Headspun

| 25. Januar 2020 | 0 Comments

Meines oder vielmehr Theos Hirn ist echt im argen. Nach einem Unfall weiß Theo nichts mehr über den Hergang und wie es dazu kam, aber ich steuere zum Glück seine beiden Inneren Stimmen, Ted und Teddy, ein Engelchen und ein Teufelchen könnte man sagen. Ich versuche Theos Gehirn wieder zum Laufen zu bringen und seine Erinnerung wiederherzustellen.

Headspun, Rechte bei Wales Interactive

Headspun ist eine interessantes Mischung und ein recht gelungenes Game, was die Idee betrifft, die Umsetzung ist hingegen nicht so gelungen. Dafür muss man zu oft zu lange einfach nur herumlaufen und die Minigames, um die Aufgaben zu erfüllen wiederholen sich zu oft. Dazu kommen noch einige Bugs, die den Spielspaß trüben.

Die Videosequenzen sind sehr gut gespielt, haben durchaus die richtige Länge und treiben die Story voran. Aber das Ende ist für mich persönlich etwas enttäuschend ausgefallen. Der Ansatz ist ein mutiger Schritt gewesen, mit tollen Ideen und es ist durchaus ein innovatives Adventure, welches durch The Chimp Paradox von Prof. Steve Peters inspiriert wurde.

Headspun beginnt zu dem Zeitpunkt, als Theo aus einem fünfwöchigen Koma erwacht und sein Leben komplett auseinandergefallen ist. Ohne jegliche Erinnerung an den Unfall müssen Ted und Teddy – die bewussten und unbewussten Stimmen in seinem Kopf – herausfinden was passiert ist und sein Leben wieder in die richtige Bahn leiten.

Headspun bietet das typische adventureartige Gameplay. Man steuert Ted und Teddy, die beiden personifizierten Inneren Stimmen und muss verschiedene Aufgaben lösen, Gespräche führen und kann mit verschiedenen Objekten interagieren. In der überwiegenden Zeit spielt man auch Ted / Teddy im Gehirn von Theo.

Die Grafik im Hirn ist eine recht comicartige Grafik, in der das Gehirn als ziemlich zerstörtes Gebäude mit verschiedenen Räumen dargestellt wird. Theos Blick aus dem Krankenbett wird als Videosequenz präsentiert. Die Sprache des Games ist Englisch und es gibt zusätzlich englische Untertitel, wobei man die Sprecher durch ihre schönes britisches Englisch eigentlich recht gut versteht.

Headspun ist eine Mischung aus Adventure und Full Motion Video Game, welches von Superstring entwickelt und von Wales Interactive veröffentlicht wurde. Superstring ist ein britisches Studio, welches schon einige Erfahrung mit verschiedenen Krimi Adventures hat. Superstring ist ein in London ansässiges Spielestudio, welches 2017 gegründet wurde und welches versucht Storys an unwahrscheinlichen Orten zu erzählen. Mit Headspun haben sie nun ihr erstes Game entwickelt.

Wales Interactive ist ein britischer Independent Game Entwickler und Publisher, welcher 2011 gegründet wurde und der neben rund einem Dutzend Games vor allem für die Entwicklung und Veröffentlichung von Soul Axiom, dem schrägen Renngame Coffin Dodgers und dem FMV Game The Bunker bekannt geworden ist.

Headspun von Wales Interactive haben wir auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet und das Game ist am 27. August 2019 für die PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und schon länger für Windows PC erschienen.
68 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein sehr innovatives Konzept
gut gespielte Videosequenzen
einige gute Dialoge
Ted & Teddy sind witzige Figuren
Negatives
die Mini-Games sind stark redundant
es gibt leider noch einige Bugs
das Finale ist leider recht schwach

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.