklung ihres Debüttitels Hell Let Loose in Australien gegründet. Das Studio besteht aus einem internationalen Team.

Der Publisher Team17 Group PLC wurde selbst als Entwickler für seine Worms Games und für den Spieleklassiker Lemmings bekannt. Das britische Unternehmen, welches 1990 gegründet wurde, hatte seinen großen Durchbruch mit dem ersten Worms Game im Jahr 1995 für den Commodore Amiga. Seit vielen Jahren agiert Team17 als Publisher für andere Studios.

‪Team17‬ hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Hell Let Loose von ‪Team17‬ erscheint mit PEGI 16 und ist seit 5. Oktober 2021 für Xbox Series X und PlayStation 5 und Nintendo Switch erhältlich. Wir haben das Game auf einer Xbox One getestet.

83
%
Hell Let Loose ist ein episches Multiplayer-Erlebnis, ein gigantischer Shooter im Zweiten Weltkrieg, bei dem sich bis zu 100 Spieler in die Schlacht werfen. Der Fokus liegt dabei rein auf dem Multiplayer-Erlebnis. Es ist ein Game, das taktisches Vorgehen und Teamplay belohnt und möglichst viel Realismus bieten will.
Pros
  • ein Game, bei dem Teamplay wirklich wichtig ist
  • die Schlachten sind riesig und tödlich
  • die Maps sind sehr schön und realistisch
  • es gibt keine Vorteile durch XP oder Levels
  • die Atmosphäre ist wirklich sehr gelungen
Cons
  • es gibt fast keine zerstörbaren Elemente
  • die Weitsicht ist nicht besonders gelungen
  • es gibt (noch) recht wenig Abwechslung

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Witnesses – Die ...

Verdun

Und was hat das mit mi...

Gefährliches Spiel ...

Deathloop

Killing Floor 2