GreedFall

| 17. September 2019 | 0 Comments

Ich stürme durch die Stadt, um einen jungen Adeligen zu finden, welcher seine Geschäftspartner bisher mehr als nur verärgert hat. Ich bin mir noch nicht sicher, ob es einfach seine Unfähigkeit ist, oder ob er tatsächlich ein Betrüger ist, wie einige bereits vermuten. Zum Glück habe ich eine neue Spur von einem Alchemisten, oder vielmehr von seinem Mitarbeiter erhalten. Nun ist Eile geboten. Wir stürmen los. Kurt und Vasco der Naute begleiten mich. Hoffentlich kommen wir rechtzeitig.

Xbox One Cover

GreedFall, Rechte bei Focus Home Interactive

GreedFall ist ein wirklich tolles RPG mit einer tollen Welt, einer spannenden Story, viel Inhalt, netten Details und mit allem, was ein gutes RPG noch so auszeichnet. Es sind eher kleine Details, welche den Gesamteindruck trüben. Sei es, dass man vor den Augen der Wächter herumschleichen kann, dass sich die Missionen zu stark wiederholen, dass viele Entscheidungen keine spürbare Auswirkung haben, oder dass das Spiel leider nicht auf Deutsch synchronisiert wurde. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, denn es gibt eine spannende Story, mit tollem Sound und es ist ein Game, das einen fesselt und für viele Stunden Spaß bereitet.

GreedFall spielt auf der mysteriösen und magischen Insel Teer Fradee, welche für den Gamer wie ein verheißungsvolles Geschenk am Horizont auftaucht, ein Hoffnungsschimmer für die, von einer rätselhaften Seuche heimgesuchte Heimat des Gamers. Angespannte Beziehungen brodeln zwischen den zahlreichen Fraktionen der Insel, wenn der Spieler als Diplomat auf Teer Fradee ankommt, um nach einem Heilmittel zu suchen. Freiheit und Entscheidungsmöglichkeiten bilden das Herzstück von GreedFall. Freundschaften, Verrat und Abenteuer liegen vor dem Gamer, während er nicht nur sein eigenes Schicksal schmiedet, sondern auch das der ganzen Insel.

GreedFall hat ein klassisches Adventure Gameplay. Man sammelt Erfahrungspunkte, vorwiegend durch Kämpfe und das Erfüllen von Questen und erhält auf bestimmten Stufen Punkte, die man in Attribute, Talente und Fertigkeiten investieren kann, um neue Fähigkeiten zu erhalten und diese zu erweitern. Man erhält außerdem verschiedenen Gegenstände wie Rüstungen, Waffen, Tränke etc. Einige dieser Gegenstände können mittels Handwerk, oder bei einem Schmied verbessert werden. Des Weiteren gibt es Schusswaffen wie Musketen, verschiedene Nahkampfwaffen und Magie. Die Kämpfe sind flott, aber trotz verschiedener Schwierigkeitsgrade etwas zu leicht geraten.

Man geht natürlich auch nicht allein auf Abenteuer, sondern verschiedene Charakter schließen sich dem Gamer an, aber man kann jeweils nur 2 von ihnen auf die Quest mitnehmen. Dabei sollte man auf die Zusammenstellung achten. Wichtig ist, dass man vor allem Konflikte vermeidet. Es ist nicht unbedingt klug jemand von einer feindlichen Fraktion zu einem wichtigen Vertreter eben dieser Fraktion mitzunehmen. Ein bisschen ärgerlich beim Spielen ist, dass das Menü nicht für die Konsole angepasst ist. Ein Controller ist keine Maus. Außerdem ist es immer wieder wichtig, dass man Kleidung der richtigen Fraktion trägt, was ich eine coole Idee finde, allerdings sind die Symbole der einzelnen Fraktionen nicht nachschaubar, oder so gut versteckt, dass ich sie nicht gefunden habe.

GreedFall ist grafisch jedoch echt gelungen. Die Landschaft schaut toll und sehr abwechslungsreich aus. Es gibt viel zu entdecken und man reist von Areal zu Areal, wobei man das jeweilige Level durchsucht, verschiedene NPCs trifft, Nebenquests löst, gegen Monster kämpft und geheimnisvolle und interessante Orte aufsucht. Nett ist auch, dass die Schnellreiseportale als fahrende Händler dargestellt werden, welche einen mitnehmen können, gegen Bezahlung natürlich.

Die Welt steckt voller Leben, wenngleich sich viele der Häuser ähnlich sind, auch in deren Inneneinrichtung. Da wäre etwas mehr Abwechslung schön gewesen, denn so hat man oft das Gefühl, dass man das Haus schon betreten hat. Es gibt aber vieles, was auch sehr gelungen ist, wie die persönlichen Missionen der Begleiter, die Auswirkung welchen Begleiter man für welche Mission wählt, oder auch dass während das Level geladen wird, man bei einem fahrenden Händler sein Lager aufschlägt.

GreedFall, ein Action Adventure wurde von Spiders, einem französischen Game Studio, für den Publisher Focus Home Interactive entwickelt. Spiders wurde im Jahr 2008 gegründet und wurde für seine Arbeit an Gray Matter und Bound by Flame bekannt. Mit GreedFall haben sie ihr erstes großes RPG entwickelt.

Focus Home Interactive wurde 1996 in Paris gegründet und ist unter anderem auch als Publisher der Sherlock Holmes Adventures Reihe, der Styx Games wie Styx: Shards of Darkness und Games aus dem Warhammer Universum, wie Mordheim: City of the Damned bekannt geworden. Zuletzt wurde das faszinierende Adventure The Council vom französischen Publisher veröffentlicht.

Wir haben GreedFall auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game von Focus Home Interactive ist seit 09. September 2019 für Windows PC, Xbox One und PlayStation 4 erhältlich.
85 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine spannende Story
das Game hat viele gute Ansätze
die Welt ist grafisch sehr schön
die Auswirkung der Begleiter sind gelungen
gute Idee von persönlichen Questen der Begleiter
es gibt wirklich viel zu entdecken
Negatives
leider wurde das Game nicht synchronisiert
es sind vor allem kleine Details, die schwach sind
die Missionen sind sich zu ähnlich
die Schwierigkeit ist auf jeder Stufe zu niedrig

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.