Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Green Arrow Megaband 1

Mit Green Arrow wurde einer der ältesten Superhelden von DC Comics anläßlich ihres Neustarts „The New 52“ überarbeitet und das ziemlich gründlich. Ein deutlich verjüngter und modernerer Oliver Queen kämpft als Green Arrow gegen das Verbrechen und das mit so großem Erfolg dass in den USA eine darauf basierende TV Serie gestartet wurde.

Der grüne Pfeil

Green Arrow Megaband 1, Rechte bei Panini Verlag

Die Megabände sind ein tolles Konzept, man erhält als Leser ein gesamtes Jahr einer Serie zu einem recht günstigen Preis. Man erspart sich auch das Warten auf den Abschluss einer Storyline, sondern bekommt eine wirklich umfangreiche Geschichte spendiert. Im vorliegenden Fall sind es sogar 16 Ausgaben des grünen Bogenschützen. Und ja, damit hatte ich zu kämpfen, Oliver Queen hat wohl den stärksten Charakterwandel unter den Helden von DC Comics gemacht. Vorbei sind die Zeiten als er ein zynischer Weltverbesserer mit liberalen Idealen war, die neue Inkarnation ist jung, voller Ideen, fast wie ein junger Bruce Wayne nur mit mehr Fun in seinem Leben.

Nach einer Einführung in die Entstehung von Green Arrow (Green Arrow #0), dem Superhelden mit Pfeil und Bogen, kämpft er in seiner Heimatstadt Seattle, in Alaska und in China gegen übermächtige Gegner und um den Erhalt seines Erbes Queen Industries. Sein Gegner dabei ist aber kein Superschurke, sondern ein Finanzhai welcher auch nicht davor zurückschreckt Oliver Queen für tot erklären zu lassen.

Für einen Großteil der Hefte ist Dan Jurgens als Zeichner für den Stil der Serie verantwortlich. Neben einigen Gästen prägt aber auch der Stil von Steve Kurth Green Arrow. Dan Jurgen ist neben Judd Winick, Ann Nocenti und einigen Gästen auch für die Story im ersten Jahr von Green Arrow verantwortlich. Dan Jurgens besser bekannt als „der Mann, der Superman getötet hat“ hat internationale Bekanntheit erlangt und ist der richtige Mann um diese umfassenden Änderungen bei Green Arrow umzusetzen und dem alten Mann somit neues Leben einzuhauchen.

Green Arrow ist die deutschsprachige Ausgabe der US Serie Green Arrow von Panini Comic und erscheint am 23. Juli 2013

[review pros="

  • eine Ikone wurde modernisiert
  • herrliche Story und Zeichnungen von Dan Jurgens
  • ein gesamter Jahrgang

" cons="

  • Heft Nummer 14 findet sich im Hawkman Megaband
  • eine einheitliche künstlerische Linie wird immer wieder durchbrochen

" score=80]

Mit Green Arrow wurde einer der ältesten Superhelden von DC Comics anläßlich ihres Neustarts "The New 52" überarbeitet und das ziemlich gründlich. Ein deutlich verjüngter und modernerer Oliver Queen kämpft als Green Arrow gegen das Verbrechen und das mit so großem Erfolg dass in den USA eine darauf basierende TV Serie gestartet wurde. [caption id="attachment_2706" align="alignleft" width="200"] Green Arrow Megaband 1, Rechte bei Panini Verlag[/caption] Die Megabände sind ein tolles Konzept, man erhält als Leser ein gesamtes Jahr einer Serie zu einem recht günstigen Preis. Man erspart sich auch das Warten auf den Abschluss einer Storyline, sondern bekommt eine wirklich umfangreiche Geschichte spendiert. Im vorliegenden Fall sind es sogar 16 Ausgaben des grünen Bogenschützen. Und ja, damit hatte ich zu kämpfen, Oliver Queen hat wohl den stärksten Charakterwandel unter den Helden von DC Comics gemacht. Vorbei sind die Zeiten als er ein zynischer Weltverbesserer mit liberalen Idealen war, die neue Inkarnation ist jung, voller Ideen, fast wie ein junger Bruce Wayne nur mit mehr Fun in seinem Leben. Nach einer Einführung in die Entstehung von Green Arrow (Green Arrow #0), dem Superhelden mit Pfeil und Bogen, kämpft er in seiner Heimatstadt Seattle, in Alaska und in China gegen übermächtige Gegner und um den Erhalt seines Erbes Queen Industries. Sein Gegner dabei ist aber kein Superschurke, sondern ein Finanzhai welcher auch nicht davor zurückschreckt Oliver Queen für tot erklären zu lassen. Für einen Großteil der Hefte ist Dan Jurgens als Zeichner für den Stil der Serie verantwortlich. Neben einigen Gästen prägt aber auch der Stil von Steve Kurth Green Arrow. Dan Jurgen ist neben Judd Winick, Ann Nocenti und einigen Gästen auch für die Story im ersten Jahr von Green Arrow verantwortlich. Dan Jurgens besser bekannt als „der Mann, der Superman getötet hat“ hat internationale Bekanntheit erlangt und ist der richtige Mann um diese umfassenden Änderungen bei Green Arrow umzusetzen und dem alten Mann somit neues Leben einzuhauchen. [box style="tip"]Green Arrow ist die deutschsprachige Ausgabe der US Serie Green Arrow von Panini Comic und erscheint am 23. Juli 2013[/box] [review pros=" eine Ikone wurde modernisiert herrliche Story und Zeichnungen von Dan Jurgens ein gesamter Jahrgang " cons=" Heft Nummer 14 findet sich im Hawkman Megaband eine einheitliche künstlerische Linie wird immer wieder durchbrochen " score=80]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Batman Metal

Rick and Morty vs. D...

Superman – Reb...

Star Wars: Solo – A ...

Catwoman #4: Die Kra...

Star Wars #14: Vader...