Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Fear State

Fear State von James Tynion IV ist der große Comic-Event innerhalb der Batman Familie von DC Comics, welcher bereits während Future State seinen Schatten vorausgeworfen hat. Bürgermeister Nakano will mithilfe des Magistrats von Simon Saint die Stadt vor Superschurk*innen und auch Superheld*innen säubern. Doch nicht nur Saint treibt ein doppeltes Spiel.

Fear State

Fear State ist eine große Krise, oder der Kumulationspunkt einiger Krisen. Die erste Hälfte ist mehr als nur gelungen. Oft sind es die Nebengeschichten, abgesehen von Arkham City: Stadt des Wahnsinns, welche aber ein wenig enttäuschen. Auch die Wendung im letzten Drittel, mit den Parasiten, fand ich etwas aufgezwungen. Gut fand ich hingegen die Vorgeschichte zur Task Force Z und das Finale und darin vor allem das Gespräch zwischen Batman und Scarecrow.

Catwoman #7

Im Kern von Fear State geht es um Bürgermeisters Nakanos Versuch, die Stadt Gotham von schädlichem Einfluss zu befreien. Verkürzt gesagt, ist er ein Anhänger der These, dass erst kostümierte Schurk*innen, kostümierte Superschurk*innen hervorgebracht haben. Da er das GCPD für zu schwach, zu schlecht ausgerüstet und zu korrupt hält, nimmt er Simon Saints Angebot für eine spezielle Ordnungstruppe an.

Simon Saint will Gotham nach seinen Vorstellungen neu errichten. Er greift dazu unter anderem auf eine These von Dr. Crane zurück, dass, aufgrund der kollektiven Angst, eine Gesellschaft gestärkt aus dieser Prüfung hervorgeht. Er verwandelt den Helden von Arkham, ohne sich darum zu kümmern, dass dieser geistig labil und charakterlich schwach ist, in den Superpolizisten Peacekeeper 01 und er will Gotham in einen Polizeistaat verwandeln.

Der Überwachungsstaat

Jeder verfolgt die eigenen Pläne und keiner versteht dabei die Stadt so gut wie Batman. So geschieht, was schon in Future State angekündigt wurde. Die Stadt macht mithilfe des Magistrats Jagd auf Batman, während dieser die Puzzleteile zusammenfügt. Saints, Nakano, Crane, Peacekeeper, Miracle Molly, Poison Ivy, der Magistrat, das Kollektiv des Klarsinns sind alles Protagonist*innen in diesem Comic. An Batmans Seite finden sich, neben der Bat-Familie, welche aber nur am Rande in Erscheinung tritt, vor allem Ghost-Maker und Harley Quinn.

Die visuelle Gestaltung der Comics erfolgt durch mehr als ein Dutzend Zeichner*innen. Vor allem die Gestaltung der Heft-Serien gefällt mir sehr gut. Zeichner*innen wie Dan Mora und Jorge Jiménez, mit ihren eher düsteren, sehr realistischen Zeichenstilen fand ich eine gute Wahl, für diese dystopische, düstere Geschichte. Aber zeichnerisch fand ich auch den Batman Sonderband: Fear State durchaus interessant. Zum Teil besitzt es etwas unwirkliche Zeichnungen, welche oft den Handlungsstrang um Poison Ivy thematisieren.

Der Inhalt

Batman #61 – #65

Scarecrow hat den Dunklen Ritter in seiner Gewalt und verwandelt Gotham City in einen Ort der Furcht. Zugleich macht sich die Magistrat-Armee bereit, die Stadt zu übernehmen. Gotham City ist zur Stadt der Angst geworden, doch nicht nur die Furcht regiert in Batmans Stadt. Auch Simon Saint und seine Magistrat-Armee terrorisieren die ohnehin schon düstere Metropole. Unterdessen droht der Dunkle Ritter dem Wahnsinn zu verfallen.

In der Batman Heft-Serie findet sich die Haupt-Storyline von Fear State. Hier kann man die wichtigsten Ereignisse verfolgen. Allerdings finden sich auch einige der spannendsten Kapitel darin. Die Comics wurden von James Tynion IV geschrieben. Die Zeichnungen stammen von Riccardo Federici, Ricardo Lopez Ortiz, Jorge Jiménez, Bengal, Christian Duce, Ryan Benjamin, Guillem March, sowie Trevor Hairsine.

Batman – Detective Comics #59 – #61

Als Bürgermeister Nakano angegriffen wird, muss ihn ausgerechnet der von ihm verhasste Batman retten. Das Schicksal von Man-Bat und die Jagd nach der Wahrheit über Task Force Z stehen im Mittelpunkt. Unterdessen stürmt Batwoman das Rathaus, während Deb Donovan und Red Hood der Spur toter Superschurken folgen.

Das Monster Vile versucht erneut Batmans Stadt zu übernehmen und mittendrinnen findet sich Bürgermeister Nakano, welcher ausgerechnet von Batman gerettet werden muss. In den Comics der Batman – Detective Heft-Serie werden die Nebenschauplätze beleuchtet, die aber durchaus wichtige Anknüpfungspunkte zur Hauptgeschichte darstellen. Die Comics wurden von Mariko Tamaki und Stephanie Phillips geschrieben. Die Zeichnungen stammen von David Lapham und Dan Mora.

Catwoman #7

Das Comic (Catwoman #33-#38) handelt von Catwomans Abenteuer während des Events Fear State – Stadt der Angst. Um nicht nur ihr Viertel Alleytown, sondern ganz Gotham zu beschützen, muss Selina gegen den fanatischen Pater Valley und die Hightech-Cops des Magistrats antreten.

Dafür schart sie allerhand Verbündete um sich: Harley Quinn, Gardener und sogar den Riddler! Doch können sie Poison Ivy retten? Catwoman kämpft um Gotham City und Poison Ivy. Die Comics wurden von Ram V geschrieben. Die Zeichnungen stammen von Nina Vakueva, Laura Braga, Geraldo Borges, Caspar Wijngaard, sowie Fernando Blanco.

Batman Sonderband: Fear State

Das Comic (Batman Secret Files: Peacekeeper 01, The Gardener, Miracle Molly, #112–#114 (II)) handelt davon, dass in dieser neuen Story, mit den Antiheld*innen des Batman-Events Fear State, die Leser*innen alles über Sean Mahoney alias Peacekeeper-01, Miracle Molly sowie Poison Ivys Ex-Geliebte Gardener erfahren.

Außerdem kämpft Clownhunter mit einem Monster-Joker, sowie gegen den Wahnsinn und die Furcht, die Scarecrow auf ganz Gotham losgelassen hat. Auch die Herkunftsgeschichten von Peacekeeper-01, Gardener und Miracle Molly sind enthalten. Die Comics wurden von Brandon Thomas, James Tynion IV und Ed Brisson geschrieben. Die Zeichnungen stammen von Dani, Christian Ward, Joshua Hixson, Jorge Jiménez, sowie Jason Howard.

Der Psychologe Dr. Jonathan Crane, alias Scarecrow, mit seinem berüchtigten Angstgas, wurde bereits 1941 von Bob Kane, Jerry Robinson und Bill Finger erschaffen und zählt zu den ältesten Feind*innen Batmans. Die Vogelscheuche hatte ihren ersten Auftritt im Comic World’s Finest Comics #3 vom September 1941. Er kam zur Jahrtausendwende ein wenig aus der Mode, aber zählt seit dem großen DC Comics Relaunch The New 52 zu den wichtigsten Gegner*innen Batmans.

Weitere Geschichten zu Fear State finden sich in Ich bin Batman #1, Nightwing #2 und Harlequin #2.

Die Comickünstler*innen

Die Comics wurden durch viele Zeichner*innen umgesetzt. Während man in den Heft-Serien, mit den großen Handlungssträngen, eher auf recht düstere, aber auch realistische Zeichnungen gesetzt hat, finden sich in den Comics mit den Nebenhandlungen eher sehr unterschiedliche, oft etwas surreale, zum Teil sogar psychedelische Zeichnungen, abseits des klaren Zeichenstils.

Der aus Uruguay stammende Comiczeichner Christian Duce hat für zahlreiche namhafte US-amerikanische Comicverlage wie DC Comics, WildStorm Productions, Marvel Comics und IDW Publishing gearbeitet. Eine seiner ersten Arbeiten war für die Comicserie Kade: Rising Sun von Arcana Comics. Zuletzt hat er auch immer wieder für die Batman Serie Detective Comics gezeichnet.

Der US-amerikanische Comicautor James Tynion IV. hat für so ziemlich jede Batman-Serie bei DC Comics geschrieben und die Serie Red Hood und die Outlaws betreut. Zuletzt war er einer der Autor*innen der Batman Eternal Serie und arbeitete auch an der Batman & Robin Eternal Serie mit. Bei DC Rebirth wurde er mit der ehrwürdigen Serie Detective Comics betraut, welche mit Heft #934 an ihre alte Nummerierung anschloss. Er war auch der Hauptautor des Batman Events The Joker War.

Panini Comics hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Fear State findet sich in den Heft-Serien Batman und Batman – Detective Comics sowie in Catwoman #7, Ich bin Batman #1, Nightwing #2, Harlequin #2 und Batman Sonderband: Fear State. Catwoman #7 wird von Panini Comics in deutscher Umsetzung herausgebracht und erscheint am 28. Juni 2022. Batman Sonderband: Fear State wird von Panini Comics in deutscher Umsetzung herausgebracht und erscheint am 16. August 2022.

87
%
In Fear State will Bürgermeisters Nakano die Stadt von allen kostümierten Superschurk*innen, aber auch Superheld*innen befreien. Dabei hilft ihm Simon Saint, welcher mit seinem Peacekeeper Programm einen Überwachungsstaat errichten will. Auch Dr. Jonathan Crane, alias Scarecrow, will helfen, doch dieser spielt ein falscches Spiel. Daneben gibt es auch eine durchaus spannende Nebengeschichte rund um Poison Ivy, oder auch eine über den Parasiten von Vile. Zeichnerisch sind sie zum Teil sehr stark, mit harten, düsteren Zeichnungen, aber auch mir einigen sehr unnahbaren Zeichnungen.
Pros
  • eine vielschichtige Geschichte
  • ein klarer, düsterer Zeichenstil
  • durchaus aktuelle Entwicklungen unserer Gesellschaft
  • Scarecrow ist ein interessanter Gegner
  • Simon Saint ist erfrischend voller Selbstzweifel
  • Batman dominiert die Geschichte nicht
Cons
  • zeichnerisch oft etwas psychedelisch
  • die Geschichte ist nicht immer spannend
  • verliert sich oft in vielen Nebenhandlungen
  • die Handlung über die Parasiten wirkt etwas konstruiert

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Fashion Beast #1: Ge...

Justice League Dark ...

Huntress, Clownhunte...

BlacKkKlansman

Batman: Der letzte R...

Batman Paperback #7:...