Ghost of Tsushima Director’s Cut

| 25. September 2021 | 0 Comments

Ich verneige mich vor meinem Gegner, um ihm meinen Respekt zu erweisen, bevor ich ihn töten werde. Wir umkreisen einander, wir sehen uns in die Augen. Er zieht sein Katana. Ich bin schneller und verwundene ihn, bevor ich mich zurückrolle. Wir umkreisen einander erneut. Er greift an, ich blocke seinen Angriff und weiche dem nächsten Angriff aus, schließlich geht er zu Boden.

Ghost of Tsushima Director’s Cut, Rechte bei Sony Interactive Entertainment

Ghost of Tsushima Director’s Cut ist eine gelungene Möglichkeit das großartiges Game Ghost of Tsushima auf der PlayStation 5 zu erleben. Neben einigen technischen Verbesserungen wie der dynamischen 4K-Auflösung, mit bis zu 60 FPS und dem haptischen Feedback des DualSense Wireless-Controllers, gibt es die praktische Möglichkeit den Fortschritt der PS4-Version auf das PS5-Game zu übertragen, wobei die technischen Möglichkeiten der PlayStation 5 leider nicht ausgereizt werden.

Ein Highlight ist sicher die Insel Iki Erweiterung, mit einer neuer Geschichte, verschiedenen Minispielen und gefährlichen Arten von Gegnern. Auf dieser, von Banditen bevölkerten Insel droht eine neue Gefahr, eine Schamanin der Mongolen, welche den Geist von Jin Sakai verwirrt und vergiftet, doch sie hat nicht mit seiner Willensstärke gerechnet.

Die Insel Iki ist mehr als nur eine kleine Version der Insel Tsushima aus dem Hauptspiel. Man erfährt nicht nur mehr über Jins Verbindung zu seinem Vater, sondern der Kampf seines vergifteten Geistes um Freiheit gegen die üblen Machenschaften der Hexe ist ebenfalls sehr spannend. Die Geschichte wird dabei recht kompakt und interessant erzählt.

Ghost of Tsushima Director’s Cut ist grafisch sehr schön und die Welt wirkt auf der PlayStation 5 sehr lebendig. Allein das Wetter wirkt unglaublich authentisch. Man hat das Gefühl den Wind zu spüren, wie er über die Insel streicht und die Halme der Gräser biegt. Auch wie das Unwetter überraschend hereinbricht, finde ich sehr gelungen. Genauso komme ich über meine Feinde und breche sie.

Das Gameplay hat sich gegenüber der Vollversion des Spiels Ghost of Tsushima nicht geändert. Der Director’s Cut beinhaltet aber unter anderem einen Technikpunkt, Talisman der Gunst Hachimans, das „Held von Tsushima“-Skin-Set: Goldene Maske, Schwert-Kit, Pferd und Sattel. Neu ist der auch separat erhältliche Legenden Modus.

Der Legenden Modus ist ein Online-Koop-Multiplayer-Modus, der von der japanischen Mythologie inspiriert wurde. Wähle deine Klasse – Samurai, Jäger, Rōnin oder Assassine – und spiele mit Freunden oder über die Online-Spielersuche in Missionen für zwei Spieler, Überlebensmissionen für vier Spieler oder dem neuen Rivalen-Modus.

Ghost of Tsushima Director’s Cut, ein Action Adventure wurde von Sucker Punch Productions exklusiv für die PlayStation 4 von Sony Computer Entertainment entwickelt. Das US-amerikanische Softwarestudio Sucker Punch Productions wurde im Jahr 1997 vom ehemaligen Microsoft-Mitarbeiter Brian Fleming gegründet.

Bekannt ist das Studio für die Jump’n’Run Games um die Abenteuer des diebischen Waschbären Sly Cooper und für die inFamous Reihe, zuletzt mit InFamous Second Son, die man als böser oder guter Charakter durchspielen kann.

Sony Interactive Entertainment hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Ghost of Tsushima Director’s Cut von Sony Interactive Entertainment erscheint mit USK 18 und ist seit 3. September 2021 für PlayStation 4 und PlayStation 5 erhältlich. Wir haben das Game auf der PlayStation 5 getestet.
93 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
grafisch ein schönes Meisterwerk
Iki ist mehr als nur eine neue Insel
der neue Online-Modus ist recht interessant
die Welt wirkt sehr lebendig und authentisch
es sind sehr spannende und faire Kämpfe
Negatives
das Gameplay hat sich im Grunde nicht verändert
nützt nicht alle technischen Möglichkeiten der PS5 aus

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, PS 5

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.