Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Finstere Herzen

Finstere Herzen von Ulisses Spiele ist eine mehrteilige Abenteuer Anthologie, für das Fantasy Rollenspielsystem HeXXen 1733. Es sind drei große Abenteuer enthalten, welche eine Kampagne ergeben. Die gesamte Kampagne soll eine neue Gruppe von der ersten Stufe bis zu Stufe 12 führen und verfolgt einen ähnlichen Ansatz wie die Abenteuerpfade von Paizo.

Finstere Herzen

Die drei Abenteuer, Das finstere Herz des Waldes, Sieben mal sieben Jahre und In Flammen geboren, aus denen die Kampagne besteht, sind recht eigenständig gehalten. Auch wenn das zentrale Thema Hexen sind, sind sie doch recht abwechslungsreich. Wenngleich sie uns vielleicht eine Spur zu linear waren, hatten wir trotzdem unseren Spaß und das Ende war recht episch.

Es ist nicht unbedingt notwendig, aber sehr nützlich und hilfreich, die beiden Quellenbücher Hexenjagd – Kompendium für den Hexenjäger und Hexenzorn – Grimoire für den HeXXenmeister zu verwenden. In der Tat waren einige Professionen durchaus sehr nützlich im Kampf gegen die Hexen, denen man im Verlauf der Abenteuer begegnet.

Trotz einiger handwerklicher Schnitzer sind die drei Abenteuer von Finstere Herzen sehr umfangreich und unterhaltsam. Man erhält als Spielleiter*in viele Informationen, um diese Abenteuer zu leiten. Auch die verschiedenen NSCs, sowie die Schauplätze sind zum Teil sehr umfangreich beschrieben. Ein wenig schade ist, dass die Abenteuer nicht stärker verknüpft sind und dass Schauplätze und Nicht-Spieler*innen-Charakter im Grunde nicht geteilt werden.

epische Bosskämpfe

Es gibt immer wieder schöne Momente, um seinen Charakter auszuspielen, wie auf der Hochzeit im ersten, oder die Suche im zweiten Abenteuer. Was uns weniger gut gefallen hat, ist, dass die zweite Hälfte der Abenteuer recht linear ist und Kapitel in epischen Bosskämpfen, u.a. mit einem Ziegenteufel, einigen Werwölfen oder einer Widernatürlichen Kreatur enden. Das war uns dann doch etwas zu schematisch aufgebaut.

Wer für HeXXen 1733 eine größere, aber nicht riesige Kampagne sucht, oder auch die Abenteuer gerne unabhängig voneinander spielen möchte, wird durchaus viel Spaß damit haben. Einzig, das Quellenbuch Hexenzorn ist, neben dem Grundregelwerk, unabdingbar, weil dort alle Monster und deren Kräfte im Detail beschrieben werden.

Das finstere Herz des Waldes

In diesem Abenteuer findet auf Schloss Gurhof in Niederösterreich eine rauschende Hochzeit statt. Doch im Mittelpunkt des Abenteuers stehen die Kräfte eines unheimlichen Artefaktes. Das Finsterherz ist ein machtvolles Artefakt, im Besitz einer Hexe, doch auch eine Bande von Werwölfen ist auf der Jagd danach. Großes Unheil wird sich breit machen.

Das Abenteuer hat uns natürlich angesprochen, weil es in Österreich spielt, wobei man das, bis auf den Namen der Örtlichkeiten, kaum merkt. Es ist ein recht dynamisches Abenteuer, welches in einem großen, epischen Kampf mündet. Es bleibt zwar linear, aber die Atmosphäre ist sehr gelungen.

Sieben mal sieben Jahre

Vor 49 Jahren haben sich drei Ordensschwestern eines Hospizes in wahre Hexen verwandelten. Sie wurden schließlich
von einem Hexenrichter in einem epischen Kampf getötet, doch seitdem spukt es auf dem Gipfel der Donnerspitze. In den Gewölben des Klosters warten dunkle Geheimnisse auf ihre Enthüllung und etwas unsagbar Böses lauert in den Schatten.

Während die zweite Hälfte sehr kampflastig ist, und man einem vorgegebenen Pfad folgt, ist die erste Hälfte recht investigativ. Das Abenteuer bietet auch einige schöne Möglichkeiten, um seinen Charakter gut ausspielen zu können. Vor allem das Kloster und die dortigen Geheimnisse fanden wir sehr spannend.

In Flammen geboren

Als eine Hebamme unschuldig auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, war ihr Schmerz und ihre Wut so stark, dass sie einige Tage später als Erscheinung zurückkehrte, um furchtbare Rache zu nehmen. Doch dahinter steckt ein dunkleres Böses, ein böser Kult. Außerdem gibt es noch weitere, finstere Geheimnisse im Frankenwald.

Das Abenteuer hat uns am besten gefallen. Es war nämlich nicht nur spannend, sondern auch sehr vielschichtig. Es gab viele verschiedene Spuren, viele Geheimnisse, die man knacken konnte, und auch die Nicht-Spieler*innen-Charaktere waren nicht so schablonenartig, wie zum Teil im ersten Abenteuer.

Finstere Herzen ist eine Abenteuer-Anthalogie für das Rollenspielsystem HeXXen 1733 von Ulisses Spiele und ist seit Juli 2019 als pdf und als Box erhältlich.

75
%
Finstere Herzen von Ulisses Spiele ist eine mehrteilige Kampagne für das Fantasy Rollenspielsystem HeXXen 1733, mit den drei Abenteuern Das finstere Herz des Waldes, Sieben mal sieben Jahre, In Flammen geboren. Die erste Hälfte der Abenteuer ist recht investigativ und man kann die Charaktere schön ausspielen. Die zweite Hälfte wird dann meist linearer und endet nach einem spannenden, wenngleich etwas schablonenartigen Abenteuer in einem epischen Finalkampf.
Pros
  • die Abenteuer sind sehr abwechslungsreich
  • die Abenteuer sind sehr umfangreich beschrieben
  • es gibt sehr schöne Nebenhandlungen
  • vor allem die ersten Hälften sind recht investigativ
Cons
  • einige handwerkliche Schnitzer
  • die Abenteuer sind etwas schablonenartig aufgebaut
  • es endet immer im epischen Bosskampf
  • vor allem in der zweiten Hälfte recht linear

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Iron Kingdoms: König...

Pathfinder: Spiellei...

Handbuch: Völker der...

Coriolis – Atlas Kom...

Demons Age

Operencia: The Stole...