Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Gung Ho #5: Die weiße Flut

Gung Ho #5: Die weiße Flut ist der finale Teil der dystopischen Coming-of-Age-Comicreihe der beiden Comickünstler Thomas von Kummant und Benjamin von Eckartsberg, welche bei Cross Cult erscheint. Während interne Streitigkeiten die Siedlung lähmen, naht die weiße Flut. Können die Bewohner noch ein letztes Mal zusammenarbeiten, um dem Untergang zu entgehen?

Gung Ho 5

Gung Ho #5: Die weiße Flut ist das große Finale einer epischen Geschichte am Rande der Zivilisation. Es geht um eine postapokalyptische Zivilisation, umgeben von den Reißern, wie die Plage der Menschheit genannt wird. Diese albinoaffenähnlichen Monster werden weder besiegt, noch wird dem Leser das Geheimnis ihrer Herkunft offenbart.

Aber wieder zeigt sich, dass der größte Feind des Menschen, der Mensch selbst ist. Das Finale ist gelungen, es ist emotional und durchaus spannend. Es ist aber auch tragisch und traurig. Überraschend, aber nicht unangenehm ist dabei, dass der Fokus nicht mehr so stark auf Archer und Zack liegt.

Die Situation ist verfahren. Übermäßige Disziplin, ein fehlerhaftes Management, Lüge und Betrug, unfaire Behandlungen, Vorurteile und hitzköpfige Teenager*innen und noch mehr haben zu der jetzigen Situation geführt.

Holden dreht völlig durch. Er hat weder einen Plan, noch hat er sich überlegt, wohin das führen wird. Dazu kommt, dass sein Schrei nach Gerechtigkeit, keiner ist. Er will nicht Fairness, sondern er will den Posten von Bagster, auch wenn er es nicht ausspricht. Allerdings möchte er davon nur die Privilegien, nicht die Verantwortung. Und er nutzt die Chance für eine kleine Revolution.

Der Inhalt

Gung Ho 5

Gung Ho #5: Die weiße Flut handelt davon, dass Celines Tod den Zorn der Jugendlichen entfesselt hat. Holden und seine Gang haben die Schnauze voll von den Regeln der Erwachsenen. Die Macht von Bagster und Kingsten ist Schnee von gestern. Die wütende Truppe um Holden greift zu den Waffen und stellt ab jetzt ihre eigenen Regeln für Fort Apache auf.

Indes finden Zack, Archer und ihre Freunde an außergewöhnlicher Stelle wertvolle Verbündete, um den Frieden zurück in die Siedlung zu bringen. Doch als sie dort eintreffen, hat sich alles verändert. Kingsten mag die Kontrolle über Fort Apache verloren haben, aber in einem behält sie Recht: Die weiße Flut kommt.

Der Comicband wurde von Benjamin von Eckartsberg geschrieben und von Thomas von Kummant gezeichnet.

Gung Ho #5: Die weiße Flut ist, wie die bisherigen Bände, durch seine besondere Zeichen- bzw. Kolorierungstechnik herausragend. Die zum Teil brutale Geschichte wird immer wieder durch die schönen Landschaften mit kräftigen, hellen Farben in Kontrast gesetzt. Die Geschichte wird diesmal stärker durch die Kraft der Bilder erzählt, auch wenn dieser Band viel stärker auf Actionszenen setzt und das große Finale recht blutig wird.

Die Comickünstler

Benjamin von Eckartsberg hat Kommunikationsdesign an der FH München studiert und ist Mitglied der Münchner Ateliergemeinschaft Die Artillerie. 1999 kolorierte er Thomas von Kummants Zeichnungen für den zweiten Band seine Goethe Comicbiografie. Von da an kreuzten sich die Wege der beiden Künstler immer wieder. 2013 begannen beide ihr erstes komplett selbsterfundenes Comicprojekt, welches auf 5 Bände angelegt ist: Gung Ho.

Comic Cover - Gung Ho #1: Schwarze Schafe, Rechte bei cross cult
1: Schwarze Schafe
Gung Ho #2: Ohne Rücksicht auf Verluste, Rechte bei Cross Cult
2: Ohne Rücksicht auf Verluste
Gung Ho #3: Sexy Beast, Rechte bei Cross Cult
3: Sexy Beast
4: Zorn
Gung Ho 5
5: Die weiße Flut

Thomas von Kummant besuchte die Deutsche Meisterschule für Mode in München und wurde ebenfalls Mitglied der Münchner Ateliergemeinschaft Die Artillerie. Er zeichnete im Auftrag des Goethe-Instituts eine Comicbiografie über Johann Wolfgang von Goethe, ein Projekt, bei dem er Benjamin von Eckartsberg kennenlernte. Ihre neueste Comicreihe Gung Ho wird parallel zur deutschen Ausgabe im Schweizer Verlag Paquet erscheinen.

cross cult hat uns ein Rezensionsexemplar des Comics für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Gung Ho #5: Die weiße Flut ist die deutschsprachige Ausgabe der gleichnamigen Comicserie von Éditions Paquet und wurde von cross cult als deutsche Ausgabe mit Hardcover, sowie als Limitierte Vorzugsausgabe am 28. Mai 2021 herausgebracht.

87
%
Gung Ho #5: Die weiße Flut ist das großartige Finale einer epischen und sehr bildgewaltigen Coming-of-Age-Geschichte am Rande einer postapokalyptischen Zivilisation, umgeben von den Reißern, wie die Plage der Menschheit genannt wird. Es gelingt den beiden Comickünstlern alle offenen Fäden zu einem gelungenen Ende zu bringen, einem tragischen, traurigen, aber durchaus auch spannenden und actionreichen Ende.
Pros
  • eine vielschichtige Coming-of-Age Geschichte
  • eine wahrlich farbgewaltige Post-Apokalypse
  • es ist ein gelungenes Finale einer spannenden Geschichte
  • der Mensch ist des Menschen Feind
  • alle wichtigen offenen Handlungen werden geschlossen
Cons
  • viele der Charaktere von Fort Apache blieben unscharf
  • ein recht trauriges, trostloses Finale
  • das Geheimnis der Reißer bleibt ungelöst

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

I am Zombie

Alice Matheson #1: T...

Revival #1: Unter Fr...

Handbuch: Völker der...

The Long Dark

Earthfall