Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

FRU

FRU ist ein Puzzle Platformer von Through Games, in welchem der Gamer mittels Kinect und somit seinem Körper einem kleinen Mädchen hilft durch eine geheimnsivolle Welt zu gelangen. Die ursprüngliche Idee dazu entstand bei dem 2014 Global Game Jam in Breda, Netherlands innerhalb von nur 48 Stunden. FRU gelingt dabei der Beweis dass die Kinect eine recht gute Idee war, nur leider hat man zu wenig innovative Konzepte umgesetzt. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover - FRU, Rechte bei Through Games

FRU, Rechte bei Through Games

FRU ist innovativ, unterhaltsam, witzig und zeigt dass in der Kinect einiges an Potential steckt. Der Wiederspielwert ist zwar recht gering, aber der Unterhaltungswert ist recht hoch, vor allem für Zuseher. Das Game ist größtenteils selbsterklärend und oft ist es sehr hilfreich wenn man mit seiner Hand den Bildschirm absucht. Dabei kann man so manches Geheimnis entdecken.

FRU besticht durch sein einfaches Gameplay. Durch das strategische Positionieren des Körpers es Gamers kann man Brücken, Treppen und andere Wege sichtbar machen, auf denen das kleine Mädchen bei ihrer Erkundung des Tempels wandeln kann. So kann sie auf dem Bildschirm die einzelnen Levels durchqueren. Dieses Sichtbar-machen verlangt zum Teil präzise und kreative Bewegungen.

Das endet nicht selten in ziemlich lustigen Posen, sodass für alle Personen, welche dem Gamer beim spielen zusehen, das Game noch unterhaltsamer wird. Aber auch als Spieler selbst hat man seinen Spaß. Die Erkundungen und die Überlegung wie man dem Mädchen helfen kann, sind innovativ und gut gelungen.

FRU bietet einiges an Rätseln und man braucht einiges an Geschick, gleich ob man durch Wasser gefüllte Räume schwimmen muss, von Plattform zu Plattform springen muss, oder man zu zweit durch die Levels springt, läuft, hüpft.

Wobei man sagen muss dass man dieses Game besser alleine spielt. Abgesehen von Zusehern, die sich sicherlich gut unterhalten, steht man sich sonst fast zu sehr im Weg. Wobei, wenn einer das kleine Mädchen steuert und der andere mit seinem Körper Brücken baut, ist das sicher auch ein sehr gelungenes Teamwork.

FRU wurde von Through Games entwickelt und veröffentlicht. Das niederländische Indie Game Studio wurde im Jahr 2014 zur Entwicklung von FRU gegründet. Das Game verwendet dabei die Kinect Technologie der Xbox One als essentiellen Bestandteil des Games.

FRU von Through Games erscheint mit FSK 3 ab 13. Juli 2016 für Xbox One und Windows PC. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
82 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
das Game zeigt welches Potential die Kinect besitzt
sehr unterhaltsam, auch für Zuseher
zu zweit gut wenn Aufgaben aufgeteilt werden
Negatives
zwei Gamer vor der Kinect sind sich eher im Weg
es wird recht wenig über die Welt erzählt

FRU

FRU ist ein Puzzle Platformer von Through Games, in welchem der Gamer mittels Kinect und somit seinem Körper einem kleinen Mädchen hilft durch eine geheimnsivolle Welt zu gelangen. Die ursprüngliche Idee dazu entstand bei dem 2014 Global Game Jam in Breda, Netherlands innerhalb von nur 48 Stunden. FRU gelingt dabei der Beweis dass die Kinect eine recht gute Idee war, nur leider hat man zu wenig innovative Konzepte umgesetzt. Wir haben es gespielt. [caption id="attachment_18837" align="alignleft" width="200"] FRU, Rechte bei Through Games[/caption] FRU ist innovativ, unterhaltsam, witzig und zeigt dass in der Kinect einiges an Potential steckt. Der Wiederspielwert ist zwar recht gering, aber der Unterhaltungswert ist recht hoch, vor allem für Zuseher. Das Game ist größtenteils selbsterklärend und oft ist es sehr hilfreich wenn man mit seiner Hand den Bildschirm absucht. Dabei kann man so manches Geheimnis entdecken. FRU besticht durch sein einfaches Gameplay. Durch das strategische Positionieren des Körpers es Gamers kann man Brücken, Treppen und andere Wege sichtbar machen, auf denen das kleine Mädchen bei ihrer Erkundung des Tempels wandeln kann. So kann sie auf dem Bildschirm die einzelnen Levels durchqueren. Dieses Sichtbar-machen verlangt zum Teil präzise und kreative Bewegungen. Das endet nicht selten in ziemlich lustigen Posen, sodass für alle Personen, welche dem Gamer beim spielen zusehen, das Game noch unterhaltsamer wird. Aber auch als Spieler selbst hat man seinen Spaß. Die Erkundungen und die Überlegung wie man dem Mädchen helfen kann, sind innovativ und gut gelungen. FRU bietet einiges an Rätseln und man braucht einiges an Geschick, gleich ob man durch Wasser gefüllte Räume schwimmen muss, von Plattform zu Plattform springen muss, oder man zu zweit durch die Levels springt, läuft, hüpft. Wobei man sagen muss dass man dieses Game besser alleine spielt. Abgesehen von Zusehern, die sich sicherlich gut unterhalten, steht man sich sonst fast zu sehr im Weg. Wobei, wenn einer das kleine Mädchen steuert und der andere mit seinem Körper Brücken baut, ist das sicher auch ein sehr gelungenes Teamwork. FRU wurde von Through Games entwickelt und veröffentlicht. Das niederländische Indie Game Studio wurde im Jahr 2014 zur Entwicklung von FRU gegründet. Das Game verwendet dabei die Kinect Technologie der Xbox One als essentiellen Bestandteil des Games. [box style="tip"]FRU von Through Games erscheint mit FSK 3 ab 13. Juli 2016 für Xbox One und Windows PC. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.[/box] [rwp-review id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Fire Emblem Warriors

39 Days to Mars

Albert & Otto

Remnant: From the As...

Book of Demons

Sherlock Holmes: Cri...