Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Geld her oder Autsch´n

Geld her oder Autsch´n ist eine Komödie mit dem herrlich brachialen Christoph Maria Herbst und mit den Puppen des karlauernden René Marik, welcher mit seinen Puppenspielen mit dem blinden, sprachbehinderten Maulwurf, dem proletenhaften Eisbären Kalle und dem blasierten Frosch Günther Falkenhorst sehr bekannt geworden ist. Jetzt steht der erste große Spielfilm an, doch leider, er ist nicht so lustig geworden wie man es von Marik´s Programmen auf der Bühne her gewohnt ist.

DVD Cover

Geld her oder Autsch´n, Rechte bei Universum Film

Geld her oder Autsch´n ist mehr eine Groteske als eine Komödie. Christoph Maria Herbst spielt dabei die Puppen an die Wand, wenngleich auch er ein wenig schaumgebremst wirkt. Die Story ist ein wenig zu klamaukahft geraten, aber hier wollte man eindeutig nicht die Puppen 1:1 auf einen Film transportieren, sondern eine Geschichte entwickeln und erzählen. Das Regiedebüt von René Marik und Johan Robin wurde maßgeblich durch eine Crowdfunding-Kampagne finanziert. In Ansätzen gibt es viele gute Ideen und es ist nicht die leichteste Übung bekannte Figuren in den Film zu transportieren und auch das Zusammenspiel zwischen Puppen und Schauspieler ist ebernfalls eine zusätzliche Herausforderungen.

Geld her oder Autsch´n handelt von Maulwurf, Falkenhorst und Kalle, sowie ihrem Comedy-Theater, das Cabaret Toujour, welches jeden Abend rappelvoll ist und so die Kasse klingeln lässt. Kalle ist dabei der Star, da kann sich der pedantische Frosch Falkenhorst als Theaterleiter noch so wichtig nehmen und ihn in seinem übermütigen Erfolgsrausch in die Schranken weisen. Und auch so muss auch Manager Richy (Holger Kraft), ihr „Mann für alles“, noch oft genug zum zwielichtigen Spec (Christoph Maria Herbst), um ihm zu besorgen, womit sich Kalle so gern sein Näschen pudert. Ganz anders ist es am anderen Ende der Stadt. Dort steht das Theater der Freude mangels Publikum kurz vor dem Ruin und seinem unkündbaren Ensemble um Kasper, Seppel, Gretel, Krokodil, Großmutter, Svetlana (Dorka Gryllus) und Bodo (Bodo Goldbeck) das Wasser bis zum Hals. Doch Impresario Kasper hat schon einen Plan: Um die offenen Rechnungen zu begleichen, will er Kalle entführen und von Maulwurf und Falkenhorst Lösegeld erpressen. Gesagt, getan – und eigentlich ganz einfach. Doch dann verliert Kasper den Überblick, und sein Plan läuft aus dem Ruder.

Geld her oder Autsch´n wird im sauberen Bildformat 2.35:1 (16:9) und deutschem Ton in Dolby Digital 5.1. herausgebracht. Unter den Extras finden sich neben Interviews mit René Marik und seiner Truppe Maulwurf, Kalle und Falkenhorst, lustiges Behind-the-Scenes Material und Clips vom Dreh.

Geld her oder Autsch´n von universum film ist ab 21. Februar 2014 mit FSK 12 auf DVD, Blu-ray und Video on Demand erhältlich. Die DVD haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

[review pros="

  • gute Ansätze
  • gewohnt witzige Puppen von René Marik
  • ein guter Christopher Maria Herbst

" cons="

  • Die Regie war sichtlich überfordert
  • die Umsetzung auf Film war nicht erfolgreich

" score=53]

Geld her oder Autsch´n

Geld her oder Autsch´n ist eine Komödie mit dem herrlich brachialen Christoph Maria Herbst und mit den Puppen des karlauernden René Marik, welcher mit seinen Puppenspielen mit dem blinden, sprachbehinderten Maulwurf, dem proletenhaften Eisbären Kalle und dem blasierten Frosch Günther Falkenhorst sehr bekannt geworden ist. Jetzt steht der erste große Spielfilm an, doch leider, er ist nicht so lustig geworden wie man es von Marik´s Programmen auf der Bühne her gewohnt ist. [caption id="attachment_8929" align="alignleft" width="200"] Geld her oder Autsch´n, Rechte bei Universum Film[/caption] Geld her oder Autsch´n ist mehr eine Groteske als eine Komödie. Christoph Maria Herbst spielt dabei die Puppen an die Wand, wenngleich auch er ein wenig schaumgebremst wirkt. Die Story ist ein wenig zu klamaukahft geraten, aber hier wollte man eindeutig nicht die Puppen 1:1 auf einen Film transportieren, sondern eine Geschichte entwickeln und erzählen. Das Regiedebüt von René Marik und Johan Robin wurde maßgeblich durch eine Crowdfunding-Kampagne finanziert. In Ansätzen gibt es viele gute Ideen und es ist nicht die leichteste Übung bekannte Figuren in den Film zu transportieren und auch das Zusammenspiel zwischen Puppen und Schauspieler ist ebernfalls eine zusätzliche Herausforderungen. Geld her oder Autsch´n handelt von Maulwurf, Falkenhorst und Kalle, sowie ihrem Comedy-Theater, das Cabaret Toujour, welches jeden Abend rappelvoll ist und so die Kasse klingeln lässt. Kalle ist dabei der Star, da kann sich der pedantische Frosch Falkenhorst als Theaterleiter noch so wichtig nehmen und ihn in seinem übermütigen Erfolgsrausch in die Schranken weisen. Und auch so muss auch Manager Richy (Holger Kraft), ihr „Mann für alles“, noch oft genug zum zwielichtigen Spec (Christoph Maria Herbst), um ihm zu besorgen, womit sich Kalle so gern sein Näschen pudert. Ganz anders ist es am anderen Ende der Stadt. Dort steht das Theater der Freude mangels Publikum kurz vor dem Ruin und seinem unkündbaren Ensemble um Kasper, Seppel, Gretel, Krokodil, Großmutter, Svetlana (Dorka Gryllus) und Bodo (Bodo Goldbeck) das Wasser bis zum Hals. Doch Impresario Kasper hat schon einen Plan: Um die offenen Rechnungen zu begleichen, will er Kalle entführen und von Maulwurf und Falkenhorst Lösegeld erpressen. Gesagt, getan - und eigentlich ganz einfach. Doch dann verliert Kasper den Überblick, und sein Plan läuft aus dem Ruder. Geld her oder Autsch´n wird im sauberen Bildformat 2.35:1 (16:9) und deutschem Ton in Dolby Digital 5.1. herausgebracht. Unter den Extras finden sich neben Interviews mit René Marik und seiner Truppe Maulwurf, Kalle und Falkenhorst, lustiges Behind-the-Scenes Material und Clips vom Dreh. [box style="tip"]Geld her oder Autsch´n von universum film ist ab 21. Februar 2014 mit FSK 12 auf DVD, Blu-ray und Video on Demand erhältlich. Die DVD haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.[/box] [review pros=" gute Ansätze gewohnt witzige Puppen von René Marik ein guter Christopher Maria Herbst " cons=" Die Regie war sichtlich überfordert die Umsetzung auf Film war nicht erfolgreich " score=53] Geld her oder Autsch´n
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Once upon a Time in ...

Hellboy – Call of Da...

Ghostbusters

Extrablatt

Nur eine Stunde Ruhe...

Housesitter – ...