Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Halloween Kills

Halloween Kills von Regisseur David Gordon Green ist ein US-amerikanischer Horrorfilm aus dem Jahr 2021. Der Film ist zwar der zwölfte Teil der Halloween-Filmreihe, aber eine direkte Fortsetzung von Halloween, dem elften Teil, der direkt an den ersten Teil Halloween – Die Nacht des Grauens von 1978 anschließt.

Halloween Kills

Halloween Kills ist metaphysischer als sein unmittelbarer Vorgänger. Michael Myers wird als das ultimative Böse stilisiert. Man kann gespannt sein, wie David Gordon Green seine geplante Trilogie abschließen wird. Es ist ein temporeicher, splatterhafter Horrorfilm. Sein Ansatz, dass das Monster auch in uns allen steckt, ist interessant, aber leider nicht völlig konsequent umgesetzt.

Der Film bietet das, was er uns verspricht. Es gibt einen Serienkiller, der völlig losgelöst von jeglichem Motiv jeden tötet, der ihm vermeintlich im Weg steht. Und andere verschont er scheinbar willkürlich.

Sehr gefallen hat mir, dass der Regisseur, welcher gemeinsam mit Danny McBride und Scott Teems das Drehbuch geschrieben hat, auch alte Figuren des allerersten Films aus dem Jahr 1978 miteinbezieht. Absehbar ist, dass dies für die damaligen Überlebenden nicht gut ausgehen wird.

Filminhalt

Die Halloween-Nacht, in der Michael Myers zurückkehrte, ist noch lange nicht vorbei. Der gefährliche Psychopath schafft es, sich aus dem Haus der schwer verletzten Laurie (Jamie Lee Curtis) zu befreien und setzt seinen mörderischen Amoklauf fort.

Michael Myers ist aus Fleisch und Blut. Aber ein Mensch hätte dieses Feuer nicht überlebt. Je mehr er tötet, desto mehr verwandelt er sich. Er ist die Essenz des Bösen.

Laurie Strode

Noch während Laurie um ihr Leben und ihre Gesundheit ringt, spornt sie Tochter Karen (Judy Greer), Enkelin Allyson (Andi Matichak) und ganz Haddonfield dazu an, sich gegen das Monster zu erheben. Der Mob macht sich auf die Suche nach dem maskierten Killer, um ihm ein für alle Mal das Handwerk zu legen. Das Böse soll heute Nacht sterben.

technische Daten

Halloween Kills hat eine Spieldauer von ca. 109 Minuten. Der Film wird mit, zum Teil etwas düsteren Farben, im Bildseitenformat 2,39:1 Widescreen in High Definition geboten. Der saubere Ton wird auf Englisch und Deutsch in Dolby Atmos präsentiert.

Als Bonusmaterial finden sich folgende Extras auf der Blu-ray:

  • Gag Reel
  • Unveröffentlichte und erweiterte Szenen
  • Haddonfields offene Wunden
  • Das Killerteam
  • Die Werte der Familie Strode
  • Die Veränderungen von 1978
  • Die Macht der Angst
  • Audiokommentar zum Film mit Regisseur und Co-Autor David Gordon Green und den Stars Jamie Lee Curtis und Judy Greer

Universal Pictures hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Halloween Kills (Halloween Kills) von Universal Pictures erscheint am 06. Jänner 2022 mit FSK 16 auf 4K UHD, Blu-ray und DVD.

74
%
Halloween Kills ist metaphysischer als sein unmittelbarer Vorgänger. Man gespannt sein, wie David Gordon Green seine geplante Trilogie abschließen wird. Es ist ein temporeicher, splatterhafter Horrorfilm. Sein Ansatz, dass, das Monster auch in uns allen steckt, ist interessant, aber leider nicht völlig konsequent umgesetzt.
Pros
  • Green verfolgt einen metaphysischen Zugang
  • eine gelungenen Fortsetzung
  • greift auch Figuren des allersten Films auf
  • ein temporeiches Splatterfest mit nachdenklichen Ansätzen
Cons
  • kann nicht ganz an den Vorgänger anschließen
  • das-Monster-steckt-in-uns-Ansatz wird nicht konsequent verfolgt
  • er bleibt ein wenig inhaltsschwach

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Pathfinder Ausbaureg...

Poison Ivy: Kreislau...

Der Nachlass

Shutter Island

Trees Band 1: Ein Fe...

Winter der Toten ...