Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Hal Jordan und das Green Lantern Corps #7: Zods Wille

Hal Jordan und das Green Lantern Corps #7: Zods Wille von Robert Venditti erzählt die dramatische Zusammenkunft von Hal Jordan und Kyle Rayner, mit der Familie des kryptonischen Schwer- oder vielmehr Superverbrechers General Zod. Konnte diese Begegnung überhaupt einen anderen Verlauf nehmen?

Hal Jordan und das Green Lantern Corps #7: Zods Wille, Rechte bei Panini Comics

Hal Jordan und das Green Lantern Corps #7: Zods Wille, Rechte bei Panini Comics

Hal Jordan und das Green Lantern Corps #7: Zods Wille erzählt zwei große Geschichten, Requiem für die Wächter und Zods Wille, wobei die erste Geschichte um einiges besser und spannender ist als die doch sehr offensichtliche zweite Geschichte, die ohne jede Überraschung auskommt. General Zod ist sicher ein spannender Gegenspieler, aber es hätte ein Heft mit ihm genügt. So wirkt die Geschichte ein wenig ausgewälzt. Die erste Geschichte, Requiem für die Wächter wiederum ist mehr als nur gelungen, sie bringt auch weitreichende Veränderungen und ist der Auftakt einer neuen Gefahr für das Green Lantern Corps.

Hal Jordan und das Green Lantern Corps #7: Zods Wille (Hal Jordan and the Green Lantern Corps #33-#41) handelt einem großen Rätsel, vor dem das Green Lantern Corps steht, als die unsterblichen Wächter des Universums nach und nach entführt werden. Alles deutet darauf hin, dass dies mit der fernen Vergangenheit der Wächter zu tun hat und dann ist da auch noch die Bedrohung durch den Planeten von General Zod. Der Comicsammelband wurde von Robert Venditti geschrieben und von Brandon Peterson, Rafa Sandoval, Ethan Van Sciver, Jack Herbert, Jose Luis und Tom Derenick gezeichnet.

Hal Jordan und das Green Lantern Corps #7: Zods Wille wird zeichnerisch von einer Vielzahl von Zeichnern geprägt. Meinem Geschmack sind zu viele Zeichner an den beiden Geschichten beteiligt. Keinem Zeichner, obwohl viele Gute darunter sind, gelingt es eine der beiden Geschichten entscheidend zu prägen. Das Comic bietet aber alles, was man sich von einem Green Lantern Comic erwarten kann: exotische Schauplätze, dramatische Handlungen, extreme Spannung und emotionale Momente.

General Zod ist ein krpytonischer Schwerverbrecher, welcher der prominenteste Insasse der berüchtigten Phantom Zone war. Nicht nur nach dem großen DC Comics Relaunch The New 52, sondern auch bei DC Rebirth ist er ein wichtiger und gefährlicher Gegenspieler von Superman. Seinen ersten Auftritt hatte er in Adventure Comics #283 vom April 1961 und wurde von Robert Bernstein und George Papp erschaffen.

Der US-amerikanische Comicbuchautor Robert Venditti wurde bekannt für sein Comic The Surrogates, welches mit Bruce Willis in der Hauptrolle verfilmt wurde und für die Graphic Novel The Homeland Directive. Außerdem hat Venditti bei DC Comics u.a. für The New 52 an den Comic Serien Green Lantern, Flash und Demon Knights geschrieben. Wie schon bei der Green Lantern Serie während The New 52 ist er auch bei DC Rebirth der Stammautor der Abenteuer der grünen Wächter des Universums.

Der US-amerikanische Comiczeichner Ethan Van Sciver wurde durch seine Arbeit an der Mini-Serie Flash: The Rebirth einem größeren Publikum bekannt und hat sich danach auch als düsterer Interpret von Batman etabliert. Mittlerweile zählt er zu den Stammzeichnern der verschiedenen Green Lantern Serien, oder auch dem großartigen Mini-Event Edge of Oblivion und ist auch bei DC Rebirth groß dabei mit seinen Gespür für Dramatik.

Hal Jordan und das Green Lantern Corps #7: Zods Wille ist ein Comic-Sammelband der deutschsprachigen Ausgaben der US-Serie Hal Jordan and the Green Lantern Corps von DC Comics. Der Comic-Sammelband wird von Panini Comic herausgebracht und erscheint am 02. Oktober 2018.
78 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die erste Geschichte ist wirklich sehr gelungen
das Comic versprüht wahren Corps Geist
einige recht emotionale und drastische Panels
die Action wurde gut umgesetzt
Negatives
zu viele Zeichner verursachen Unruhe
die zweite Geschichte ist extrem schwach
die Geschichte um General Zod hat Längen
Hal Jordan und das Green Lantern Corps #7: Zods Wille von Robert Venditti erzählt die dramatische Zusammenkunft von Hal Jordan und Kyle Rayner, mit der Familie des kryptonischen Schwer- oder vielmehr Superverbrechers General Zod. Konnte diese Begegnung überhaupt einen anderen Verlauf nehmen? [caption id="attachment_34755" align="alignleft" width="200"] Hal Jordan und das Green Lantern Corps #7: Zods Wille, Rechte bei Panini Comics[/caption] Hal Jordan und das Green Lantern Corps #7: Zods Wille erzählt zwei große Geschichten, Requiem für die Wächter und Zods Wille, wobei die erste Geschichte um einiges besser und spannender ist als die doch sehr offensichtliche zweite Geschichte, die ohne jede Überraschung auskommt. General Zod ist sicher ein spannender Gegenspieler, aber es hätte ein Heft mit ihm genügt. So wirkt die Geschichte ein wenig ausgewälzt. Die erste Geschichte, Requiem für die Wächter wiederum ist mehr als nur gelungen, sie bringt auch weitreichende Veränderungen und ist der Auftakt einer neuen Gefahr für das Green Lantern Corps. Hal Jordan und das Green Lantern Corps #7: Zods Wille (Hal Jordan and the Green Lantern Corps #33-#41) handelt einem großen Rätsel, vor dem das Green Lantern Corps steht, als die unsterblichen Wächter des Universums nach und nach entführt werden. Alles deutet darauf hin, dass dies mit der fernen Vergangenheit der Wächter zu tun hat und dann ist da auch noch die Bedrohung durch den Planeten von General Zod. Der Comicsammelband wurde von Robert Venditti geschrieben und von Brandon Peterson, Rafa Sandoval, Ethan Van Sciver, Jack Herbert, Jose Luis und Tom Derenick gezeichnet. Hal Jordan und das Green Lantern Corps #7: Zods Wille wird zeichnerisch von einer Vielzahl von Zeichnern geprägt. Meinem Geschmack sind zu viele Zeichner an den beiden Geschichten beteiligt. Keinem Zeichner, obwohl viele Gute darunter sind, gelingt es eine der beiden Geschichten entscheidend zu prägen. Das Comic bietet aber alles, was man sich von einem Green Lantern Comic erwarten kann: exotische Schauplätze, dramatische Handlungen, extreme Spannung und emotionale Momente. General Zod ist ein krpytonischer Schwerverbrecher, welcher der prominenteste Insasse der berüchtigten Phantom Zone war. Nicht nur nach dem großen DC Comics Relaunch The New 52, sondern auch bei DC Rebirth ist er ein wichtiger und gefährlicher Gegenspieler von Superman. Seinen ersten Auftritt hatte er in Adventure Comics #283 vom April 1961 und wurde von Robert Bernstein und George Papp erschaffen. Der US-amerikanische Comicbuchautor Robert Venditti wurde bekannt für sein Comic The Surrogates, welches mit Bruce Willis in der Hauptrolle verfilmt wurde und für die Graphic Novel The Homeland Directive. Außerdem hat Venditti bei DC Comics u.a. für The New 52 an den Comic Serien Green Lantern, Flash und Demon Knights geschrieben. Wie schon bei der Green Lantern Serie während The New 52 ist er auch bei DC Rebirth der Stammautor der Abenteuer der grünen Wächter des Universums. Der US-amerikanische Comiczeichner Ethan Van Sciver wurde durch seine Arbeit an der Mini-Serie Flash: The Rebirth einem größeren Publikum bekannt und hat sich danach auch als düsterer Interpret von Batman etabliert. Mittlerweile zählt er zu den Stammzeichnern der verschiedenen Green Lantern Serien, oder auch dem großartigen Mini-Event Edge of Oblivion und ist auch bei DC Rebirth groß dabei mit seinen Gespür für Dramatik. [box style="tip"]Hal Jordan und das Green Lantern Corps #7: Zods Wille ist ein Comic-Sammelband der deutschsprachigen Ausgaben der US-Serie Hal Jordan and the Green Lantern Corps von DC Comics. Der Comic-Sammelband wird von Panini Comic herausgebracht und erscheint am 02. Oktober 2018.[/box] [rwp_box id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Poison Ivy: Kreislau...

Batman: Bane, der Er...

Batman und die Outsi...

Superman Sonderband ...

Batman – Detec...

DC-Horror: Schurken ...