Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Handbuch: Vermächtnis der Vetteln

Handbuch: Vermächtnis der Vetteln von Ulisses Spiele ist ein Quellenbuch für das Fantasy Rollenspielsystem Pathfinder von Paizo. In diesem Quellenbuch geht es weniger um die Vetteln, deren Art teils Externare, teils Humanoide sind, sondern um verschiedene Varianten und Optionen für Wechselbälger, die der Art Humanoide sind. Für Spieler dieses Volks ist das Handbuch fast unverzichtbar.

Handbuch: Vermächtnis der Vetteln, Rechte bei Ulisses Spiele

Handbuch: Vermächtnis der Vetteln, Rechte bei Ulisses Spiele

Handbuch: Vermächtnis der Vetteln handelt nur rudimentär von den Vetteln selbst, im Prinzip geht es um Wechselbälger, welche sich im Ausbauregel III: Völker findet. Auch im Monsterhandbuch IV finden sich Werte und Informationen, um Wechselbälger als Charaktere spielen zu können. In diesem Handbuch überrascht hat mich die ungeborene Vettel, welche ein Blutwüter Archetyp ist. Weniger überraschend sind die gleich 3 Hexe Archetypen, wobei vor allem das Vettelkind und die Zersetzerin interessant sind. Die Wohltäterin ist durchaus hilfreich, aber unsere Gruppe fand den Kontrast zwischen Wechselbalg und Wohltäterin als zu groß.

Interessantes Detail am Rande, ich dachte immer das Baba Jaga aus dem Abenteuerpfad Die Winterkönigin auch eine Vettel sei, aber das ist gar nicht wahr. Aber Irrisen ist das Land der Hexen und der regionale Wesenszug Hexenstimme ist durchaus nützlich, auch für Nicht-Hexen oder Nicht-Wechselbälger.

Sehr gut hat mir gefallen, dass rund ein Dutzend verschiedener Wechselbalg-Unterarten, vom Annisbalg bis zum Winterbalg, vorgestellt werden, mit einer halbseitigen Beschreibung, sowie von welcher Vettel er abstammt, seine typische Gesinnung, die Attributsmodifikatoren und welches Vettelmerkmal er besitzt. Sehr beliebt war die Tabelle der arkanen Malignome, welche als Nachteil gewählt werden darf, um einen zusätzlichen Wesenszug wählen zu können. In der Regel sind es kleinere Einschränkungen und -2 Mali auf bestimmte Fertigkeits- oder Rettungswürfe.

Recht stylisch ist die Möglichkeit einen Wechselbalgzirkel zu gründen. Man erklärt dabei nicht nur, dass drei Wechselbalghexen mit der Hexerei einen Hexenzirkel, wie in den Expertenregeln erklärt, bilden können und die angeführten Vorteile erhalten, ohne dass sie eine Vettel benötigen, sondern es gibt im Handbuch: Vermächtnis der Vetteln auch weitere Vorteile. Diese sind jetzt nicht überwältigend und man sollte durchaus das Abenteuer darauf abstimmen, aber so einen kleinen Hexenzirkel zu spielen, ist recht witzig gewesen.

Für mich als Spielleiter waren die kleinen Absätze über die drei Vettelgottheiten Alazhra, die Göttin der Ebenenreisen, der Nachvetteln und der Träume, Gyronna, die Göttin der Boshaftigkeit, der Erpressung und des Hasses sowie Mestama, die Dämonenherrscherin des Betrugs, der Grausamkeit und der Vetteln, besonders interessant. Nett finde ich auch die triadischen Priesterinnen, welche als Hexen ausgebildet werden können.

Nicht so begeistert wurde der Zirkeljäger aufgenommen, ein Attentäter Archetyp. Auch die Flüche, welche viel zu komprimiert angeschnitten wurden, waren dann eher enttäuschend. Da hätten die Spieler sich einfach mehr erwartet. Unter der Ausrüstung stach die Grünfeuerlaterne hervor, mit der man eine bestimmte Kreaturenart finden kann bzw. die einem vielmehr anzeigt, wenn sich diese Kreaturenart nähert.

Das Pathfinder Handbuch Vermächtnis der Vetteln von Paizo erscheint bei Ulisses Spiele in deutscher Übersetzung im April 2018 und ist als Softcover und pdf erhältlich.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
für Wechselbälger-Hexen ein unverzichtbares Quellenbuch
einige nette Optionen, wie die arkanen Malignome
interessante aber sehr spezielle Optionen des Hexenzirkels
einige eher für den Spielleiter interessante Aspekte des Glaubens
Negatives
wenig Informationen über Vettel selbst
die Flüche sind unterrepräsentiert
zum Teil ist das Handbuch zu breit gefächert
Handbuch: Vermächtnis der Vetteln von Ulisses Spiele ist ein Quellenbuch für das Fantasy Rollenspielsystem Pathfinder von Paizo. In diesem Quellenbuch geht es weniger um die Vetteln, deren Art teils Externare, teils Humanoide sind, sondern um verschiedene Varianten und Optionen für Wechselbälger, die der Art Humanoide sind. Für Spieler dieses Volks ist das Handbuch fast unverzichtbar. [caption id="attachment_30232" align="alignleft" width="200"] Handbuch: Vermächtnis der Vetteln, Rechte bei Ulisses Spiele[/caption] Handbuch: Vermächtnis der Vetteln handelt nur rudimentär von den Vetteln selbst, im Prinzip geht es um Wechselbälger, welche sich im Ausbauregel III: Völker findet. Auch im Monsterhandbuch IV finden sich Werte und Informationen, um Wechselbälger als Charaktere spielen zu können. In diesem Handbuch überrascht hat mich die ungeborene Vettel, welche ein Blutwüter Archetyp ist. Weniger überraschend sind die gleich 3 Hexe Archetypen, wobei vor allem das Vettelkind und die Zersetzerin interessant sind. Die Wohltäterin ist durchaus hilfreich, aber unsere Gruppe fand den Kontrast zwischen Wechselbalg und Wohltäterin als zu groß. Interessantes Detail am Rande, ich dachte immer das Baba Jaga aus dem Abenteuerpfad Die Winterkönigin auch eine Vettel sei, aber das ist gar nicht wahr. Aber Irrisen ist das Land der Hexen und der regionale Wesenszug Hexenstimme ist durchaus nützlich, auch für Nicht-Hexen oder Nicht-Wechselbälger. Sehr gut hat mir gefallen, dass rund ein Dutzend verschiedener Wechselbalg-Unterarten, vom Annisbalg bis zum Winterbalg, vorgestellt werden, mit einer halbseitigen Beschreibung, sowie von welcher Vettel er abstammt, seine typische Gesinnung, die Attributsmodifikatoren und welches Vettelmerkmal er besitzt. Sehr beliebt war die Tabelle der arkanen Malignome, welche als Nachteil gewählt werden darf, um einen zusätzlichen Wesenszug wählen zu können. In der Regel sind es kleinere Einschränkungen und -2 Mali auf bestimmte Fertigkeits- oder Rettungswürfe. Recht stylisch ist die Möglichkeit einen Wechselbalgzirkel zu gründen. Man erklärt dabei nicht nur, dass drei Wechselbalghexen mit der Hexerei einen Hexenzirkel, wie in den Expertenregeln erklärt, bilden können und die angeführten Vorteile erhalten, ohne dass sie eine Vettel benötigen, sondern es gibt im Handbuch: Vermächtnis der Vetteln auch weitere Vorteile. Diese sind jetzt nicht überwältigend und man sollte durchaus das Abenteuer darauf abstimmen, aber so einen kleinen Hexenzirkel zu spielen, ist recht witzig gewesen. Für mich als Spielleiter waren die kleinen Absätze über die drei Vettelgottheiten Alazhra, die Göttin der Ebenenreisen, der Nachvetteln und der Träume, Gyronna, die Göttin der Boshaftigkeit, der Erpressung und des Hasses sowie Mestama, die Dämonenherrscherin des Betrugs, der Grausamkeit und der Vetteln, besonders interessant. Nett finde ich auch die triadischen Priesterinnen, welche als Hexen ausgebildet werden können. Nicht so begeistert wurde der Zirkeljäger aufgenommen, ein Attentäter Archetyp. Auch die Flüche, welche viel zu komprimiert angeschnitten wurden, waren dann eher enttäuschend. Da hätten die Spieler sich einfach mehr erwartet. Unter der Ausrüstung stach die Grünfeuerlaterne hervor, mit der man eine bestimmte Kreaturenart finden kann bzw. die einem vielmehr anzeigt, wenn sich diese Kreaturenart nähert. [box style="tip"]Das Pathfinder Handbuch Vermächtnis der Vetteln von Paizo erscheint bei Ulisses Spiele in deutscher Übersetzung im April 2018 und ist als Softcover und pdf erhältlich.[/box] [rwp_box id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Das Spiel der Götter...

Almanach der Prestig...

Hellboy #18: Hellboy...

Pathfinder Ausbaureg...

Lord Valentine: Die ...

Zorn der Gerechten T...