Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Gran Turismo Sport

Ich sitze hinterm Steuer und warte auf grün, das Startfeld braust los und ich versuche die erste Kurze gut zu nehmen, während die Sonne langsam untergeht, und die Nacht herandämmert. Ich habe nur Augen für die Strecke und die Autos, welche vor mir legen und beschleunige aus der Kurve heraus um Nummer 4 in Angriff zu nehmen. Wir haben es gespielt.

Gran Turismo Sport, Rechte bei Sony Computer

Gran Turismo Sport, Rechte bei Sony Computer

Gran Turismo Sport macht vieles richtig, aber leider auch so einiges falsch, sodass Fans mit einem lachenden und einem weinenden Auge hinter ihren Controllern sitzen werden. Die Grafik ist wirklich toll, die Umsetzung der Autos, das Fahrgefühl ist technisch perfekt, aber auch wenn man bei den meisten Strecken sehr viele unterschiedliche Uhrzeiten und auch Wetterbedingungen auswählen kann, so ist das Wetter nicht unbedingt sehr dynamisch. Aber man muss auch sagen, dass sich noch kein Gran Turismo so realistisch angefühlt hat wie dieses.

Mich persönlich stört auch ein bisschen, dass die Rennstrecken zwar eine wunderschöne Landschaft bieten, aber man rechts und links an eine unsichtbare Mauer kracht. Das hätte man auch eleganter lösen können. Der Fokus liegt trotz Arcade Modus, Splitscreen und der etwas mühsamen Fahrschule, welche mit der Zeit ziemlich langweilig wird, eindeutig auf Online-Rennen. Und dieser Part ist wirklich gelungen. Es gibt kaum Verbindungsabbrüche, man findet schnell gleichwertige Fahrer und auch Bugs sind beim Testen keine aufgefallen. Der Matchmaking Prozess ist sehr gut. In meinen Testgames wurde ich durchaus gefordert, aber fühlte mich nicht an die Wand gefahren. Der Schwierigkeitsgrad generell ist recht moderat, kann aber durch die verschiedenen Einstellungen ziemlich verschärft werden. Somit wird eine vollwertige Rennsimulation geboten.

Wer auf einen Karrieremodus gehofft hat, wird mit der Kampagne nicht gänzlich zufrieden sein. Man wollte sich auf das eigentliche Fahrfeeling konzentrieren, was durchaus gelungen ist, dafür hat man an anderen Stellen Abstriche gemacht oder kann die Erwartungen nicht ganz erfüllen. Derzeit sind auch einige, kostenpflichtige DLCs geplant, welche das durchaus große Spektrum noch erweitern sollen.

Ein echter Traum sind die Autos von Gran Turismo Sport. Neben einer offiziellen Lizenz der FIA, dem internationalen Dachverband des Automobilsports, ist es auch die wunderbare, fast schon fotorealistische Grafik, welche die Autos zu einer echten Augenweide für Fans machen. Das Menü wirkt optisch aufgeräumt, ist aber etwas gewöhnungsbedürftig. Die Fahrschule hat vor allem zu Beginn eine längere Lade- als Spielzeit. Aber man kann auch gleich mit dem Arcade Modus loslegen und das auch im Splitscreen-Modus, bei dem man zu zweit auf der Couch spielen kann. Die Musik ist sehr gelungen, hat Jazzanleihen und fügt sich gut zum Motorensound, der bisher immer zu den Schwächen der Reihe gezählt hat.

Trotz der wunderbaren Grafik wirkt die Umgebung fast wie eingefroren. Die Bäume wiegen sich nicht im Wind, der Himmel zeigt keine Vögel, die Rennstrecken wirken seltsam steril, was einem vor allem bei den Stadtkursen auffällt, aber man hat auch kaum die Zeit die Umgebung auf sich wirken zu lassen. Zu sehr ist man mit der Steuerung des Autos beschäftigt. Dabei ist die sehr gut gelungen und vor allem die verschiedenen Optionen sind fast stufenlos einstellbar. Damit wird das Game seinem Untertitel The Real Driving Simulator durchaus gerecht. Motorsport-Enthusiasten werden ihre Freude haben.

Gran Turismo Sport, eine Autorennsimulation wurde von Polyphony Digital für Sony Interactive Entertainment entwickelt. Die japanische Softwareschmiede Polyphony Digital wurde im Jahr 1998 in Tokio von Kazunori Yamauchi, dem geistigen Vater der Gran Turismo gegründet und man hat mehr als zwei Dutzend verschiedene Ableger der großen Autorennsimulation Reihe entwickelt. Sony Interactive Entertainment wurde 1993 von Sony gegründet und betreibt Forschung, Entwicklung, Produktion und Verkauf der Hardware und Software für die Spielkonsole PlayStation 4.

Gran Turismo Sport von Sony Computer Entertainment erscheint mit FSK 0 und ist ab 18. Oktober 2017 exklusiv für PlayStation 4 und PlayStation 4 pro erhältlich. Wir haben das Game auf der PlayStation 4 mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Fokussierung auf Online-Rennen ist sehr gelungen
das Fahrfeeling ist sehr gut und authentisch
der Splitscreen Modus macht viel Spaß
die Umsetzung ist technisch perfekt
Matchmaking-Prozess ist wirklich gut
Negatives
Karriere Modus ist recht überschaubar
das Wetter könnte wesentlich dynamischer sein
Strecken wirken teilweise recht statisch und steril
die notwendige Fahrschule ist mühsam und langweilig
Ich sitze hinterm Steuer und warte auf grün, das Startfeld braust los und ich versuche die erste Kurze gut zu nehmen, während die Sonne langsam untergeht, und die Nacht herandämmert. Ich habe nur Augen für die Strecke und die Autos, welche vor mir legen und beschleunige aus der Kurve heraus um Nummer 4 in Angriff zu nehmen. Wir haben es gespielt. [caption id="attachment_25504" align="alignleft" width="200"] Gran Turismo Sport, Rechte bei Sony Computer[/caption] Gran Turismo Sport macht vieles richtig, aber leider auch so einiges falsch, sodass Fans mit einem lachenden und einem weinenden Auge hinter ihren Controllern sitzen werden. Die Grafik ist wirklich toll, die Umsetzung der Autos, das Fahrgefühl ist technisch perfekt, aber auch wenn man bei den meisten Strecken sehr viele unterschiedliche Uhrzeiten und auch Wetterbedingungen auswählen kann, so ist das Wetter nicht unbedingt sehr dynamisch. Aber man muss auch sagen, dass sich noch kein Gran Turismo so realistisch angefühlt hat wie dieses. Mich persönlich stört auch ein bisschen, dass die Rennstrecken zwar eine wunderschöne Landschaft bieten, aber man rechts und links an eine unsichtbare Mauer kracht. Das hätte man auch eleganter lösen können. Der Fokus liegt trotz Arcade Modus, Splitscreen und der etwas mühsamen Fahrschule, welche mit der Zeit ziemlich langweilig wird, eindeutig auf Online-Rennen. Und dieser Part ist wirklich gelungen. Es gibt kaum Verbindungsabbrüche, man findet schnell gleichwertige Fahrer und auch Bugs sind beim Testen keine aufgefallen. Der Matchmaking Prozess ist sehr gut. In meinen Testgames wurde ich durchaus gefordert, aber fühlte mich nicht an die Wand gefahren. Der Schwierigkeitsgrad generell ist recht moderat, kann aber durch die verschiedenen Einstellungen ziemlich verschärft werden. Somit wird eine vollwertige Rennsimulation geboten. Wer auf einen Karrieremodus gehofft hat, wird mit der Kampagne nicht gänzlich zufrieden sein. Man wollte sich auf das eigentliche Fahrfeeling konzentrieren, was durchaus gelungen ist, dafür hat man an anderen Stellen Abstriche gemacht oder kann die Erwartungen nicht ganz erfüllen. Derzeit sind auch einige, kostenpflichtige DLCs geplant, welche das durchaus große Spektrum noch erweitern sollen. [gallery type="rectangular" link="none" size="medium" ids="25499,25497,25496"] Ein echter Traum sind die Autos von Gran Turismo Sport. Neben einer offiziellen Lizenz der FIA, dem internationalen Dachverband des Automobilsports, ist es auch die wunderbare, fast schon fotorealistische Grafik, welche die Autos zu einer echten Augenweide für Fans machen. Das Menü wirkt optisch aufgeräumt, ist aber etwas gewöhnungsbedürftig. Die Fahrschule hat vor allem zu Beginn eine längere Lade- als Spielzeit. Aber man kann auch gleich mit dem Arcade Modus loslegen und das auch im Splitscreen-Modus, bei dem man zu zweit auf der Couch spielen kann. Die Musik ist sehr gelungen, hat Jazzanleihen und fügt sich gut zum Motorensound, der bisher immer zu den Schwächen der Reihe gezählt hat. Trotz der wunderbaren Grafik wirkt die Umgebung fast wie eingefroren. Die Bäume wiegen sich nicht im Wind, der Himmel zeigt keine Vögel, die Rennstrecken wirken seltsam steril, was einem vor allem bei den Stadtkursen auffällt, aber man hat auch kaum die Zeit die Umgebung auf sich wirken zu lassen. Zu sehr ist man mit der Steuerung des Autos beschäftigt. Dabei ist die sehr gut gelungen und vor allem die verschiedenen Optionen sind fast stufenlos einstellbar. Damit wird das Game seinem Untertitel The Real Driving Simulator durchaus gerecht. Motorsport-Enthusiasten werden ihre Freude haben. Gran Turismo Sport, eine Autorennsimulation wurde von Polyphony Digital für Sony Interactive Entertainment entwickelt. Die japanische Softwareschmiede Polyphony Digital wurde im Jahr 1998 in Tokio von Kazunori Yamauchi, dem geistigen Vater der Gran Turismo gegründet und man hat mehr als zwei Dutzend verschiedene Ableger der großen Autorennsimulation Reihe entwickelt. Sony Interactive Entertainment wurde 1993 von Sony gegründet und betreibt Forschung, Entwicklung, Produktion und Verkauf der Hardware und Software für die Spielkonsole PlayStation 4. [box style="tip"]Gran Turismo Sport von Sony Computer Entertainment erscheint mit FSK 0 und ist ab 18. Oktober 2017 exklusiv für PlayStation 4 und PlayStation 4 pro erhältlich. Wir haben das Game auf der PlayStation 4 mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.[/box] [rwp_box id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Pool Panic

Trickerion: Meister ...

Sébastien Loeb Rally...

F1 2016

Forza Horizon 4

World War Z